Pokerstrategie


wp booster error:
td_api_base::mark_used_on_page : a component with the ID: thumbnail is not set.

Das Spiel gegen tight-aggressive Spieler

Dass man gegen loose-passive- und tight-passive Spieler leicht Geld verdienen kann, steht außer Frage. Und dass Maniacs meistens absolute Gelddruckmaschinen sind, ist allgemein bekannt. Als gewiefter Winning Player fragt man sich dann aber doch, wie man auch gegen den tight-aggressiven Spieler nicht nur bestehen, sondern gegen ihn auch Profit machen kann.

Der LAG versus TAG

Die klassische Lehrbuchmeinung ist ziemlich eindeutig: der tight-aggressive Spielertyp ist der profitabelste und man sollte versuchen sich diesen Stil anzueignen. Doch mittlerweile ist das nicht immer zutreffend. Denn die Partien werden nicht nur besser, sondern auch tighter.

Tragisch gut

Ist das fair? Da spielt sich Thomas durch die harte online Quali für das diesjährige Premium Liveevent von FullTiltPoker.net: der MEC in Wien. Da performt er auch brick 'n' mortar so gut, dass er den Shot auf die drei Heads Ups um bis zu 1.000.0000 Euro nehmen darf. Und dann...

Kovi braucht Euren Rat

Beim Main Event der Paradise Poker Tour (Buyin: EUR 550 - 20k Startdotation mit 60 minütigen Levels) im CCC Simmering ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
UTG+1 (neu am Tisch): 35k
BB (Kovi): 28k

Montesino Deepstack: Tighter Gegner

Beim Montesino Deepstack (Buy-in: € 135) ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
Spieler in middle Position: 140k
Du sitzt im BB: 180k

Die Geschichte muss passen!

In meinem heutigen Blog geht es um Omaha. Wie auch im Hold‘em versucht jeder Spieler seinen Gegnern durch seine Checks, Bets und Raises eine Geschichte zu erzähle, die preflop beginnt und sich über Flop, Turn und River erstreckt. Bei der Interpretation des Setzverhaltens gibt es kaum Unterschiede zu Hold‘em – am River sollte die Geschichte schlüssig sein, ist sie das nicht, dann stimmt auch meistens etwas nicht!

Top Pair mit Kicker König

Bei einem Liveturnier ohne Re-Entry (Buy-In: € 300 + 30) ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Button: 29k
Spieler im SB: 35k

Top Pair Kicker Bube

Kovis neue Strategie-Frage - Was machst Du in dieser Situation?

Tells beim Poker – Teil 2

Auch wenn ich im letzten Artikel so manch motivierten Spieler etwas enttäuschen musste, sollte niemand, der Ambitionen im Live-Poker-Bereich hat aufgeben und aufhören sich mit Tells zu beschäftigen. Ich werde versuchen die wichtigsten Punkte anzusprechen. Einfache Rezepte gibt es nicht. Es ist besser dies gleich einzusehen anstatt sich mit solchen “Tells à la Carte” zu beschäftigen und am Tisch versuchen einzusetzen - das kann teuer werden!
10,848FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,579NachfolgerFolgen