Pokerstrategie


wp booster error:
td_api_base::mark_used_on_page : a component with the ID: thumbnail is not set.

Genauere Betrachtung der Position

Dass die Position vor allem in der No-Limit Hold’em Variante äußerst wichtig ist, ist wirklich keine Neuigkeit mehr. Ständig liest man, dass man möglichst als Letzter agieren muss, also in Position sein soll. Während dies grundsätzlich ein Vorteil ist weil man mehr Informationen vor seiner Entscheidung erhält, ist es nicht immer ein Vorteil. Manchmal spielt die Position auch eine geringere Rolle.

Schlüsselkonzepte für Omaha

Dass Pot-Limit Omaha das derzeit wohl interessanteste und wachstumsstärkste Spiel ist, sollte jedem klar sein. Auch die wichtigsten Unterschiede zu Hold’em haben wir bereits an einer anderen Stelle ausgearbeitet. Doch es gibt noch weitere, wichtige Konzepte, die den Unterschied zwischen einem Omaha Verlierer und einem Gewinner ausmachen können. Denn die Grenze ist meist fließend und selbst wenn man die wichtigsten Unterschiede zu Hold’em kennt, heißt das noch nicht, dass man auch auf der Gewinner Straße ist. Darum an dieser Stelle wichtige Schlüssekonzepte für Pot-Limit Omaha.

Entscheidendes

Jonah Lehrers Buch „Wie wir entscheiden – Das erfolgreiche Zusammenspiel von Kopf und Bauch“ fasziniert mich. Es hat mir gezeigt, wie gutes Entscheiden aus aktueller neurowissenschaftlicher Sicht auszusehen hat. Ich meine nun ganzheitlich davon profitieren zu dürfen. Denn was außer entscheiden tue ich als Pokertrainer wirklich Entscheidendes?

Bluffst Du am River weiter oder gibst Du die Hand auf?

Bei der CCC Million (Buyin: EUR 550 - 20k Startdotation mit 45 minütigen Levels) ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
CO (guter Spieler aus Kroatien): 45k
Hijack (Kovi): 23k

Deichmann „Most wanted Poker Camp“ – Zur Hand vs Pius

Im Kontext der aktuellen Deichmann-Kampagne „Most Wanted“ spielten fünf Aktionsgewinner ein SnG mit Pius Heinz und mir (Pokerfirma berichtete). Ich schied mit Assen gegen Pius‘ Könige aus und erfahre seitdem Mitleidsbekundungen. Warum eigentlich?

Overbet von einem Regular

Bei einem Live-Turnier (ohne Re-Entry) in Wien (Buy-In: € 300+30) ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Hijack: 32k
Gegner am CO: 35k Startdotation: 20k

Top Pair mit Top Kicker

Bei einem Liveturnier ohne Re-Entry (Buy-In: € 500 + 50) ereignete sich folgende Hand:
Stack der involvierten Spieler:
Du bist im BB: 50k
Spieler am CO: 80k

Bottom Set

Kovis letzte Strategiefrage in diesem Jahr

Gaming Institute (Poker) Camp Mallorca 18 – mein Vortragsbogen

Stephan Kalhamer und das Gaming Institute sind auf Mallorca zum alljährlichen Bootcamp. Wer es nicht auf die Insel geschafft hat, kann so ein bisschen daran teilhaben.
11,963FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,703NachfolgerFolgen