888Poker

Moneymaker & Devilfish für die Poker Hall of Fame nominiert

0

Die World Series of Poker hat die zehn Finalisten für die jährliche Wahl rund um die Poker Hall of Fame bekannt gegeben. Sechs Kandidaten waren bereits 2015 nominiert, dazu gesellen sich Humberto Brenes, Todd Brunson, Eli Elezra sowie Chris Moneymaker.

Jährlich werden ein oder zwei Spieler in die Ehrenhalle der WSOP gewählt. Wie üblich durfte die Poker-Community Vorschläge einreichen. Die endgültige Entscheidung trifft ein Gremium, welches aus den lebenden Hall of Fame-Mitgliedern sowie Vertretern der Medien besteht.

Mit Chris Bjorin, Bruno Fitoussi, Carlos Mortensen, Max Pescatori, Matt Savage und David Ulliott gibt es sechs Kandidaten, die schon im Vorjahr nominiert waren, jedoch Jennifer Harman und John Juanda den Vortritt lassen mussten. Humberto Brenes war ebenfalls schon einmal nominiert. Zum ersten Mal auf der Liste stehen Todd Brunson, Eli Elezra und Chris Moneymaker.

Zu den Favoriten zählen sicherlich Todd Brunson und Matt Savage. Eventuell nimmt man sich jedoch auch die Kritik zu Herzen und holt einen oder sogar zwei der Europäer in die Poker Hall of Fame. Verdient hätte es jeder von ihnen.

Chris Moneymaker, der zweifelsohne seinen Platz bereits sicher hat, wird sich wohl noch ein paar Jahre gedulden müssen. Ebenso Phily Ivey, der noch zu jung ist und erst nächstes Jahr auf der Liste stehen kann. Wer den Cut schafft, wird in wenigen Wochen annonciert werden. Die offizielle Einführung in die Hall of Fame gibt es dann im Rahmen des WSOP 2016 Main Event Final Tables.

Hier die Liste der Nominierten für 2016:

Chris Bjorin
Humberto Brenes
Todd Brunson
Eli Elezra
Bruno Fitoussi
Chris Moneymaker
Carlos Mortensen
Max Pescatori
Matt Savage
David „Devilfish“ Ulliot

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT