WSOP Events weltmeister

WSOP 2016 #64 – Bowker holt Gold im PLO8

Kyle Bowker hat sich das Bracelet beim $3.000 Pot-Limit Omaha Hi-Lo Split 8 or Better der World Series of Poker 2016 (WSOP) geschnappt. Der Poker-Pro setzte sich im Heads-Up gegen Kate Hoang durch.

Für Tag 3 bei Event #64 der WSOP 2016 kehrten 21 Spieler zurück. Bereits im vierten Blind Level wurde der inoffizielle Finaltisch erreicht. Auf der Strecke blieben dabei Poker-Pros wie Ben Yu, Jon Turner, Ari Engel und Marco Johnson.

Seat 1.: Kate Hoang – 375.000
Seat 2.: Chris Ruby – 595.000
Seat 3.: Richard Ashby – 1.800.000
Seat 4.: Anil Gurnaney – 175.000
Seat 5.: Jarred Graham – 330.000
Seat 6.: Kyle Bowker – 610.000
Seat 7.: Daniel Lowe – 550.000
Seat 8.: Noah Bronstein – 980.000
Seat 9.: Scott Clements – 840.000
Seat 10.: Paul Taylor – 865.000
Blinds: 12.000/24.000

Eine Viertelstunde später war auch der offizielle Final Table gefunden. Am Flop ging Scott Clements mit all-in, Anil Gurnaney callte gecovert mit und bis zum River machte Clements den Flush.

Platz 9 ging an Paul Taylor. Der US-Amerikaner callte das Board und war bis zum River mit all-in. Jarred Graham drehte zum Boat um und kassierte den Pot.

Scott Clements, der als Führender in den Tag ging, erwischte es auf Rang 8. Clements war preflop mit gegen Richard Ashby all-in und das Board: Ah: wurde mit einem Full House für Ashby gedealt.

Es dauerte fast drei Stunden, bis der nächste Platz geräumt wurde. Daniel Lowe callte short-stacked am Flop mit einen Shove von Kyle Bowker und Bowker machte bis zum River eine Straight.

Kurz darauf schickte Kate Hoang (Foto WSOP.com) mit gegen Noah Bronstein ( ) an die Rails. Das nächste All-in ließ nicht lange auf sich warten und mit gegen (Board: ) schnappte sich Hoang auch noch den Stack von Chris Ruby.

Nur Augenblicke später war auch Richard Ashby an den Rails. Der Brite ging mit am Turn all-in. Jarred Graham callte mit und kassierte den Pot, als beide Spieler den River verpassten.

Kurz vor Mitternacht ging es dann in das Heads-Up. Während Kyle Bowker bereits in die kurze Pause ging, sahen sich Hoang und Graham den Flop an. Graham spielte an und Hoang callte. Die US-Amerikanerin setzte ihren Gegner am Turn all-in. Graham callte mit und bekam gezeigt. Der River brachte Hoang die Straight und Graham das Aus.

Kate Hoang – 3.290.000
Kyle Bowker – 3.805.000
Blinds: 40.000/80.000

Kyle Bowker (Foto WSOP.com) baute sehr schnell die Führung aus, doch Kate Hoang gab nicht auf und kämpfte sich ein wenige zurück. Auf Augenhöhe kam sie jedoch nicht mehr und am Ende tütete Bowker den Sieg ein. In der letzten Hand brachte Hoang ihren Stack per Check Shove in die Mitte.

Hoang:
Bowker:
Board:

14964-winner-photoBowker callte und zog sich einen Drilling auf dem Turn . Der River war eine Blank und das Turnier entschieden. Kate Hoang kassierte als Runner-Up $182.281, für Kyle Bowker gab es $294.960 sowie das erste Bracelet seiner Karriere.

Event #64: $3000 Pot-Limit Omaha Hi-Lo Split 8 or Better

Buy-in: $3.000
Entries: 473
Preisgeld: $1.291.290

Berichte: Tag 1Tag 2

Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

—> WSOP 2016 Schedule

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Kyle Bowker United State $294.960
2 Kate Hoang United State $182.281
3 Jarred Graham Australia $124.360
4 Richard Ashby United Kingdom $86.422
5 Chris Ruby United State $61.196
6 Noah Bronstein United State $44.171
7 Daniel Lowe United State $32.510
8 Scott Clements United States $24.409
9 Paul Taylor United States $18.702
10 Anil Gurnaney United States $14.629
11 Marco Johnson United States $14.629
12 Timothy Vukson Canada $14.629
13 Rex Clinkscales United States $11.689
14 Ari Engel United States $11.689
15 Jon Turner United States $11.689
16 Bradley Helm United States $9.543
17 Sterling Savill United States $9.543
18 David Solomon United States $9.543
19 Patrick Goulding United States $7.965
20 Blair Rodman United States $7.965
21 Ben Yu United States $7.965
22 Tark Abboud Venezuela $7.965
23 Jason Funke United States $7.965
24 Andrew O’Flaherty Ireland $7.965
25 Tom Koral United States $7.965
26 Aditya Prasetyo United States $7.965
27 David Levi United States $7.965
28 Brendan Taylor United States $6.800
29 Timothy Burt United States $6.800
30 Galen Hall United States $6.800
31 Brandon Paster United States $6.800
32 Raymond Muzyka Canada $6.800
33 Thomas Scarber United States $6.800
34 Adam Owen United Kingdom $6.800
35 Andrey Zaichenko Russia $6.800
36 Cliff Josephy United States $6.800
37 David Nixon United States $5.942
38 Spencer Chen United States $5.942
39 Soner Osman United Kingdom $5.942
40 Sirous Jamshidi United States $5.942
41 John Cernuto United States $5.942
42 Allan Le United States $5.942
43 Rumen Nanev Bulgaria $5.942
44 Jameson Painter United States $5.942
45 Robert Campbell United States $5.942
46 Alexsandr Vinskii Russia $5.316
47 Clemens Manzano Austria $5.316
48 Abdel Hamid United States $5.316
49 Tom Schneider United States $5.316
50 Jens Lakemeier Austria $5.316
51 Cameron Lemmons United States $5.316
52 Brian Nadell United States $5.316
53 Georg Korsavin Russia $5.316
54 Markus Prinz Germany $5.316
55 Danny Noam United States $4.873
56 Tony Kendall United Kingdom $4.873
57 Joshua Jones United States $4.873
58 Keshava Persad United States $4.873
59 Fabrice Soulier France $4.873
60 Chris Ferguson United States $4.873
61 Brad Ruben United States $4.873
62 Martin Staszko Czech Republic $4.873
63 Kyle Adams United States $4.873
64 Joshua Tieman United States $4.579
65 Brett Shaffer United States $4.579
66 Michael Moore United States $4.579
67 Jake Schwartz United States $4.579
68 Willis Deviney United States $4.579
69 Michael Moore United States $4.579
70 Jacobo Fernandez United States $4.579
71 Jeffrey Gibralter United States $4.579

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments