WSOP schedule results weltmeister

WSOP 2016 Main Event: Qui Nguyen übernimmt die Führung!

7

Fünf Spieler sind noch übrig am Final Table des $10.000 Main Events der diesjährigen World Series of Poker (WSOP). Qui Nguyen hat die Führung übernommen, während der Traum vom zweiten „Moneymaker“ für Fernando Pons schon ausgeträumt ist.

Cliff JosephyCliff Josephy (Foto) war der Chipleader, als die November Nine nach etwas über drei Monaten Pause wieder ins Rio All-Suite Hotel & Casino zurückkamen. In der ersten Hand gab es gleich Action zwischen ihm und Qui Nguyen, der sich damit an die Spitze setzte.

Der erste Seat open war dann tatsächlich 888poker Qualifikant Fernando Pons. Mit :Ad: :6c: war er gegen :Kh: :Jc: von Cliff Josephy all-in, das Board :Ks: :Qc: :3s: :9d: :Kc: brachte den Drilling für Josephy und das Aus für Fernando Pons auf Rang 9.

Vojtech Ruzicka startete gut und konnte aufbauen. Für Kenny Hallaert dagegen lief es nicht ganz so nach Plan, als Jerry Wong mit :Ad: :3h: gegen :Ks: :10h: vom Belgier verdoppelte. Er fiel zurück, konnte aber den Schaden bald wieder gutmachen.

Der nächste Seat open war Jerry Wong. Vojtech Ruzicka raiste mit den Queens, Gordon Vayo reraiste mit : Ax: :6x: und Wong fand die Jacks zum All-in. Während sich Gordon raus hielt, callte Vojtech mit den Queens. Das Board brachte ihm sogar noch das Set am River und damit Platz 8 für Jerry Wong und erstmals die Führung für Vojtech Ruzicka.

Griffin Benger, für viele einer der Favoriten an diesem Tisch, musste sich mit Rang 7 begnügen. Short reraiste er im BB mit :As: :9s: all-in, Gordon Vayo callte im SB all-in mit :10s: :10h: . Das Board :9d: :8d: :8h: :2h: :6h: schickte Benger vom Tisch.

Kenny Hallaert erwischte es auf Rang 6. Der Belgier ging preflop per 4-Bet mit :Ac: :Qc: gegen Qui Nguyen all-in. Der Amerikaner callte mit Assen und das Board :Qs: :5h: :4s: :7d: :4h: brachte nicht genug Hilfe.

Qui Nguyen geht mit über 128 Millionen in Chips in Tag 9. Auf Rang 2 liegt mit 63,9 Millionen Cliff Josephy. Der durchschnittliche Stack liegt bei 67.325.000 und die Blind bei 500.000/1.000.000 (Ante: 150.000). An Tag 9 wird das Feld auf drei Spieler herunter gespielt.

Hier die kompletten Chip Counts:

Seat 1: Vojtech Ruzicka (Czech Republic), 62.250.000
Seat 2: Qui Nguyen (United States), 128.625.000
Seat 3: Cliff Josephy (United States), 63.850.000
Seat 4: Michael Ruane (United States), 23.700.000
Seat 5: Gordon Vayo (United States), 58.200.000

Event #68: $10,000 MAIN EVENT No-Limit Hold’em Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 6.737
Preisgeld: $63.327.800

Die Payouts der November Nine:

Platz Spieler Preisgeld
1 $8.000.000
2 $4.658.452
3 $3.451.175
4 $2.574.808
5 $1.934.579
6 Kenny Hallaert Belgium $1.463.906
7 Griffin Benger Canada $1.250.000
8 Jerry Wong United States $1.100.000
9 Fernando Pons Spain $1.000.000

—> Payouts (komplette Liste)
—> Alle Infos zu den November Nine

Berichte: Tag 1ATag 1BTag 1CTag 2ABTag 2CTag 3Tag 4Tag 5Tag 6Tag 7
Main Event im TV: Episode 1 & 2, Episode 3 & 4, Episode 5 & 6, Episode 7 & 8, Episode 9 & 10, Episode 11 & 12 & Episode 13 & 14

Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

—> WSOP 2016 Schedule

7 KOMMENTARE

  1. AQ kann man callen. Er callt das mit 32 Mio behind. Besser natürlich 4 bet auf 8-9 und folden gg shove. Wenn qui nur callt ist es wohl aus, das stimmt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT