WSOP Events weltmeister

WSOP 2016 #16 – Jason Mercier triumphiert beim 2-7 Draw Lowball

Bracelet #4 konnte sich Jason Mercier beim $10.000 2-7 Lowball Championship Event der World Series of Poker (WSOP) abholen. Er setzte sich im hochkarätigen Finale durch, besiegte Mike Watson im Heads-up und sicherte sich so den Sieg für $273.335 – und einiges an Sidebets.

Als klarer Chipleader war der Team Pokerstars Pro schon ins Finale gestartet. Kaum begonnen musste sich auch schon Jesse Martin gegen Mike Watson verabschieden und zu acht ging es an den inoffiziellen Final Table.

Mike Watson hatte Jason Mercier an der Spitze abgelöst, doch mit T-9-7-5-2 schickte Mercier dann Herezel Zalewski mit K-8-5-4-2 nach Hause und holte sich den Chiplead zurück. Das Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Watson und Mercier ging weiter, Watson sorgte für den nächsten Seat open. Dieses Mal traf es Winamax Pro Alex Luneau, der sich J-9-7-5-4 geschlagen geben musste. Auch Stephen Chidwick musste dann seine Chips an Watson abgeben. Mit T-8-6-5-3 unterlag Chidwick Watson mit 9-7-6-4-2 und musste sich mit Rang 6 begnügen.

Watson zog immer weiter davon, doch dann konnte Jason Mercier mit 7-6-5-4-2 gegen Watson verdoppeln und der Zweikampf entbrannte erneut. Die verlorenen Chips glich Watson mit denen von Benny Glaser aus. Letzterer war mit 8-5-3-2 vor 10-7-4-3-2 von Watson, zog auf die letzte Karte aber eine weitere und hatte auf Rang 5 Feierabend. Nach und nach konnte Jason Mercier wieder zu Mike Watson aufschließen und ihn sogar überholen.

Währenddessen lieferte sich Lamar Wilkinson und David Grey den Kampf der Shortstacks. Diesen konnte Wilkinson für sich entscheiden und Grey auf Rang 4 verabschieden. Wilkinson blieb aber weiter der Shortstack und letztlich war er gegen Mike Watson all-in. Mit :Q-J-8-7-4 hatte Watson keine gute Hand, aber auf der letzten Karte gab es die zweite 5 für Wilkinson und so musste sich dieser mit Rang 3 begnügen.

jason-mercier-thumb-winner-photoAls das Heads-up begann lag nun wieder Mike Watson in Führung. Diese konnte er noch kurz ausbauen, dann aber kämpfte sich Jason Mercier wieder heran und holte sich den Chiplead wieder. Dieses Mal war es dann Jason Mercier, der davonziehen konnte und zu einer 2:1 Führung aufbaute. Mit 9-7-4-3-2 musste sich Mike Watson schließlich 8-6-5-4-2 von Jason Mercier geschlagen geben.

Mercier sicherte sich sein viertes Armband, das erste im 2-7 Lowball. $273.335 gab es als Preisgeld für ihn, aber vermutlich noch einiges mehr von anderen Spielern, denn auch er hatte im Vorfeld Braceletwetten angeboten.

Event #16: $10.000 2-7 Draw Lowball Championship (No-Limit)

Buy-in: $10.000
Entries: 100
Preisgeld: $940.000

Berichte: Tag 1Tag 2

Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

—> WSOP 2016 Schedule

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Jason Mercier United States $273.335
2 Mike Watson Canada $168.936
3 Lamar Wilkinson United States $120.025
4 David Grey United States $86.302
5 Benny Glaser United States $62.810
6 Stephen Chidwick United Kingdom $46.277
7 Alex Luneau France $34.522
8 Herezel Zalewski United States $26.078
9 Jesse Martin United States $19.953
10 Anthony Zinno United States $19.953
11 William O’Neil United States $19.953
12 Brian Hastings United States $15.464
13 Mike Matusow United States $15.464
14 Daniel Negreanu Canada $15.464
15 Jared Bleznick United States $15.464

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments