WSOP Events weltmeister

WSOP 2017 Main Event – Blumstein vor Ott und Pollak

Nach Tag 9 ist das $10.000 Main Event der World Series of Poker 2017 auf drei Spieler reduziert. Scott Blumstein hat die besten Chancen auf den Sieg. Noch vom Bracelet träumen dürfen Dan Ott und Benjamin Pollak.

John Hesp
Foto: Jamie Thomson

Sieben Spieler kehrten an den Main Event Final Table der WSOP 2017 zurück. Rund die Hälfte aller Chips lag vor Scott Blumstein. Mit John Hesp (Foto), Dan Ott, Damian Salas und Antoine Saout gab es zudem vier Shorties.

Saout war der erste Spieler, der all-in ging. Nach elf Händen trat der Franzose mit in einem Preflop Race gegen Blumstein an und doppelte auf (Board ). Kurz darauf verdoppelte John Hesp mit Assen gegen Benjamin Pollack und Ace-King.

Weniger Glück hatte Damian Salas ($1.425.000). Der Argentinier callte mit am Flop einen Shove von Dan Ott und musste zusehen, wie sein Gegner am River das Wheel traf.

Saouts angeschlagener Stack wurde von Table Bully Blumstein (AQ < 44) aufgedoppelt. Extrem short-stacked verabschiedete sich dann Bryan Piccioli ($1.675.000). Der Amerikaner ging am Small Blind mit all-in und Dan Ott callte am Big Blind mit Kings (Board ).

Nur vier Hände darauf erwischte es Antoine Saout ($2.000.000). Die Action startete mit Scott Blumstein, der am Button mit eröffnete. Saout callte am Small Blind mit und zu zweit sah man sich den Flop an.

Beide checkten zum Turn . Blumstein spielte an und Saout callte. Der River brachte dem Franzosen einen Driling und Blumstein annoncierte das All-In. Saout überlegte eine Weile, callte und musste an die Rails.

Foto: WSOP

Nach 60 Händen war der Tag beendet. Mit nur noch sechs Big Blinds ging John Hesp ($2.600.000) mit all-in, Benjamin Pollak isolierte und beide verpassten das Board .

Scott Blumstein (i.F.l.) hält mit 226,5 Millionen in Chips die Führung und Benjamin Pollak ist mit 45,9 Millionen der Shorty. Deutlich bessere Chancen hat Dan Ott (i.F.r.), der mit 88,4 Millionen an den Tisch zurückkehren wird. Pollack eröffnet am Button und auf der Turnieruhr sind nur noch 1:33 Minuten für das aktuelle Blind Level (1.000.000/2.000.000; 300.000).

Die Chip Counts für den Final Table:

Seat 2: Scott Blumstein (United States), 226.450.000
Seat 4: Benjamin Pollak (France), 45.850.000
Seat 9: Dan Ott (United States), 88.375.000
Durchschnittlicher Stack: 120.225.000
Blinds: 1.200.000/2.400.000; 500.000

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.221
Preisgeld: $67.877.400
—> die kompletten Payouts

Main Event Berichte:

Starttage: Tag 1A (Chip Counts) – Tag 1B (Chip Counts) – Tag 1C (Chip Counts)
Tag 2: Tag 2AB (Chip Counts) – Tag 2C (Chip Counts)
Tag 3+: Tag 3 (Chip Counts) – Tag 4 (Chip Counts) – Tag 5Tag 6Tag 7
Final Table: Tag 8
—> Main Event Final Table Profile
—> Main Event Final Table Vorschau

—> die WSOP 2017 Schedule
—> alle Ergebnisse der WSOP 2017
—> komplette Las Vegas Turnier-Action im Sommer 2017
Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

Final Table Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1     $8.150.000
2     $4.700.000
3     $3.500.000
4 John Hesp United Kingdom $2.600.000
5 Antoine Saout France $2.000.000
6 Bryan Piccioli United States $1.675.000
7 Damian Salas Argentina $1.425.000
8 Jack Sinclair United Kingdom $1.200.000
9 Ben Lamb United States $1.000.000

—> die kompletten Payouts


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments