WSOP Events weltmeister

WSOP 2017 Main Event – wer wird neuer Weltmeister?

Von den einstmals 7.221 Startern haben nur noch neun Spieler die Chance auf den Sieg. Vier Amerikaner, zwei Franzosen, zwei Briten und ein Argentinier nehmen am Final Table des $10.000 Main Events der World Series of Poker 2017 Platz.

Foto: WSOP

Die WSOP 2017 ist fast beendet. Das letzte Bracelet ist jedoch zweifelsohne auch das prestigereichste Armband. Somit ist die ausstehende Entscheidung auch die wichtigste des Jahres.

Für das $10.000-Turnier meldeten sich 7.221 Spieler aus 83 Ländern. Darunter Deutschland (93), Österreich (65), der Schweiz (12) sowie Luxemburg (4). 1.084 davon landeten im Geld, wobei der Löwenanteil der insgesamt $67,88 Millionen erst ausgespielt wird.

Auf Seat 1 und 2 am Final Table sitzen John Hesp und Scott Blumstein. Das Big Stack-Duo hält knapp über die Hälfte aller Chips. Auf den nächsten Plätzen folgen die beiden Franzosen Antoine Saout und Benjamin Pollak. Jack Sinclair, Damian Salas, Ben Lamb, Bryan Piccioli und Dan Ott komplementieren die „Final 9“.

Final Table Profile:

Seat 1 – John Hesp (64; Vereinigtes Königreich) – 85,7 Mio. in Chips (Rang 2)

Der vierfache Vater und siebenfache Großvater aus Bridlington in England ist der mit Abstand älteste Spieler am Tisch. Hesp spielt zum ersten Mal die WSOP und hat direkt den ganz großen Wurf gelandet. Mit seinen bunten Outfits und seiner guten Laune hat sich der Geschäftsmann zum Fan-Favoriten gespielt.

Seat 2 – Scott Blumstein (25; USA) – 97,3 Mio. in Chips (Rang 1)

Der jüngste Spieler geht mit den meisten Chips in die Entscheidung. Seine $312.142 an bisherigen Turniergewinnen werden durch seinen ersten WSOP-Cash deutlich überboten. Blumstein kommt aus New Jersey und hat einen Universitätsabschluss.

Seat 3 – Antoine Saout (33; Frankreich) – 21,8 Mio. in Chips (Rang 7)

Der in London lebende Poker-Pro sitzt zum zweiten Mal am Final Table des Main Events. In 2009 holte der Franzose Rang 3 und $3,48 Millionen. Dieses Ziel zu überbieten wird kein leichtes Unterfangen, denn Saout geht mit nur 27 Big Blinds ins Finale.

Seat 4 – Benjamin Pollak (34; Frankreich) – 35,2 Mio. in Chips (Rang 3)

Der zweite französische Wahllondoner am Tisch geht von Position 3 aus in die Entscheidung. Der Poker-Pro landete beim Main Event 2013 auf Platz 27 und saß im gleichen Jahr bei einem Side Event am Final Table. Nun will Pollak das Bracelet.

Seat 5 – Jack Sinclair (26; Vereinigtes Königreich) – 20,2 Mio. in Chips (Rang 8)

Der junge Brite ist zum ersten Mal nach Las Vegas gekommen. Bei elf Events landete er dreimal im Geld. Mit dem Final Table hat er dabei direkt einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Der Online-Grinder hat mit Philip Gruissem und Anton Morgenstern zwei erfahrene Mentoren.

Seat 6 – Damian Salas (42; Argentinien) – 22,2 Mio. in Chips (Rang 6)

Der dreifache Familienvater aus Chascomus ist der erste Argentinier am Final Table des Main Events. Mit $919.525 an bisherigen Turniergewinnen ist der Poker-Pro kein unbeschriebenes Blatt.

Seat 7 – Ben Lamb (32; USA) – 18,1 Mio. in Chips (Rang 9)

Wie Saout sitzt der Poker-Pro bereits zum zweiten Mal am Final Table. 2011 holte der Amerikaner Rang 3 und $4 Millionen. Dazu hatte er 2009 einen Deep Run, der erst auf Rang 14 endete. Lamb ist eigentlich ein Cash Game-Spezialist, nennt dennoch schon ein Bracelet ($10K PLO, 2011) sein Eigen.

Seat 8 – Bryan Piccioli (28; USA) – 33,8 Mio. in Chips (Rang 4)

Mit 26 WSOP Cashes und einem Bracelet bei der WSOP Asia-Pacific 2013 ist Piccioli einer der erfahreneren Spieler am Tisch. Mit 42 Big Blinds geht der Poker-Pro von Rang 4 aus ins Finale. Allerdings haben die Big Stacks Position auf Piccioli.

Seat 9 – Dan Ott (25; USA) – 26,5 Mio. in Chips (Rang 5)

Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Dillon hat Dan Ott einen Cash beim $1K Tag Team geholt. Für Ott markiert der Final Table seinen dritten Cash in seiner Live-Karriere. Wie weit er seine 33 Big Blinds bringt, wird sich zeigen.

Final Table Chip Counts:

Seat Spieler Chips bbs
1 John Hesp 85.700.000 107,1
2 Scott Blumstein 97.250.000 121,6
3 Antoine Saout 21.750.000 27,2
4 Benjamin Pollak 35.175.000 44,0
5 Jack Sinclair 20.200.000 25,3
6 Damian Salas 22.175.000 27,7
7 Ben Lamb 18.050.000 22,6
8 Bryan Piccioli 33.800.000 42,3
9 Dan Ott 26.475.000 33,1

Blinds: 400.000/800.000; 100.000

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.221
Preisgeld: $67.877.400
—> die kompletten Payouts

Berichte: Tag 1A (Chip Counts) – Tag 1B (Chip Counts) – Tag 1C (Chip Counts) – Tag 2AB (Chip Counts) – Tag 2C (Chip Counts) – Tag 3 (Chip Counts) – Tag 4 (Chip Counts) – Tag 5Tag 6Tag 7

—> die WSOP 2017 Schedule
—> alle Ergebnisse der WSOP 2017
—> komplette Las Vegas Turnier-Action im Sommer 2017
Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

Final Table Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1     $8.150.000
2     $4.700.000
3     $3.500.000
4     $2.600.000
5     $2.000.000
6     $1.675.000
7     $1.425.000
8     $1.200.000
9     $1.000.000

—> die kompletten Payouts


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments