WSOP Events weltmeister

Börsen Poker – Caesars Interactive steht vor dem Verkauf

Caesars Acquisition Co soll kurz vor dem Verkauf von Tochterfirma Caesars Interactive Entertainment Inc stehen. Die World Series of Poker soll allerdings vorerst im Besitz von Caesars bleiben.

Wie Reuters exklusiv berichtet, sollen sich die Verkaufsverhandlungen rund um Caesars Interactive Entertainment (CIE) dem Ende zuneigen. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf Insiderinformationen.

Dieser Quelle zufolge soll ein chinesisches Konsortium, zu welchem auch die Giant Interactive Group Inc zählt, den Zuschlag bekommen. Der Kaufpreis wird auf über $4,2 Milliarden geschätzt. Ebenfalls am Verhandlungstisch sitzen sollen Netmarble Games und Hasbro Inc, wobei diese Firmen individuell auf CIE bieten.

Zu Caesars Interactive gehört unter anderem Social Gaming Provider Playtika sowie WSOP.com und die Rechte an der World Series of Poker, wobei die aktuellen Verhandlungsgespräche nicht die Echtgeldspiele sowie die WSOP beinhalten sollen.

Bereits Mitte Mai wurden Verhandlungsgespräche seitens Caesars Interactive bestätigt und schon damals, wurde über einen separaten Verkauf der WSOP diskutiert.

Caesars Interactive Entertainment ist eine der wenigen Firmen des Casinokonzerns, die Gewinn erwirtschaftet, wobei WSOP.com und die WSOP nur eine geringe Rolle spielen.

Der Mutterkonzern Caesars Entertainment Corporation steuert derweilen auf eine Insolvenz zu, so dass die Milliarden aus dem Verkauf von CIE direkt an die Schuldner gehen könnten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments