PokerfloorBerlin

Maik ASH gewinnt das Abschluss Event bei der Triple A Series in Berlin

0

Zum Abschluss der Triple A Series in der Spielbank Berlin wurde Sonntag, den 19. März, ein € 70 + 7 Turbo Side Event gespielt. Erneut war das Interesse riesig und gleich 121 Entries sorgten für € 8.470 im Preispool.

Während beim Main Event das Finale lief, wurde um 18:05 Uhr gestartet und jeder Spieler ging mit 40.000 Chips an den Start. Mit schneller Struktur und 15 Minuten Blindlevel ging es zu Sache, zwei Re-Entry hatte jeder Spieler als Option.

Bis weit nach Mitternacht wurde gespielt, mit 121 Entries ging es um 15 bezahlte Plätze. Für den Bubbleboy gab es den ersten Deal des Abends, Tamer verpasste letztlich die Geldränge, ging aber mit € 120 nicht ganz leer aus. Am Finaltisch gab es dann mit fünf Spielern einen Deal der die Entscheidung brachte. Nach Chipcount sicherte sich Maik ASH mit € 1.470 den größten Anteil vom Preisgeld, Stackattack als Runner-up erhielt mit € 1.420 nur knapp weniger. Die weiteren Plätze belegten Leonard, Sung und Manuel.

Mit diesem Turnier war die erste Triple A Series des Jahres beendet, die Spieler brauchen aber nicht lange auf Ausgabe #2 warten. Bereits in der ersten Mai Woche steht der Klassiker wieder im Turnierkalender.

Alle Infos zur Triple A Series und zu den Tagesturnieren der Spielbank Berlin findet Ihr unter spielbank-berlin.de.

 

Platz Name Preisgeld Deal
1 Maik ASH 2.360 € 1.470 €
2 Stackattack 1.465 € 1.420 €
3 Leonard 1.060 € 1.295 €
4 Sung 780 € 1.105 €
5 Manuel 580 € 835 €
6 Alexander 440 €  
7 Boernsen 340 €  
8 Charm 270 €  
9 Han Sulu 215 €  
10 Lothar 175 €  
11 Ludwig 175 €  
12 Audace 175 €  
13 Arno 145 €  
14 Pokerpit 145 €  
15 Alipt 145 €  
16 Tamer   120 €

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT