News

Macau – die Durststrecke hält weiterhin an

0

Das Gaming Inspection and Coordination Buerau hat die Junibilanz der Casinos in Macau veröffentlicht. Zum 25. Mal in Folge hält der Abwärtstrend an.

Immer wieder zeigten sich Analysten optimistisch, dass sich die Zahlen einpendeln, doch auch der Juni brachte keine Wende. Die Casinos auf dem Glücksspieleiland spielten 15,88 Milliarden Macau-Patacas (€1,79 Mrd) ein, was im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang von 8,5% entspricht.

In der ersten Jahreshälfte spielte man insgesamt 107,79 Milliarden Macau-Patacas (€12,13 Mrd) ein, was einem Rückgang von etwa 11,4% entspricht. Ein Ende des Sinkfluges scheint nicht in Sicht zu sein, zumal Chinas Regierung den harten Kurs beibehält.

Doch trotz aller Restriktionen wird weiterhin gezockt, nur eben illegal. Der neuste Trend sind Internetlotterien, die via Crowdfunding bestehende Glücksspielregelungen umgehen. So kann man schon für wenige Cent ein Projekt ‚unterstützen‘, doch kauft im Prinzip nichts Anderes, als ein Los.

Von kleinen Preisen, bis hin zu brandneuen Autos, werden so Preise vergeben. Die ersten Problemfälle sind bereits bekannt geworden. So hat ein Mann aus Guangzhou Lose im Gesamtwert von 160.000 Renminbi (€21,6 Tsd) gekauft.

2014 2015 2016 Vgl. 15/16
Jan 28.739 23.748 18.674 -21,37%
Feb 38.007 19.542 19.521 -0,11%
Mar 35.453 21.487 17.981 -16,32%
Apr 31.318 19.167 17.341 -9,53%
May 32.354 20.346 18.389 -9,62%
Jun 27.215 17.355 15.881 -8,49%
TOT 193.086 121.645 107.787 -11,39%

Einheit = Million Macau-Pataca

Foto: Mimihitam / Wikimedia Commons

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT