Kings Rozvadov

Matthias Steinberg führt zum Start der Pokerbelgique Masters

0

Mit dem ersten von vier Starttagen wurde gestern, den 20. April, im King’s Rozvadov das € 100.000 GTD Main Event der Pokerbelgique Masters eröffnet. 107 Teilnehmer und 21 Re-Entries wurden beim € 135 + 15 No Limit Hold’em Turnier bereits verbucht, 21 Spieler qualifizierten sich für das Finale.

Schon früh traf gestern die belgische Reisetruppe von Pokerbelgique ein. Zunächst wurde noch ein internes Freeroll gespielt, ehe es um 18 Uhr zum ersten Mal beim Main Event an die Tische ging. Das Buy-In von € 135 + 15 brachte 30.000 Chips, die Blinds stiegen alle 30 Minuten. Zwölf Levels waren Late Reg und Re-Entries erlaubt, 15 Levels wurden insgesamt gespielt.

Die 107 Teilnehmer legten 21 Mal nach, am Ende waren es dann doch nur 21 Spieler, die Chips eintüten konnten. Den Tagessieg sicherte sich dabei Matthias Steinberg, der mit 368.000 Chips ein bisschen mehr als „Noizy“ eintüten konnte.

Heute geht es um 18 Uhr mit Tag 1B zu denselben Konditionen weiter, morgen Samstag folgen dann Tag 1C und 1D. Für alle verbliebenen Spieler geht es gemeinsam am Sonntag, den 23. April, ins Finale, die Leveldauer erhöht sich dabei auf 40 Minuten.

Als Side Events stehen heute um 12 Uhr das € 90 + 10 PLO und um 20 Uhr das € 70 + 10 Big Friday Adventure mit einer € 15.000 Garantie auf dem Programm. Alle Details findet Ihr unter pokerroomkings.com.

Pokerbelgique  Masters
Main Event
Date:  20 – 23 April Players: 107
Buy-In: € 135 Re-Entries: 21
Consumption Fee: € 15 Rebuys: 0
Prize Pool GTD € 100.000 Add-Ons: 0
Starting Stack: 30.000 Leveltime: 30/40 min
Entries total: 128 Players left 21
         
         
Pos First Name Last Name Country Chipcount
1 Matthias Steinberg Germany 368.000
2 Noizy   Germany 335.000
3 Giacomo Lorenzino Germany 274.500
4 Laurent Deneve Belgium 265.500
5 Serkan Ögretmenoglu Netherlands 242.000
6 Lazer Gjergji Czech Republic 204.500
7 Alexander Poberejnii Germany 203.000
8 Steve Berdoyes Belgium 193.000
9 Andreas Voss Germany 190.500
10 Sébastien Desterck Belgium 183.500
11 Konstantin Kostyakov Russian Federation 175.000
12 Henadzi Deilik Belarus 172.500
13 Václav Budiač Czech Republic 169.500
14 Atze$Man   Germany 168.000
15 Mehdi Ahmadi Romania 149.000
16 Dejan Tomič Croatia 106.000
17 Ilya Shpiro Russian Federation 101.500
18 André Begas Belgium 97.000
19 Kévin Jeukenne Belgium 85.500
20 David Vaněček Czech Republic 79.000
21 Fabienne Della Coletta Belgium 77.500

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT