News

Online Poker – PokerStars mit Lizenz für Portugal

1

Mit PokerStars hat der erste Online Poker Room in Portugal eine Lizenz erhalten. Sollte alles nach Plan laufen, könnten heute schon die ersten Karten gedealt werden. Einen Dämpfer gibt es dennoch, so wird vorerst in einem abgegrenzten Markt gespielt.

flagge_portugalSeit 18 Monaten muss sich die portugiesische Poker-Community mit Spielgeld begnügen. Dies wird sich nun ändern, denn die Serviços de Regulação e Inspeção de Jogos (SRIJ) hat die fünfte Glücksspiellizenz ausgestellt. Nutznießer ist REEL Europe Ltd, welche eine Tochterfirma von Amaya ist.

Für die Spieler bedeutete dies, dass PokerStars.pt grünes Licht hat. Angeboten werden dürfen Hold’em und Omaha in Turnieren und Ring Games sowie Blackjack und Roulette. Spin & Gos sowie Sportwetten und Slots sollen später hinzugefügt werden.

PokerStars ist der erste Poker Room auf dem regulierten Markt und könnte aufgrund der Rahmenbedingungen vielleicht der Einzige bleiben. Das Ringen um eine Genehmigung war nicht einfach. Im Sommer 2015 trat ein Gesetz in Kraft, welches Anbietern ohne Lizenz den Betrieb untersagte. Nach und nach verabschiedeten sich alle Poker Rooms.

Im Dezember letzten Jahres wurde dann bekannt, dass man eine sogenannte Insellösung anstrebt. Mit viel Mühe konnte die Community die SRIJ jedoch überzeugen, dass dies ein aussichtsloses Unterfangen wird. Die Zusage für einen offenen Markt war jedoch nur von kurzer Dauer und die Regulierungsbehörde ruderte kurzfristig zurück. Nun will man vorerst auf einem abgegrenzten Markt operieren.

Mittelfristig will man die Grenzen öffnen. Entweder komplett, wie beispielsweise im Vereinigten Königreich, oder aber nur teilweise, so dass es zwischen Portugal, Spanien, Frankreich und Italien einen gemeinsamen Markt gibt. Italien und Frankreich sind derzeit sehr aktiv und wollen bereits nächstes Jahr einen gemeinsamen Spielerpool haben.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT