News

Poker EM 2009 – Nationscup: Das Team von Juha Helppi

Am 11. Oktober 2009 kommt es beim Nationscup der Poker EM 2009 im Casino Baden zum großen Showdown. Auch Finnland wird mit zwei Teams vertreten sein, eines wird von Juha Helppi angeführt. Und er hat sich mit Jani Sointula, Ilkka Koskinen und Jens Kyllönen wahrlich keine Anfänger ins Boot geholt.

Juha Helppi zählt zu den bekanntesten finnischen Spielern. Und das, obwohl er mit seinem 2002 WPT Titel eigentlich keinen Mega-Erfolg wie manch andere feierte. Dennoch ist er nicht nur bekannt, sondern auch einer der besten Spieler seines Landes. 2007 gewann er die erste PartyPoker Premier League, 2008 wurde er bei der dritten Premier League Dritter. Bei der EPT Deauville 2009 sicherte er sich das € 20.000 Highroller Event. Unzählige Cashes, Final Tables und Siege kann der 32jährige Finne bereits verbuchen. Er ist ein gern gesehener Gast bei vielen TV-Produktionen. Im Pot Limit Omaha ist Helppi mindestens genauso gut wie im No Limit Hold’em und immer für einen Sieg gut.

Jani Sointula, der Mann mit den langen blonden Haaren. Auch wenn der Name in unseren Breitengraden nicht so geläufig ist, Sointula war bereits einige Male bei der Poker EM in Baden mit dabei. Auch er kann über eine Million Dollar an Turnierpreisgeldern vorweisen, wobei sein größter Erfolg vielleicht der Sieg beim Monte Carlo Millions 2004 vor Juha Helppi war, sein größter Cash aber Platz 2 beim Grand Prix de Paris im Jahr 2006. Seine beste Disziplin ist sicherlich No Limit Hold’em, aber auch im Pot Limit Omaha konnte er schon den ein oder anderen Erfolg feiern.

Ilkka Koskinen hat zwar weder ein Bracelet, noch einen WPT oder EPT Titel und dennoch zählt der Mann aus Vaasa ebenfalls zu den besten finnischen Pokerspielern. In Finnland holte er sich 2007 das Midnight Sun, 2009 auch noch das Finnish Open Championship of Poker. Dass er auch im Pot Limit Omaha was zu sagen hat, zeigen seine Final Tables in Finnland, aber auch beim Master Classics of Poker in Amsterdam. Bei der WSOP Europe 2008 verpasste er beim £ 5.000 PLO Event auch nur knapp den Finaltisch und belegte Platz 10.

Jens „Jeans“ Kyllönen, das Nesthäkchen im finnischen Team. Gerade mal 19 Jahre alt, holte er sich doch tatsächlich den Sieg bei der EPT Kopenhagen 2009. Über 1,1 Millionen Dollar war sein Sieg über Peter Hedlund im Heads-up wert. Der Youngster steht erst ganz am Anfang seiner Pokerkarriere und kann auch außer seinem EPT Titel bereits einige Erfolge vorweisen. Auch er ist wie Jani Sointula ein überwiegender No Limit Hold’em Spieler. Aber langsam hat er sich auch mit Pot Limit Omaha angefreundet.

Beim Team von Juha Helppi ist in jedem Fall die Frage, wie gut dieses Team im Seven Card Stud ist. Im No Limit Hold’em hat sich Helppi wahrscheinlich eines der stärksten Teams zusammengestellt, auch die Leistungen im Pot Limit Omaha werden beeindruckend sein. Aber ob ein Youngster wie Kyllönen auch gegen die alten Hasen im Seven Card Stud bestehen wird können? Auf jeden Fall sind die Finnen mit diesem Team siegfähig. Ob auch siegreich, werden wir im Oktober im Casino Baden sehen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments