PokerStarsLive

PSC Bahamas: Bryn Kenney holt das $50k Single Day

0

Ein weiteres High Roller bei der PokerStars Championship Bahamas 2016 ist entschieden. Beim $50.000 Single Day No-Limit Hold’em setzte sich am Ende Bryn Kenney gegen Mustapha Kanit durch, was dem US-Amerikaner $969.075 einbrachte.

Foto: PokerStars Blog

Während es für die Normalsterblichen das $5.000 Main Event gab, so durften vergangene Nacht die High Roller wieder unter sich spielen. Auf der Schedule stand das $50k NLHE Single Day und insgesamt 49 Spieler traten an. 20 von ihnen kauften sich doppelt ein, so dass es um $3.313.035 an Preisgeldern ging.

Mit am Start war Schauspieler und Comedian Kevin Hart. Der redselige US-Amerikaner sorgte für viel Stimmung und nutzte auch das optionale Re-Entry, konnte sich jedoch trotzt seiner Witze, nicht zum Sieg schwatzen.

Sein Ende kam mit :As: :10d: gegen Christoph Vogelsang. Hart brachte seinen Stack preflop in die Mitte und sah zu, wie das Board mit :2s: :5d: :9d: :3h: :10c: gedealt wurde. Vogelsang drehte Pocket Jacks um und Kevin Hart verabschiedete sich.

Für Vogelsang kam wenig später das Ende mit :As: :Qh: gegen Justin Bonomo und :Ac: :Kc: . Ebenfalls vorzeitig an den Rails waren Koray Aldemir sowie Igor Kurganov, der sogar zwei Bullets abfeuerte.

Zu den weiteren Spielern, die ihre Buy-Ins als Verlust abschreiben mussten, zählten Justin Bonomo, Sam Greenwood, Steve O’Dwyer, Adrian Mateos, Charlie Carrel, David Peters, Jason Koon, Ivan Luca, Anton Astapau, Mike McDonald, Vojtech Ruzicka, Ike Haxton, Erik Seidel, Jason Mercier, Daniel Negreanu sowie Paul Newey, Dan Shak und Bill Perkins.

Foto: PokerStars Blog

Kurz vor 22 Uhr Ortszeit platzte die Bubble. Pechvogel war Oleksii Koroshenin, der sich preflop mit :Jh: :10h: gegen Daniel Dvoress :As: :2h: verabschiedete. Beide verpassten das Board :5d: :5s: :8h: :4s: :9s: und während der Ukrainer einpackte, nahmen die verbliebenen neun Spieler am Final Table Platz.

Der Finaltisch wurde schnell ausgedünnt und kurz nach 1 Uhr, ging es in das Heads-Up. Mustapha Kanit und Bryn Kenney hatten es allerdings nicht eilig und das Duell der Beiden Poker-Pros zog sich noch weitere zwei Stunden.

In der letzten Hand ging Kanit mit Pocket Nines in die Mitte, Kenney callte mit :Ac: :Jc: und floppte direkt einen Buben. Das Board zeigte am Ende :Js: :Qc: :2d: :7c: :3h: , was die Entscheidung bedeutete. Kanit erhielt als Runner-Up $695.740 und Kenney die Siegprämie in Höhe von $969.075.

$50k NL Hold’em Single Re-Entry

Buy-In: $50.000
Spieler: 49
Re-Entries: 20
Preisgeld: $3.313.035

1: Bryn Kenney (USA), $969.075
2: Mustapha Kanit (Italy), $695.740
3: Byron Kaverman (USA), $452.220
4: Dan Colman (USA), $341.240
5: Stephen Chidwick (UK), $265.040
6: Ben Tollerene (USA), $205.400
7: Sergi Reixach (Spain), $162.340
8: Daniel Dvoress (Canada), $125.900
9: Cary Katz (USA), $96.080

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT