Passwort vergessen
Samstag, 19.04.2014
Pokerfloor Berlin-Spielbank Berlin
Spielbank Berlin – Gewagte € 75.000 Garantie
am Montag, Oktober 1, 2012

Beim Triple A Event # 22 der Spielbank Berlin gibt es erstmals einen garantierten Preispool. Satte € 75.000 liegen beim € 100 No Limit Hold’em (unlimited Rebuys + Add-on à € 50) in jedem Fall im Pot. Dafür bietet man sogar zwei Starttage mit maximal 200 Spielern an. Kann die Garantiesumme erreicht bzw. überschritten werden?

Im King’s Casino wurde am Wochenende mit drei Starttagen und Re-Entry Option ein € 100 Turnier gespielt. Dabei kamen 718 Entries zusammen, was ja schon sehr ansehnlich ist. Ganz so viele Spieler braucht es beim Triple A Event # 22, das von 25. bis 28. Oktober gespielt wird, nicht. Aber man geht schon von mindestens 300 Spielern aus.

Dass man mit € 100 (+ € 10 Fee) auskommt, sollte man nur in wenigen Fällen einkalkulieren. Eher wahrscheinlich sind € 200 (+ € 10). Denn für das Buy-In gibt es 5.000 Chips und mit Rebuy/Add-on spielt man so mit 20.000. Da lässt es sich bei den 25 Minuten Levels schon pokern und ab Tag 2 steigen die Blinds dann auch nur alle 45 Minuten. Womit man dann eigentlich schon wieder ein Deepstack Turnier hat, zumal die Blinds flach ansteigen.

Die Rebuys (unlimited) sind in den ersten vier Levels möglich, neun Levels werden an Tag 1 gespielt. Scheidet man an Tag 1A aus, kann man es natürlich an Tag 1B neuerlich versuchen. An Tag 2 (27. Oktober) starten die Blinds bei 600/1200, Ante 100 und steigen dann eben erst alle 45 Minuten. Das Finale wird am 28. Oktober gespielt.

Bei 300 Spielern und ausgehend von durchschnittlichen 1,5 Rebuys und einem Add-on wäre man schon knapp an der Garantiesumme. Für maximal 200 Spieler hat man täglich Platz und man darf schon damit rechnen, dass vor allem Tag 1B (26. Oktober) sehr voll sein wird. Aktuell kann man nur Tickets für den ersten Starttag reservieren. Grund dafür ist natürlich, dass nicht alle Spieler am zweiten Starttag das Sternberg-Theater stürmen und dann aus platztechnischen Gründen Spieler weggeschickt werden müssten. Wer sich sein Stück vom € 75.000 Kuchen holen will, sollte ohnehin den ersten Spieltag wählen, denn notfalls kann man es dann eben an Tag 1B noch einmal versuchen.

Natürlich werden die Turnierspieler wieder mit Softdrinks, Kaffee und Tee versorgt, auch kleine Snacks werden gereicht. Und wer schon einmal in der Spielbank am Potsdamer Platz war weiß, dass im Umkreis zahlreiche Lokale für wenig Geld keine kulinarischen Wünsche offen lassen. Auch günstige Hotels lassen sich in unmittelbarer Nähe zur Spielbank finden.

Alle Infos zum Triple A Event # 22 findet Ihr unter www.spielbank-berlin.de. Anmeldungen sind persönlich in der Spielbank und unter der Telefonnummer 030-255 99 210 möglich.

6 KOMMENTARE
Kerri am Dienstag, Oktober 2, 2012

5000 chips, 25 minuten blinds? ernsthaft? und dann nur 5 stunden spieltzeit an tag 1a und b? wer hat sich denn den mist wieder ausgedacht…sry aber das is einfach nur mist. 25 minuten, da gibts ja bei sachpreisturnieren längere levelzeiten. lol-donkament

Kerri am Dienstag, Oktober 2, 2012

Und um mal nicht nur kritik rauszuhauen, das mit den 75k garantiert ist natürlich super aber ich persönlich habe lieber ne gute struktur als nen garantierten preispool

Terminator am Samstag, Oktober 13, 2012

Überleb ma erstma die 5 std………Ich find das Klasse!!!

tom am Samstag, Oktober 20, 2012

Mit 25 min. Level am Anfang ist gut, denn es sollen ja genug Rebuys zustande kommen um das die 75k auch reinkommen. Nur wenn die Teilnehmerzahl und der eingespielte Pot der Garantiesumme entsprechen wird die Spielbank Berlin weiterhin sich große Turniere
leisten können und somit der Pokerstandort Berlin gesichert.
Lg. Tom

Günther am Mittwoch, Oktober 24, 2012

Wer am Tag 1a mitspielt und überlebt der hat dann am Tag 2b frei oder wie läuft das bei so einem Turnier ab ? Sry ich bin ein Anfänger aber würde gerne mal so ein größeres Turnier mitspielen. Wäre nett wenn jemand schreiben würde.

MfG, Günther

Pokerfirma Redaktion am Mittwoch, Oktober 24, 2012

ja, wenn man 1a spielt und Chips hat, dann hat man an 1b nix zu tun