Pokerstrategie

Top Pair Kicker Bube

36

Bei einem Liveturnier ohne Re-Entry (Buy-In: € 500 + 50) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am CO: 15k
Spieler UTG: 30k
Startdotation: 20k

Infos zum Gegner:
Er war bis dato sehr aktiv und er hat sehr viele Pötte ohne Showdown gewonnen. Er ist ca. 20 Jahre jung, er spielt mit einer Sonnenbrille und Du kennst ihn nicht.

Bei einem vollen 9er Tisch openraist der Spieler UTG bei Blinds 100/200 Ante 25 auf 500, alle Spieler folden zu Dir am CO, Du callst mit :Kc: :Jc: und die restlichen Spieler folden. Den Flop :9c: :7c: :6d: bettet Dein Gegner mit 800 und Du callst. Den Turn :Kd: checkt Dein Gegner, Du bettest 2k und Dein Gegner callt zügig. Den River :2d: bettet Dein Gegner mit 6k.

Was machst Du in dieser Situation?

36 KOMMENTARE

  1. Das ist hier wirklich schwer zu sagen. Natürlich kann er den Flush haben. Oder er war bereits am Flop fertig und will dich mit der hohen Blockbet ärgern. Die Bet auf dem River in Pothöhe legt beide Verdachtsfälle nahe. Hier kommt es wirklich auf den Gegner an und wie er DU einschätzt. Aber warum callt er auf dem Turn die 2K? Ich gebe ihm hier eine bessere Hand als KJc und folde deswegen.

  2. hinter merkwürdigen zügen (wie bspw. pre und flop leaden, turn check/callen und river wieder gas geben) steckt meist kein bluff :D
    mir fällt tatsächlich ausser dem set :Kh: :Ks: keine hand ein, die er am river hier für value bettet.
    und wir haben selber einen :Kc: .
    AA, AK-KQ, two pairs, sets 99-66 würden den turn immer weiter betten (müssen). set 22er hätte ich wohl am turn gefoldet und das wäre schon sehr loose aus UTG geöffnet.
    ich CALLE hier, da ich ihm nach der line nur das set KK, super lucky ducks oder totale luft gebe.

  3. (oh, dachte der river is ne :2h: )

    auch den diamond flush gebe ich ihm irgendwie nich, da er den draw am turn doch weiter gefeuert hätte, zumal er dabei doch min :Ad: :Qd: halten sollte.

    weiterhin CALL.

  4. Mgl. flush draw wird nur gecheckt? Straße am Flop vollendet? Eher nicht nach Check am Turn wohl doch eher Open ender? Zu schnell am River „Stärke“ suggeriert, darum all in stellen, KK u.a. würde er auch als agg Spieler anders angehen.. selbst Druck aufbauen, weil er wissen muss, dass er nur mit Diamond flush die nuts haben kann und ihm selbst viele Hände gegenstehen Second nuts wie Straße 8,10 ….dadu den Flop gecallt hast und du nach Check auf Turn bettest. Suggerierst du selbst die Straße flush die Gefahr, so wie du den Spieler einschätzt, lohnend reinzustellen

  5. Für mich ein easy call spot! Kein bock zum analysieren was er nicht alles haben kann, aber um meinen Kicker mache ich mir in diesem Fall am wenigsten Sorgen! Entweder er hat den flush oder wir haben ihn geschlagen. Aber bei einem aktiven 20 jährigen Spieler der schon sehr viele Pötte ohne showdown gewonnen hat gehe ich davon aus dass er wenn der flushdraw am turn für ihn aufgestiegen wäre, dass er nochmal gebarrelt hätte (~ zu 70%).
    Daher easy call, Kartenvergleich und weiter geht’s!

  6. Als erstes sind für mich die Infos „sehr aktiv“ und “ hat viele Pötte ohne Showdown gewonnen“ hier am PC nicht sehr hilfreich. Gibt auch Leute, die treffen einfach gut, auch bei einer hohen Anzahl an Händen. Da bräuchte ich dann wieder den Hergang der einzelnen Hände und Boardstruktur, um daraus wirklich Rückschlüsse ziehen zu können.

    Konkret in der Hand schlagen wir nur nen Bluff, das ist erstmal Fakt. KJs ist in Position sicherlich gut spielbar, aber bringt einen eben in genau solche Situationen, wie wir sie jetzt haben. Da er viele Hände spielt und 150BBs vor sich hat, werden auch viele Suited Connectors dabei sein, so dass hier jede Hand, die unseren K schlägt, denkbar ist. Von der gefloppten Straße bis hin zum Runner runner flush und Kx oder AA. Für mich sieht es aus, als hätte er hier die Straße gefloppt oder nen set oder zumindest eine Kombi in Karo, die auf dem Flop gut getroffen hat wie 9d8d oder Ähnliches. Der K auf dem Turn schrägt uns entweder ab oder hat uns getroffen, sodass eine Bet mit einer starken Hand fast alle Action killt und wenn wir nen K haben, setzen wir meistens eh und wenn er nen starken draw hat wie 9d8d, dann will er nicht geraised werden, also würde auch die Line Sinn machen. Auf dem River kommt dann das dritte Karo und nun hat er Angst, dass wir behind checken, daher muss er von vorne anspielen. Ich sehe hier einfach kaum noch Bluffs in seiner Range, zumal er die meisten wohl drei mal gebarrelt hätte. Entweder hat er die Straße oder den Flush. Set wäre auch noch möglich, aber damit hätte er wohl den Turn selbst gesetzt. Ich gebe ihm 9d8d oder 7d8d, eventuell noch 8T.

  7. Ganz ehrlich, ich traue mich gar nichts mehr sagen. Ich habe gestern mein erstes bullet CC-Million (550Euro buy in) gestpielt und es ist unglaublich was für grottiges Poker live gespielt wird! Poker ist Tod?- Niemals. Bin meist aus zeittechnischen Gründen nur auf den virtuellen Tischen zu finden aber das Niveau bei einem 10$ Turnier ist mind. genauso gut wie bei einem teuren live Turnier (wenn nicht besser)!
    Wenn Leute große 3bets preflop mit, wo es klar ist dass es bei diesem etwas shorteren Spieler (aber immer noch über 22BB hat) am flop auf ein all in hinaus läuft, mit 2 4 suited zahlen und dann jubeln dass sie ihren flush treffen wird mir schlecht.
    Auch 67 suited war bei einem repush all in eines shortstacks (mit 12BB) und einem cold call eins dritten Spielers dabei wovon sich der Spieler nicht trennen konnte! …abgesehen von anderen postflop schlecht gespielten Händen!
    Mir ist noch immer schlecht und ich glaube ich ziehe mich aus diesem Analysegschäft hier zurück denn was ich gestern gesehen habe so kann man die österreichischen Spieler nicht analysieren!
    Limpen ist anscheinend auch wieder in geworden, denn J10 in early Position kann man ja nicht folden und wenn man raisen würde könnte man ja 3-bettet werden und dann 2BB verlieren! So etwas sehe ich normal nur auf win2day- oh hoppala, das sind ja auch nur Österreicher ;-)

      • Ach nicht so schlimm, bekam halt keine guten spots aber war mit meinem Spiel eigentlich sehr zufrieden ;-)
        Bin heute (Samstag) auch wieder am Start, werde aber erst wenn wir beide kommendes Woende im heads up sitzen meine Identität preisgeben ;-)

        • Dann müssen wir die Preisgebung Deiner Identität leider auf nächstes Jahr verschieben, denn ich bein leider gebusted (AdTd vs. 55 für 15 BBs preflop allin).
          Wie ist es Dir ergangen?

          • Livepoker ist noch sehr lange nicht tot.
            UTG raist mit 9 BBs auf 2,5 BBs und foldet dann auf einen Push :-D

          • Ich muss ein bisschen relativieren, gestern war das Feld echt sehr tough! Hatte am Donnerstag anscheinend wirklich 2 Tische die nicht so oft vorkommen- und ich konnte keinen Nutzen daraus ziehen- ahhhhh :-(
            Gestern war ok, bin noch dabei knapp über 20 BB- brauche also noch einen verdoppler ;-)

          • Haha ja die Leute lassen sich wirklich oft bis zu 4-5 BB runterblinden und haben keine Ahnung von shortstackspiel und fold aquity! Bei uns beginnt halt das shortstackspiel bei 13BB und der repushstack bei 20BB- bei manch anderen halt erst bei 4-5 BB ;-)

          • Schade, ja mach ma die heads up Teilung nächstes Jahr ;-)
            Kurze Analyse :-) : AT 15BB push UTG finde ich auch sehr grenzwertig?! Der call mit 55 gegen ein UTG push mit 15BB natürlich auch!! Wie siehst du das?

          • Ich stimme Dir bei beiden Varianten zu 100% zu.

            Mein Bustout war wie folgt:
            Aggressiver Spieler pusht in middle Position mit 12,5 BBs allin, alle folden zu mir ins BB und ich calle mit 15 BBs mit AdTd. Muss man nicht unbedingt callen, allerdings war ich ziemlich kartentot den ganzen Abend und ich war der Meinung, dass dieser Spot gut für die Wende ist ;-)
            Callst Du das auch? Oder wartest Du auf einen besseren Spot?

          • Naja, ich würde es mit 15BB fast nie callen! Für mich beginnt erstens erst die danger zone bei 12-13 BB. Zweitens callst du in diesem spot ein all in mit einer Hand mit der du gegen einen seriösen Spieler sehr oft dominiert bist aber fast nie selbst dominierst und wenn es gut läuft hast du einen coinflip wie in deinem Fall. Und da du der caller bist hast du nur die Chance die Hand im showdown zu gewinnen. Wenn du pusht hast du fold aquity auf deiner Seite und kannst die Hand auch preflop gewinnen und wenn du einen caller hast kannst du immer noch mit dem board gewinnen. Also ich finde den push mit 55 ok, aber den call eben schlecht. Außer wenn der butten oder der small blind pusht würde ich wahrscheinlich callen! Was anderes wäre noch wenn ein bigger stack der sehr oft light opened dann kann man ruhig mit deiner Hand repushen! Aber ich versuche meistens ab 12-13BB first in zu sein wenn ich all in gehe und nur mit sehr guten Händen erst repushen!

          • Oje, das tut mir sehr leid :-(
            Wie hoch waren die Blinds als Du ausgeschieden bist?
            Wie war Dein Bustout?

          • Blinds gerade angestiegen auf 4k/8K, ich war sehr sehr short war extrem Kartentod und hatte aber auch (fast) nie die Möglichkeit zu pushen. War auf 7-8BB runter und repushte dann mit KQ (leider)gegen ein open wo ich hoffte dass ich einen coinflip (10-10 oder JJ) habe und nicht dominiert bin. Es war AQ ;-(
            Das lustige war noch der flop: 9 10 J :-)
            …wollte aber nicht sein dass es hält :-(
            Veileicht noch ein bullet Ende nächster Woche, danach heißt es wieder sparen oder zumindest die verluste online reinspielen ;-)

          • Schade ganta :-(
            Mir persönlich gefällt Dein Push nicht, da Du schon zu short bist. Da warte ich lieber auf einen Spot, wo ich als Erster reinstellen kann.
            Good luck für die weitere Bullet!

        • OK, Deine Gedanken machen Sinn.
          Mein 1. Gedanke war Fold, aber dann habe ich mich doch zu dem Call entschieden (gegen diesen Gegner), weil ich wusste, dass er mit einer breiten Range seine 12,5 BBs pusht.
          Du hast aber schon recht, dass der Call in Wirklichkeit schlecht ist – aus den oben genannten Gründen :-(
          Wie ist es Dir heute bei Day 2 ergangen?

  8. Ich persönlich finde, wenn man sich auf sowas nicht einstellen und es ausnutzen kann, dann sollte man nicht zu große Töne spucken. Mir sind 8 Spieler von der Sorte lieber am Tisch als ein Fedor. Gehört für mich zu einem guten Pokerspieler dazu, dass er die Situation erkennt und dann sein Spiel anpasst. Und das hat nichts mit der Nation zu tun, sowas hast du im Hobbypokerbereich überall.

    • Ach das war keine Beschwerde sondern nur eine Feststellung. Finde doch gut dass es anscheinend ganz viele solche Spieler ;-) Nur kann ich hier keine seriöse Antwort mehr geben seit dem ich gesehen habe wie in der großen weiten Welt live bei einem 550 Euro gespielt wird ;-)
      Und es kommt fast nur auf liveeindrücke an bei schwierigen Entscheidungen, denn es werden soooo viele tells (seizing, timing und auch Gestik/Mimik) preisgegeben wenn man nicht gegen einen halbwegs seriösen Spieler spielt!

      • Jo, aber die Schwierigkeit haben wir ja alle hier. Von daher hilft es doch jedem weiter, wenn man sich hier mal dran versucht, sich einer Hand ganz sachlich zu nähern.

  9. bei der line von UTG sehe ich zu selten ein bluff, als das ich bereit bin eine fast pot-size donkbet auf dem river zu callen. ich vermute ein A-high-flush bei villain, deshalb -> fold.

  10. Call.

    Wir haben die Hand schlecht gespielt. Preflop und Flop finde ich noch ok, aber den Turn hätten wir mal besser behind gecheckt. Gegen einen sehr aktiven Spieler würde ich in der passiven Rolle bleiben, egal wie stark meine Hand ist.

    Mit unseren Monstern lassen wir ihn die Arbeit übernehmen und schlagen erst am River zu. Mit unseren mittelstarken Händen sollten wir den Pot nicht künstlich aufblasen. Aber genau das ist hier geschehen. Die „Turnregel“ ist doch ganz einfach sollte jeder mittlerweile inne haben…
    Unser Gegner callt den Turn sehr schnell, das kann ein wirklich guter Spieler mit der 10 8 Straße machen oder als gute Falle mit einem Set. Die Straße werde ich aufgrund des UtG-Raise mal ignorieren. Ein Set ist möglich, aber unwahrscheinlich. Eigentlich hat mir der Gegner aber dennoch einmal zu viel Stärke gezeigt, und ich müsste folden. Aber wenn der Gegner hier wahrnimmt, dass hier auch die anderen Spieler am Tisch seine Spiellaune wahrnehmen, dann ist unsere Turnbet als möglicher Steal für ihn logisch. Aus seiner Sicht haben wir uns nicht rumschubsen lassen wollen, wir floateten den Flop und wollen nun klauen (Dummweise für ihn, haben wir aber getroffen). Aber wenn er so denkt, warum checkraist er dann nicht? Ich vermute, dass ihm die Turnkarte zusätzliche Outs verschafft hat. Daher callt er nur. Für einen aktiven Spieler ist es klar, dass er den River erneut bettet, falls sein Draw nicht ankommt. Hätte er am Turn einen Showdown-Value-Call gemacht, warum sollte er dann den River von vorne anspielen??

    Nun stellt sich die Frage, wie stark war sein Draw auf dem Turn? Der Flush in Karo kommt an, leider fehlt mir die Setzgeschwindigkeit am River. Die wäre ein Anzeichen dafür, ob er den Flush gemacht hat. Vom Spielertyp her vermute ich mal, er hat sehr schnell gesetzt. Und daher calle ich hier (Gegen einen nicht ganz so aktiven Spieler hätte ich den Fold gefunden).

    Ich gebe ihm QT in Kreuz. Und er hat leider seinen Flushdraw verpaßt :-)

  11. Anbei die Auflösung:
    Ich habe gecallt und Villain zeigte mir AdQd für die Nuts.

    Anbei meine Gedanken zu der Hand:
    Preflop:
    So deep ist der Call OK, wobei mit solchen Starthänden wird man leider oft dominiert.

    Flop:
    Standard Call mit dem Flushdraw.

    Turn:
    Nach dem Check von Villain war ich mir sicher, dass ich vorne liege und ich wollte die Partie am Turn beenden. Die Gedankengänge von bf beschreiben das optimale Turnplay bestens.

    River:
    Hier war ich wieder einmal viel zu neugierig, um den guten Fold zu finden :-(
    So wie viele von Euch geschrieben haben, ist es viel eher eine Valuebet als eine Bluffbet –> somit sollte man hier den Fold-Button finden.
    In letzter Zeit bin ich eher der Kovi-Fish als das Kovi-Chicken :-D

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT