Casinos Austria

Winter Poker Championship – Das Poker Highlight im Casino Seefeld

1

Im Winter in Seefeld pokern, das ist ohnehin schon seit Jahren ein Muss für viele. Von 16. bis 26. Februar feiert in diesem Jahr die Winter Poker Championship im Casino Seefeld ihre Premiere und es wird ein Poker & Snowfun Festival mit vielen bekannten Namen.

Was im Sommer die Poker EM in Velden ist im Winter die WPC in Seefeld. Elf Tage lang jagt ein Turnierhighlight das nächste, wobei die Buy-Ins von kleinen € 100 + 12 beim Satellite bis hin zu € 5.400 beim High Roller Event reichen. Ein Ziesel-Rennen sorgt für sportliche Abwechslung und erstmals gibt es mehrere Livestreams. Das Gesamtpaket stimmt und das schlägt sich auch in den Buchungszahlen nieder, denn schon jetzt sind nicht nur die Hotelkontingente erschöpft, sondern auch schon viele Turniertickets gebucht.

Das gilt vor allem für das Auftaktevent, das € 300 + 30 Snow Poker Festival. Auf win2day.at kann man sich schon seit längerem dafür qualifizieren und viele haben die günstige Gelegenheit auch schon genutzt. Drei Starttage (16./17./18. Februar) gibt es, für alle verbliebenen Spieler geht es dann in Tag 2 und das Finale gibt es dann auch im Livestream zu sehen. 30.000 Chips und Levelzeiten zwischen 30 und 60 Minuten sorgen für beste Voraussetzungen. Was man dabei auch nicht vergessen darf, ist die Playersparty am 17. Februar, bei der abgetanzt werden kann.

Gefolgt wird das Snow Poker Festival vom € 1.000 + 80 Seefeld Classic, das über zwei Tage gespielt wird. Die High Roller geben sich am 21. und 22. Februar die Ehre und hier darf man mit einem sehr internationalen und namhaften Feld rechnen, denn viele internationale Pros haben schon ihr Kommen zugesagt.

Bevor das Main Event beginnt, gibt es noch ein € 500 + 50 PLO Championship Event, das ebenfalls über zwei Tage gespielt wird und mit 25.000 Chips und 40 bzw. 45 Minuten Levels auf jeden Fall den Namen Championship verdient.

Ebenso das € 2.000 + 160 Main Event. Wie bekannt wird mit 50.000 Chips und 60 Minuten Levels gespielt, ein Re-Entry ist bis zum Start von Tag 2 möglich. Das Finale wird dann ebenso wieder im Livestream zu sehen sein. Auf win2day.at wird es Satellites für die Österreicher geben und auch auf Intertops kann man sich für das Main Event qualifizieren.

Neu ist, dass bereits um 13 Uhr Spielbeginn ist. Das kommt vor allem dem Cashgame entgegen, denn allzu viel Platz ist bekanntlich nicht in Seefeld. Durch den früheren Start wirkt man Wartelisten entgegen und so kommen auch diejenigen, die nur zum Cashgame da sind, auf ihre Kosten.

Wer unbedingt in Seefeld mit dabei sein will, sollte sich bald um eine Unterkunft kümmern. Im Krumers Alpen Resort hat man ein zusätzliches Kontingent blockiert, aber auch hier ist die Nachfrage hoch. Unter Seefeld.com findet Ihr einen guten Überblick über noch freie Quartiere. Ebenso ist eine Ticketreservierung vor allem bei den Turnieren mit kleineren Buy-Ins dringend empfohlen. Viele Tickets für das Opening Event sind schon weg und wer an bestimmten Tagen spielen will, dem ist auf jeden Fall eine Reservierung mittels 10 % Anzahlung zu empfehlen.

Alle Infos rund um die Winter Poker Championship findet Ihr unter winterpokerchampionship.at. Für weitere Fragen steht Pokermanager Marcel Pipal unter der Telefonnumer +43 664 810 44 00 oder per Email an marcel.pipal@casinos.at gerne zur Verfügung.

1 KOMMENTAR

  1. Die Vorverlegung von Startzeiten kann nur begrüßt werden. Ich kenne nicht all zu viele Turnierspieler, die sich darum reißen nach 1 oder 2 Uhr noch am Tisch sitzen zu müssen. Bei den Cashgamer mag das anders sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT