WSOP Events weltmeister

WSOP 2014 Main Event Tag 3: Knapp vor der Bubble

Kürzer als erwartet war der dritte Tag beim $10.000 Main Event der World Series of Poker (WSOP) 2014. Da die Bubble schon sehr nahe gerückt ist, haben die Verantwortlichen früher gestoppt. Damit geht es an Tag 4 um das Erreichen der 693 Geldränge. Chipleader ist Andrew Liporace.

Mit 1.864 verbliebenen Spielern und Phil Ivey als Chipleader ging es in den dritten Tag. Viele Shortstacks mussten sich recht schnell verabschieden. Auch Humberto Brenes war einer der Early Bustouts, als er mit gegen von Olivier Busquet antrat. Ebenso erwischte es auch Reto Herrmann bereits im ersten Level des Tages, auch Gavin Smith und Dan Kelly mussten ihre Plätze räumen. Auch für Daniel Negreanu platzte der Traum vom Main Event Sieg, als er mit dem Top Pair gegen den gefloppten Flush von Jeffrey Chang verlor.

Theo Jorgensen setzte auf den Straight Draw, der allerdings nicht ankam und das Set seines Gegners beförderte ihn an die Rails. Bei Isaac Baron lief es deutlich besser. Er holte sich die Führung und eliminierte mit auch Andrew Lichtenberger, der mit Queens all-in war. Ein Shortstack war mit auch noch in dieser Hand, das Board und alle Chips gingen zu Baron.

Bei den Deutschen lief es nicht schlecht, Manig Loeser baute auf, andere konnte Ihr Stacks zumindest halten. Johnny Chan erwischte es dagegen gegen den Flush von Rocky McNatt, auch Schauspieler Kevin Pollak musste an die Rails, als er mit gegen Asse lief. Ebenso verabschiedeten sich Fatima Moreira de Melo, Jake Cody, Barry Greenstein – und auch der amtierende Weltmeister Ryan Riess. Er hatte lange Zeit als Shortstack gekämpft, dann war er mit Pocket 4s gegen Pocket 9s von Steve Brecher all-in. Das Board half nicht mehr weiter und Ryan Riess musste den Traum der Titelverteidigung aufgeben.

Phil Ivey fiel ein wenig zurück und auch bei den deutschen wurde es ein wenig enger. Ole Schemion blieb letztlich auf der Strecke, auch Kitty Kuo, Erik Seidel, Chris Moneymaker, Antonio Esfandiari und viele mehr.

In Level 15 hieß es dann „Clock stopped“, Mit rund 750 verbliebenen Spielern ist die Money Bubble schon zum Greifen nahe. Andrew Liporace ist der neue Chipleader, aber viele Big Names sind noch im Turnier. Lasell King ist einer der Big Stacks, Manig Loeser kam ebenfalls gut durch den Tag. Pierre Mothes tütete 336.500 ein, Bodo Sbrzesny kommt als Shortstack mit 114k wieder. Den Rest zeigt der Chipcount in Kürze.

 

World Series of Poker 2014:

ScheduleLive StreamWSOP NewsWSOP.com

Event #65: WSOP Main Event

Buy-in: $10.000
Entries: 6.683 (771/2.144/3.768)
Preispool: $62.820.200

verbliebene Spieler: 746
durchschnittlicher Stack: 268.753
Blindlevel: 15 (2.000/4.000, Ante 500)

weitere Infos unter www.wsop.com

Prizepool:
1st    $10.000.000
2nd    $5.145.968
3rd    $3.806.402
4th    $2.848.833
5th    $2.143.174
6th    $1.622.080
7th    $1.235.862
8th    $947.077
9th    $730.725
10th-12th    $565.193
13th-15th    $441.940
16th-18th    $347.521
19th-27th    $286.900
28th-36th    $230.487
37th-45th    $186.388
46th-54th    $152.025
55th-63rd    $124.447
64th-72nd    $103.025
73rd-81st    $85.812
82nd-90th    $72.369
91st-99th    $61.313
100th-162nd    $52.141
163rd-225th    $44.728
226th-288th    $38.634
289th-351st    $33.734
352nd-414th    $29.400
415th-477th    $25.756
478th-549th    $22.678
550th-621st    $20.228
622nd-693rd    $18.406

Chipcounts:

 

http://www.pokerfirma.com/news/wsop-2014-main-event-tag-3-chipcounts/238713


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mijagi-san
6 Jahre zuvor

Postiert dürfte auch noch drin sein

Mijagi-san
6 Jahre zuvor

Pospiech meinte ich sorry

dacharlie
6 Jahre zuvor

Schön wenn man mit knapp 30BB als Shortstack gilt 🙂