News

Zypern im März – Ist es mit Pokerparadies vorbei?

Hallo liebe Pokerkollegen,
Mit einem 28 Mann Team waren wir wieder nach Zypern unterwegs. Diesmal ist es wirklich mehr Negatives als Positives zu berichten. Einer meiner Kollegen – Thomas Scheld (Topspieler und mein guter Freund) war so deprimiert, dass er seine negative Eindrücke in einem Reisebericht zusammengefasst. Ich hab mal gehört, dass wir in einem demokratischen Land leben, also gebe ich es ohne jegliche Korrektur an Euch weiter:

„Katastrophale Zustände im Merit Poker Club auf Zypern:
Erpressung, Abzocke , Prostitution , Bandenkriminalität u.v..m all dies wird geduldet von Poker Chef Mike Pelitci und seinem gesamten Team. Nie mehr in das hochgelobte Merit trotz schönem, ordentlichem Gewinn auf Zypern,
ein Reisebericht von Thomas Scheld

Mehr als 5 mal war ich bereits im Merit Texas Holdem Club auf Zypern aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Zuverlässigkeit war ja noch nie Ihre Stärke, aber das man sogar Stammgäste erpresst ist neu. Gebucht habe ich 3 Zimmer für insgesamt 4 Personen von 07.-10.03.2011, mit möglicher Verlängerungsoption bis 14.03.2011, dieses wurde mir auch so wie immer durch Bobby.G bestätigt. Voller Freude kamen wir zu viert ins Merit zur Turnier Woche. Allerdings sollte die Freunde nicht all zu lange anhalten, da wir feststellen mussten, das man ohne jegliche Rücksicht auf Spieler und Hotelgäste mehrere Baustellen im Merit eröffnet hatte. Diese wurden Tag und Nacht inkl. Sonntags mit Presslufthammer, Bagger und Co bearbeitet. Ohne jegliche Chance ausschlafen zu können, war ich nach 2-3 Tagen schon recht angefressen. All unsere und andere Beschwerden wurden völlig ignoriert. Das dieser Umstand aber eigentlich der harmloseste war, hätte ich nicht gedacht. Ich stellte fest, das neben einer Russischen Nutz Spieler Gruppe, bestehend aus ca. 30 -40 Leuten, auch eine große Gruppe Rumänischer Spieler ca.25-30 Leute anwesend war. Also von den üblichen Fischen wie Türken und Libanesen u.a., war kaum einer zu sehen. Auffallend war, das die Rumänen immer mit mindesten 5 Leuten an einem Cashtable spielten . Alles wahrscheinlich nur gute Freunde, die nicht gegeneinander spielen, dachte ich anfangs. Allerdings war auffallend, dass selbst die Nutz bis zum River immer gecheckt wurde, allerdings nur wenn die Rumänischen Spieler unter sich in der Hand waren. Alles nur Freunde, die angeblich die Pötte nicht unnötig in die Höhe treiben wollten. Dieses sollte man schon verstehen bei 3 Prozent Racke ohne Cap hieß es. Als ich dann auf jedes Raise 5 Rumänische Calls oder Foulds hatte, konnte ich mich dem Eindruck nicht verwehren, das doch sehr gute Freunde sind und ich es hier doch eher mit einer gut organisierten Rumänischen Bande zu tun habe, die ein bomben Geschäft auf Zypern zu erwarten hat. Da sich alle in Ihrer Sprache, auch während des Spieles unterhielten, ohne das irgend jemanden vom Personal was sagte. Auf mehrfacher Bitte von mir dieses zu unterbinden, wurde ich nur ausgelacht. Als ich auf dieses dubiose Spiel keine Lust mehr hatte, unterhielt ich mich mit einigen sehr guten lokalen Spielern die ich aus der Vergangenheit kannte. Alle saßen ohne zu spielen an einem Tisch und hatten ebenfalls keine Lust mehr zu spielen. Da diese schon längst festgestellt hatten das sie an solchen Tischen keine Chance haben. Der eine sagte lachend die Rumänen hätten aber auch was Gutes, sie hätten doch so tolle Frauen dabei, die sogar käuflich zu erwerben wären. Anfangs wollte ich dies nicht so recht glauben, da der Pokerchef Herr Pelitci sich regelmäßig mit den Damen und den dazugehörigen Männern wie alte Freunde unterhielt. Allerdings viel mir dann bei näherer Beobachtung auf, das die Damen alle 1-2 Stunden Ihre Runden durch die Spieler drehten und immer wieder schauten wer das meiste Geld an den Cashtables vor sich hat. Hier wurde dann regelmäßig das Gespräch gesucht. Mal bei dem einen dann bei dem anderen und eine Stunde später bei einem ganz anderen, hm….. auf jeden Fall mehr als nur kontaktfreudig.

Scheinbar reicht den Poker Chefs im Merit die Einnahmen von 3 Prozent ohne Cap an den Cashtables nicht, hier wird mit vollem Bewusstsein des Pokerchefs und dem gesamten Merit Team Prostitution angeboten. Ich wollte es zwar nicht war haben, aber die Damen genießen auch offensichtlich einen deutlich höheren Stellenwert als ein Stammgast, der immer mit mehreren Leuten kommt. Allerdings ein Stammgast der gewonnen hat, daran ist man hier nicht wirklich interessiert! Als ich nach all dem Ärger beschlossen hatte, mir trotz allem die Laune nicht verderben zu lassen , dachte ich, ich konzentriere mich jetzt auf die wirklich guten Turniere, für die habe ich nun mal die Reise und all die anderen Umstände auf mich genommen. Also ziehe ich das jetzt durch, zumal ich in den Turnieren recht erfolgreich war und schon 5 stellig vorne war. Hinzu kam noch das Problem, das einer meiner Kollegen im Satellite ein Main Event Ticket im Wert von 5000 Dollar gewonnen hatte, dieses durfte nicht verkauft werden somit musste er spielen. Also ging es jetzt um die Verlängerung um 3 Nächte mit Ohropax. Jetzt hieß es aber, es tut uns leid aber wir sind sold out, haben keine Zimmer mehr, aber ich/wir tun natürlich unser bestes. gemeint war aber, das beste fürs Merit . Nach mehrfacher Frage an Boris und Mike was denn mit meiner gebuchten Option sei, hieß es nochmals, wir haben keine Zimmer mehr, außer wenn ihr das Main Event spielt, dann könnt Ihr alle bleiben, dann sind auf einmal Zimmer frei, sogar 3 aber nur wenn wir für nur 5500 das Main Event spielen. Als ich darauf hin erklärte, dass ich mich für ein Zimmer nicht erpressen lasse, hieß es dann, dann haben wir halt keine Zimmer mehr frei. Darauf hin machte ich Mike und Boris klar, das ich mit meinen Kollegen auf jeden Fall abreise und garantiert nie wieder kommen werde. Da hier jede Rumänische Prostituierte offensichtlich mehr Wert ist als ein Stammgast. Denn alle Rumänen inkl. Prostituierten hatten nämlich mehrere Zimmer im Hotel und ich glaube kaum dass die das Main Event spielen. Jetzt hat man dann doch gemerkt das ich das ernst meine was ich sage. Auf einmal versuchten sie mich zu besänftigen, ich solle mich doch nicht so aufregen, man würde mir sogar meine bisherigen Hotelkosten erstatten, für die Unannehmlichkeiten. Dies war zwar eine positive Überraschung, aber auch gleichzeitig wieder eine mehr als bedenkliche Sache. Denn man wollte mir zwar meine Kosten für mein Zimmer erstatten. Aber eine nette Dame erklärte, wir haben aber leider keine Euro, wir können nur Türkische Lira zurückgeben (und das in einem angeblichen 5 Sterne Casino Hotel wo stündlich 100.000 Euro und mehr über die Theke gehen). Ich akzeptierte diese kleine Abzockerei zwangsläufig, da ich keine Lust mehr hatte zu diskutieren, nach 2 mal schlechtem Wechselkurs hatte ich wenigstens rund 90 Prozent meines gezahlten Hotelpreises zurück. Dies hört sich trotz allem eigentlich noch gut an. Wenn man allerdings berücksichtigt, das fast jeder Stammspieler im Haus genau wie jeder türkisch sprechender aus Deutschland nie für sein Hotel bezahlt, ist das wohl nach all dem Ärger nur ein kleiner Trost. Auch als mir Boris angeboten hat, ich könnte sein Zimmer haben, er würde in ein anderes Hotel gehen, war ich nicht mehr begeistert da mich die gesamte Situation mächtig sauer gemacht hat.

Ich jeden Fall werde ich mich nie wieder im Merit abzocken lassen. Die ehemals guten Partien gehören hier wohl der Vergangenheit an. Die armen türkischen und libanesischen Fischlein, werden alle ausgenommen, von guten russischen und sehr gut organisierten rumänischen Spielern und der Pokerchef guckt mit zu und bringt lieber den netten Damen Chinese Poker bei. Dies ist offensichtlich interessanter als seine Stammspieler zu schützen.
Als ich nach meiner Abreise Herrn Mike Pelitci ausrichten lies, das ich über die Umstände berichten werde, hat er mir durch einen Bekannten ausrichten lassen, ich sei jetzt auf der Black List in allen Merit Casinos und wenn ich nach Zypern käme würde er mich polizeilich abführen lassen. Ich denke hier zeigt er sein wahren Charakter oder vielleicht hat er auch nur von seinen „guten Gästen“ gelernt . Ich wünsche ihm auf seinem Weg viel Erfolg, ich hoffe nur ohne all zu viel europäischer Beteiligung.

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich einen solchen Bericht veröffentlichen kann. Aber selbst auf die Gefahr hin, dass Boris nie wieder einen Ton mit mir spricht, muss ich dieses tun. Ich sehe mich verpflichtet dieses zu tun, denn ich bin einer von denen, der sehr vielen europäischen Poker Spielern das Merit in Zypern empfohlen hat, als es da noch wirklich interessant war, aber leider ist hier der Blick für das Wesentliche eines gut geführten Hauses völlig verloren gegangen.“

Ja, wenn wir schon bei Negativen bleiben, gibt’s noch etwas, was Thomas übersehen hat und zwar die Wartelisten für die Pokertische. Also das größte Problem für mich persönlich in Nord-Zypern sind die Regeln (nicht nur im Pokerbereich), die eigentlich Pflicht sein sollten, aber sind es doch nicht, wenn es um die VIP Kunden geht. Zwei Mal während dieser Reise hab ich nicht aufgepasst und der Platz am Pokertisch wurde für VIP Customer weggegeben, obwohl einer der Kollegen an der Reihe war.

Die Tatsache, dass ich Bericht von Thomas veröffentlicht habe, bedeutet nicht, dass ich mit allem einverstanden bin.
Ich versuche es kurz zu fassen:
1) Thomas und seine Kollegen hatten mich gebeten, die Zimmer im Merit zu reservieren bis 10 März mit der Option auf Verlängerung bis 14-ten. Hab ich probiert so zu buchen, aber leider ging es nicht. Als Option hab ich ein anderes Hotel vorreserviert.
2) Die Baustellen waren wirklich schlimm, obwohl ich es mit Hilfe von Ohropax geschafft habe fast normal zu schlafen.
3) Zu Thema Prostitution: also ich weiß nicht. Gerüchte davon hab ich gehört, Bestätigung habe ich aber noch nicht. Die rumänischen Damen haben Spieler interviewt und wurden mit den Siegern fotografiert. Wenn schon da was dran war, kann man es nicht als Service betrachten? Ich persönlich halte nicht viel von der „käuflichen Liebe“ aber die sahen echt gut aus, also mich störte das alles in keinem Fall, lol.
4) Ich hab mein bestes getan, dass Thomas zufrieden bleibt und war bereit, ihm mein Zimmer zu geben, aber er war schon auf dem emotionalen Punkt, wo kein Zurück mehr möglich war. Mit Mainevent spielen „Erpressung“ habe ich überhaupt nichts zu tun. Merit führt aber schon seit langer Zeit diese Politik, dass wenn die Zimmer knapp werden, die Mainevent-Spieler Vorrecht haben.
5) Die Rumänen sind zum ersten Mal mit einem ca. 20 Mann Team eingereist. Drunter waren wirklich zehn Profis. Die Russen sind wenig gefährlich, weil die hauptsächlich online spielen. Wo Thomas wohl recht hat, jetzt muss man Table-Selection tun. Es ist nicht nötig, mit fünf Rumänen ein Tisch zu spielen.
6) Mr. Mike Peltekci hat Thomas das Geld für Zimmer zurückerstattet. Emotionsspiegel wurde aber mit Blacklisten bestrafft.
7) Angefressen aber mit gut fünfstelligem Gewinn ging es für Thomas nach Hause (würde ich gern jede Reise haben, lol).

Die wichtigste Frage für mich wäre „Sind die Partien immer noch gut und Rake zu schlagen?“ Meiner Antwort ist eindeutig – Ja. Eigentlich hab ich nie versprochen, dass in Zypern alles reibungslos wie in Österreich oder Deutschland abläuft. Die Leute sind in Zypern zwar sehr nett, aber die sind wohl anders. Ich wünsche keinem von Euch, hier Geschäfte (außer Poker zu spielen, lol) zu machen. Um hier erfolgreich zu spielen, muss man die Toleranz-Grenze ein Meter nach oben schieben. Aber das lohnt sich. Wer es aber nicht kann – besser zuhause bleiben. Wir (die Kollege aus dem deutschsprachigen Raum, die ich gebracht habe) haben im letzten Jahr gut über 2.000.000 $ in Zypern „abgesaugt“. Kann man wohl sich ein bisschen gedulden, oder?

Die März-Turnierergebnisse kurz gefasst: Wir hatten insgesamt sieben mal Präsenz am Finaltischen, aber leider nur zwei mal unter den ersten 3. Im Mainevent war das beste Ergebnis der 12. Platz von Alex Hering aus Hamburg (Gewinner von $1k Bounty event).

Mein Turnier war ok am ersten Tag bis zu einem schlechten Read, der mich eigentlich alles gekostet hat. Einer der acht Sätze, die ich für mich seit vielen Jahren aufgeschrieben habe lautet – „Trust your instincts“. Also ich bereue nichts.

Ich hatte einen gesunden Stack von 52k bei Average 33k, mein Gegner – sehr guter junger Russe – 38k. Er hat sehr gut und kreativ gespielt, viel geraised und 3- gebetet. Er raiste UTG auf die üblichen 2.2BB, bekam einen Call in mittlerer Position und ich callte in Position mit . Squeeze-Raise hier wäre auch angebracht, aber ich hab es vor kurzem schon gemacht und wollte es mit change gears versuchen. Flop kam und beide haben gecheckt. Ich spiele hier Standard-Bet ca 60% vom Pot an (2,4k) und bekomme ein großes Reraise vom Russen – 9,5k. Der dritte ist weg und ich sehe, dass der Russe, der normal ganz cool ist, auf einmal mega-nervös geworden ist. Er hat noch ca. 27k behind. Folden ist natürlich der erste Gedanke, aber er war nie so nervös mit den großen Händen zuvor. Meine Instinkte sagten mir – er ist schwach und wenn er nur Flash-Draw (ohne 2 overs) hat, kann er das All-In nicht callen. Also wie man so schön sagt –„Jeder hat mal eine Entschuldigung“ – All-In. Er callte sofort und zeigte Atombombe – .

Aus den gebliebenen 14k hab ich sehr schnell 34k gemacht und verlor dann wieder einen 35k Pot mit AJ vs K3 (mein Gegner wollte eigentlich nach Hause, was er fünf Minuten später doch geschafft). Tag 1 hatte ich mit 14k abgeschlossen. Tag 2 kam ich noch auf 40k zurück , aber kurze Zeit später pushte ich mit nach einem Raise desselben Russen. Der callte mit . und das wars.

Für diejenigen von euch, die in der Lage sind, die Toleranzgrenze nach oben zu korrigieren und Geld brauchen, bietet der Merit Pokerroom die „Middle East Poker Championship“ von 11. bis 17. April. Ausführliche Info gibt es unter http://www.meritpoker.com/events. Die Hotelrenovierung sollte vorbei sein und die Lufttemperatur muss bei ca 25°C betragen. Mein email bleibt pacific.boris@yahoo.de.

Bis bald auf Zypern,
Euer BobbiG


28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Marco
9 Jahre zuvor

Bis bald auf Zypern?????????
Wer soll da noch hinfahren in diesen Saustall

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

na dann will ich doch mal meine meritgeschichte erzählen.

ich war jetzt 8 monate auf zypern und bin 100%ig überzeugt,das die pokerpartie im merit rigged ist.

aber der reihe nach…..

auf vermittlung von bobbi g bin ich letzten sommer nach zypern.
der deal war,täglich holdem 1-2 bis 5-10 spielen und im 5sterne-hotel kost und logis für „kleines geld“.
ich bin zwar omahaspieler aber so den sommer rumbringen,why not?
also hin!
die partien 5/5,5/10,10/25.mit 5% uncapped.
durch die qualitaet der dortigen regulars,so gerade eben,noch spielbar.aber wirklich nur so gerade eben!
also hab ich mich immer auf das kleinst mögliche limt beschraenkt und quasi meine „pflichtstunden“ runtergespielt.

fuer mich lief es alles andere als gut,aber das kenn ich ja.

an den tischen spielten 2 spieler superlag:
mike peltekci und ein junger libanese namens rami shoulman oder so aehnlich.

beiden lief es,sagen wir mal,mehr als gut.so gut,dass mein misstrauen von pot zu pot,den sie erfolgreich riverten, grösser wurde.
ich spielte in der folge immer zurückhaltender und die regelmaessigen aufforderungen doch 10/25 zu spielen,lehnte ich dankend ab.
mit der begründung,das ich zu wenig bares bei mir haette.
aber ich hatte ein bankkonto eröffnet und money was on the way,was ich ihnen auch sagte.
woraufhin mr.mike,der bisher keine 5 saetze mit mir gesprochen hatte,mir doch anbot, das das kein problem waere und ich nicht auf mein geld warten müsste.er würde mir gerne aushelfen,damit ich jetzt schon hoeher spielen koennte!!!!!!

ich bin jetzt mehr als 25 jahre in dem geschaeft und weiss exakt was es bedeutet,wenn ein fremder dir geld zum spielen leihen moechte.

anlass genug fuer mich den spielbetrieb einzustellen,respektive woanders zu spielen.

3 tage spaeter jedoch,zu vorgerueckter stunde,
hab ich nochmal im pokerroom vorbeigeschaut.es lief eine softe 5/5 partie,mit ein paar freiern.
weder mr.mike noch der libanese am tisch.
einzig mike`s bruder robert,der eher selten cashgame spielte,war am tisch.
ein platz war noch frei (zu robert`s rechten).
also hab ich mich mal hingesetzt und eine auflage gewechselt.
die partie verlaeuft ruhig und normal,keine super-lags,keine miracles.

irgendwann faellt mir ein chip vom tisch.ich bueck mich runter um ihn aufzuheben und sehe folgendes:

von der tischplatte herunter haengt ein duennes kabel (ca.20cm lang),an diesem kabel befestigt ist eine platine (4x5cm),auf dieser platine blinkt eine led in rot.gefolgt von einem dünneren kabel(ca.10 cm lang)an dem eine batterieknopfzelle haengt.

das ganze befindet sich mittig unter dem tisch,ein wenig links von mir.
also genau da wo mr.robert breitbeinigst davor sitzt.

„wtf,is that?“hab ich natuerlich gefragt,dabei mr. robert angestoosen und auf die elektronik gezeigt.
keine reaktion!
„hey man,what is this?“
wieder keine reaktion!
einzig seine gesichtsfarbe ist jetzt deutlichst kräftiger und die körperhaltung agressiv angespannt.

zum bessern verstaendnis:
der tisch hat keine mischmaschiene oder sonstiges.nur holz und filz.

also hab ich mich an den spieler zu meiner rechten gewandt,mit derselben frage.
bevor dieser ueberhaupt schauen konnte,schreit mich ploetzlich mr. robert an:
„do you wanna ask the same question over and over again?“
„of course,till i get an answer.
i`m not used to wires hanging down a pokertable.so what`s that?“
der mann ist jetzt voellig neben sich und superaggro.
„this is a listeningdevice from the casino“!
„oh yes,now i see.tx for clarification.“

bin aufgestanden und hab ausgecasht

also video macht das casino von der decke mit kameras,wie ueberall;
und audio mit bastelset aussem conrad-elektronikmarkt.betrieben mit knopfzelle.

ja noe,is klar!

-teil 1 ende-
in teil 2
warum ich denke das das 25k full tilt highroller auf krumm wegging.

gg
9 Jahre zuvor

Finde es sehr merkwürdig, dass zweifelhafte Werbebotschaften hier veröffentlicht werden dürfen.

Sorry, aber das stinkt zum Himmel und das ein Kenner der Szene das nicht mitbekommen soll…klar.

danilo
9 Jahre zuvor

Wer hat denn das 25K-Event gewonnen?!?! 😉

Hallo
9 Jahre zuvor

Mir ist auch schon desofteren zu Ohren gekommen,dass dort alles nicht koscha ist.Finger weg!

Afairs
9 Jahre zuvor

Steh etwas auf den Schlauch. Mir fällt nix ein, wie man die im Kommentar beschriebene aparatur zum cheaten benutzen könnte.Vorschläge bitte!:)

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

da gibt es reichlich möglichkeiten (rfid,etc.)ich werde hier natuerliclh nicht ins detail gehen.
fakt ist,da hing wohl die sendeinheit herunter.ein flüchtigkeitsfehler halt.
unmöglich während der partie zu beheben
und noch viel schwerer zu erklären.

afairs
9 Jahre zuvor

Ah! Du meinst, in dem tisch war diese neue rfid-technologie eingebaut. hat dich dieser robert viell. ab und zu gebeten, die hole cards etwas sauberer nebeneinander zu legen? 😉

BobbiG
9 Jahre zuvor

Erstmal Hallo Mike (weiß zwar nicht was j.a.o.p. bedeutet). Bin in moment in Wien bei WPT. Hab hier 6 kollegen aus cyprus.
In deinem Kommentar geht es über Merit Lefkosa (hauptstadt North Cyprus). Ja richtig, da gab’s kleine Partien (nicht mehr seit 3 monaten). Einer türkische Spieler meinte heute, dass jeder Tisch in Lefkosha (bei Black Jack, Roulette usw) hat so ein gerät und die spieler werden abgehört. Er sagte mir, dass es aus sicherheit grunden gemacht worden ist. Kann es nicht bestätigen. Muss mich selbst schlau machen. Eins ist klar und das garantiere ich (stand 17-te März 2011), dass in Pokerbereich Merit Girne tische nicht verkabelt sind. Im Casinobereich oben ist es gut möglich. Wieso weiß ich dass, weil ich regelmässig Shuffle-Maschinen zum laufen bringe und würde die verkabelung merken. Wenn ich kurz nachdenke, wir kommen alle mit den Kameras gut klar, aber gute ton gibt’s da nicht wirklich. Was ist verkehrt so eine protektion gegen „team play“ oder andere cheating zu haben. In großem pot, wenn jemand 10k chip reinschmeißt und sagt „Raise“ aber keiner hört seine Ansage und er muss nur callen, wäre gar nicht schlecht die wahrheit herauszufinden. Aber du bist deutlich besserer Experte in sachen casino games wie ich.
Was den rest von deinem Kommentar betrifft, sorry aber das ist voller Quatsch. Mike hat Dir Geld angebotten weil ich dich als mein freund vorgestellt habe (eigentlich freund meines freundes). Mike hat seit 2 Jahren Cash-Games beteiligung nie einmal gewonnen (außer Chinese Poker). Robert, sein Bruder, war 1 Jahr Hausplayer und wurde entlassen weil er fast ganzes Rake verzockt hat.
Ich werde mich nicht mehr zur Thema äußern. Spiel in Merit Girne ist immer noch gut, profitable und absolute sicher.
LG Bobby

schallundrauch
9 Jahre zuvor

Skandal!!!!
Da fährt man extra ins Ausland um bei Sonne und Meer die ansässigen Fische auszunehmen,und dann gibts da keine deutschen Verhältnisse.
Gut dass das endlich mal gesagt wurde.
Ich hatte erwartet dass es überall so geordnet zugeht wie in meinem Dorf.

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

servus boris,
korrekt;besagter vorfall war in lefkosa ca. 2 wochen vor der full tilt poker open.
-tische im casinobereich werden selbstverstaendlich audio-ueberwacht.
auch eine audio-überwachung des pokerbereiches macht natuerlich sinn.
allerdings nicht unter dem tisch,da hoert man naemlich nichts.
und schon gar nicht batteriebetrieben,da das casino nicht jeden tag techniker zum wechseln der knopfzellen schicken will.

ich verstehe das du zu alledem ncichts mehr sagen moechtest,ist ja schliesslich deine haupteinnahmequelle.
oder irre ich mich da?

ich werde „teil2“ mal ausfallen lassen.

-warum imo das 25k „auf krumm“ weggigng
-warum du nicht reagiert hast,als ich dir das ganze VOR der open gesagt habe
-warum der casinomanager (amman) nicht reagiert hat,als ich ihn aufmerksam machte.
-nichts ueber die versuche mich einzuschuechtern und wegzuekeln
-nichts darueber das man mir im merit
hausverbot gegeben hat.trotz der kleinigkeit von 50k euro,die ich dort im black jack verloren habe.
-nichts ueber die verwicklung des casinomanagers
-nichts darueber,das es den peltecsis verboten wurde (2wochen nach der open)
an ihren eigenen tischen zu spielen
-nichts ueber die verzahnung casino,prostitution,polizei.

interessiert ja auch keinen.

hauptsache du machst schoen weiter werbung fuer die merit-casinos.
schliesslich ist das (zitat)
„Spiel in Merit Girne ist immer noch gut, profitable und absolute sicher.“

und dein interesse ist einzig,das deine deutschsprachigen kollegen diese wunderbaren einnahmemoeglichkeiten auch ausschoepfen.
ach so ja,
„j.a.o.p“ ist die abkuerzung fuer
„just an old pimp“

du weisst schon.

lg
mike

schallundrauch feind NR 1
9 Jahre zuvor

Typisch Schallundrauch wie behindert ist der Typ mit seinen kommentaren eigentlich. 0 Ahnung aber immer mit reden voll idiot

Der einzig wahre Insider
9 Jahre zuvor

@schallundrauch feind NR 1:

Und Du hältst Deinen Kommentar für inhalts- oder geistreicher?

Oder hast Du vielleicht einfach SuRs Aussage nicht verstanden?

@Bobby: das Du so offen mit den Vorwürfen umgehst verdient Respekt. Zitat: „Ich werde mich nicht mehr zum Thema äußern“ passt da allerdings nicht zusammen. „Skandal“ wurde angesprochen, jetzt muss auch aufgeklärt werden, sonst bleibt etwas an _Dir_ hängen. Du solltest Dein Homecasino überprüfen und dann klar Stellung beziehen. Den Leser interessiert jetzt, was tatsächlich vorgefallen ist.

Soll ja nicht so sein wie bei Hochgepokert, wo immer Skandal gerufen wird um dann die Sache im Sande verlaufen zu lassen…

@Hochgepokert: was ist den nun mit Ali T., Sascha N. und all den anderen „Skandalen“? Billig Klicks abgegriffen und dann weiter zum nächsten „Skandal“?

@Mike: schlechter Stil, erst Teil 2 anzukündigen, dann Teil 2 abzusagen um im gleichen Posting jede Menge Anschuldigungen aus Teil 2 rauszuhauen. Diese schweren Anschuldigungen sollten dann auch untermauert werden, sonst entsteht leicht der Verdacht der üblen Nachrede…

Just my 2 cent…

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

@insider
da hast du schon irgendwo recht.
fakt ist,das ich natuerlich nicts beweisen kann.
ich kann aber erzählen was ich beobachtet und erlebt habe.
sowie die offensichtlichen schlussfolgerungen aufzeigen.
allerdings denke ich das die hiesige kommentarleiste nicht der richtige rahmen ist.
letztlich muesste ich sehr weit ausholen um das weitere geschehen darzustellen.
wenn es gewuenscht wird,gerne.
aber wo?

Der einzig wahre Insider
9 Jahre zuvor

@jaop:

Schreibe doch einfach einen kompletten Artikel mit Teil 1 & 2 und schicke diesen an PF mit der Bitte um Veröffentlichung.

afairs
9 Jahre zuvor

gute idee. würde meine urlaubsplanung erleichtern.

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

wird aber 3-4 tage dauern,muss nebenbei noch ein bisschen geld verdienen.
und das ganze wird laaaaang!

sneaker
9 Jahre zuvor

wollte dieses jahr hinfliegen mit 5 kollegen. haben uns dieses we entschieden es doch sein zu lassen. lass mich doch nicht von den muluken da abzocken!

schwachkopf
9 Jahre zuvor

@j.a.o.p. – also wenn eine rote led blinkt sieht alles nach einem sender aus. wahrscheinlich ist im rand des tisches eine oder mehrere mikrokameras versteckt. diese sind so gut wie nicht zu erkennen, da sie max. stecknadelkopf gross sind. so kann man bei einem oder mehreren plätzen die holecards erkennen wenn der spieler selbst gerade reinschaut. es ist natürlich leicht für die pokermanager entspr. spieler auf die „kameraplätze“ zu setzen.die daten werden anschliessend vom komplize ausserhalb per funk übertragen. hier wird meistens ein umgebauter ipod verwendet. ist ja heute standart am tisch…

Hallo
9 Jahre zuvor

Krass…oh man ist schon Wahnsinn wie man heute aufpassen muss. Ade Zypern..leider werde ich dich niemals im Casino besuchen!

JÖRG
9 Jahre zuvor

Hallo Bobbi!
Ich schätze Dich seit Jahren als fairen Sportsmann und stets bedachten Pokerspieler. Allerdings kommst Du gerade von Deiner straighten Linie massiv ab. Ich denke, dass Du ganz schnell Deinen Ruf wieder herstellen solltest. Vielleicht solltest Du auf eventuelle Rakebackdeals verzichten. Geld ist nicht immer das Wichtigste.

BobbiG
9 Jahre zuvor

Hi Jörg,

danke Dir – so gut bin ich ja nicht lol. Du hast natürlich Recht, geld ist nicht immer das wichtigste. Aber so denken nich alle. Für diejenige die deine meinung sind, ist wahrscheinlich nichts mit Zypern. Natürlich ist da nicht alles koscher, hab ich nie behauptet. Für die anspruchvollen pokerfreunden die besten reiseziele sind in Österreich. Sonst fällt mir überhaupt nichts ein. Holland, Italien, Spanien, USA, sogar England – alle andere lände haben spezifischen regeln und sachen, die wir schwer akzeptieren können. Über Frankreich will ich überhaupt nicht reden. Außerdem versuch es so zu sehen. Ich muss wie viele anderen pros vom poker leben. Poker ist einfach mein leben. Ich werde zwar nicht dafür meine Seele verkaufen, was Du meinst, aber ich werde mich weiter dran arbeiten, deutschsprachigen spieler zu den besten partien in europa zu bringen. Ich hab schon 2 anderen projekten in europa am laufen. Also mind. einer davon wird wahrsheinlich gut für die sein, die poker mit den richtigen comfort, angenehmer atmosphäre und reibungslossen ablauf geniessen wollen. Also nimm es bitte als meine entschuldigung an.
Gruß Bobby

sneaker
9 Jahre zuvor

„Natürlich ist da nicht alles koscher, hab ich nie behauptet.“ dieser SATZ sagt ALLES AUS. will nicht wissen wieviele spieler ihr da geprellt habt! die 2mio welche manche össi mitgenommen haben habt ihr wohl dann auch geteilt hinterher. oh man muluke bleibt muluke!

Erwin
9 Jahre zuvor

@BobbiG:
Eine Fahne im Winde ist geradliniger als, deiner Kommentare zufolge, dein Charakter ist…lieber Freund hier, lieber Freund dort und deinm jahrelangen lieben Freund Thomas Scheld dann so in den Rücken fallen…tja man ist wo man herkommt…falsche Ratte!!

j.a.o.p.
9 Jahre zuvor

langsam kommt stimmung auf

Thomas Scheld
9 Jahre zuvor

Also mit Sicherheit ist das Meritcasino auf Zypern eine große Katastrophe. Aber den Boris so nieder zu machen finde ich nicht in Ordnung. Er war immer bemüht die Probleme zu klären, hat mir sogar
sein Zimmer zur kostenlosen Nutzung angeboten. Er kann nichts für die Dummheit und Überheblichkeit des Managements.
Ich für meinen Teil finde es absolut gut wie Boris sich verhalten hat, er selbst hat diesen Bericht von mir veröffentlicht. Natürlich kommt er hier mit weiteren Lobesliedern zum Thema Merit auf Zypern nicht gerade glaubwürdig rüber. Betrug möchte ich
auf keinen Fall jemanden, außer den zusammenspielenden Rumänen, unterstellen,schon gar nicht dem Boris. Gruß Thomas Scheld

hansi
9 Jahre zuvor

😳 schon wieder der schlaumeier-oder soll ich FISCHLEIN sagen?auch ich finde borris voll geil und korrekt.aber zypern-nein danke,das stank schon zum himmel nach dem „sieg“von voll-donk-profi-peru bukara im 25k event…was den thomas betrifft,den kennt doch jeder aus wiesbaden-also kein kommentar

the master
9 Jahre zuvor

Ich musss bobbi in schutz nehmen. Bobbi macht uns viele Angebote, wo man spielen kann, ob privatclub in deutschland, Ausland(hotel) oder internetseiten. Jeder muss für sich entscheiden, was von diesen zahlreichen Angeboten von bobbi, für ihn selbst geeignet ist. Definitiv sind nach wie vor Fische in Zypern zu treffen. Mit unseren deutschen, tighten Pokertugenden ist dort viiiieel Geld zu holen.
Ntürlcich kann bobbi nichts dafür, wenn sich eine Gruppe von Rumänen dort versammelt. Zypern ist ein riesiger Zockerumschlagplatz. Die casinoindustrie macht dort bruttospielertrag von 300.000.000 us$.
Bobbi gibt uns nur die Denkanstösse. dort was zu holen, den rest erledigt man selbst. Bobbi mach weiter so(einer deiner treuen, mal mehr oder weniger presenten Weggefährten)