News

PartyPoker – keine Highstakes Tische mehr

In einem sehr überraschenden Schritt hat Onlinepoker Anbieter PartyPoker seine Highstakes Tables geschlossen. Bei Big Bet Games wurden alle Tische über $5/$10, bei Limit Spielen alle Tische über $30/$60 entfernt.

Highstakes Grinder und Railbirds haben nicht schlecht gestaunt, als sie das neuste Update des PartyPoker Clients aufspielten. Mit der neusten Software hat sich das Spielangebot geändert und ein Großteil der Highstakes Tische ist verschwunden. Bei Pot- und No-Limit Spielen gibt es keine Tische mehr über $5/$10 und für die Fixed-Limit Fraktion ist $30/$60 nun das höchste Limit. Als Grund gibt man an, so den Finanzfluss zu verbessern.

Wir haben einige unserer Super Highstakes Spiele entfernt. Diese Entscheidung wurde im Interesse der Spieler getroffen und um die Poker Ökologie zu verbessern. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Action an unseren Tischen verbessern wird und es zum Wohl des gesamten Pokerraums beiträgt.

Immer mehr Anbieter stellen ihre Clients um und fokussieren sich auf die sogenannten ‚recreational players‘ (Freizeitspieler). Währen die semiprofessionellen und professionellen Spieler dem Wirtschaftskreislauf der Onlinepoker Anbieter Geld entziehen, sind es die Hobbyspieler, die Geld ins System bringen.

Lange Zeit haben sich die virtuellen Card Rooms fast ausschließlich um die VIP-Spieler gekümmert. Doch nach dem der große Boom vorüber ist, sind es nun die Gelegenheitsspieler, die man für sich gewinnen möchte. So gibt es immer mehr Anbieter, die Tracking Software, Bum Hunting et cetera erschweren oder unmöglich machen. Damit will man langfristig sicherstellen, dass das Spielvergnügen an vorderster Stelle steht.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
TheTheo
8 Jahre zuvor

Tolle , und ehrliche Begründung!
Die Schafe sollen und wollen geschoren werden…Mäh!

Kerri
8 Jahre zuvor

dann sollen sie es irgendwie schaffen dass zusatzsoftware ala holdem manager u.ä. verboten wird, dann läuft das alles ganz anders. scheiss programme