Pokerfirma Redaktion

78195 BEITRÄGE 1825 KOMMENTARE


wp booster error:
td_api_base::mark_used_on_page : a component with the ID: thumbnail is not set.

Kurze Pause samt Chipraise

Die Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft dürfen wieder ein kurzes Päuschen einlegen, die Dealer tauschen einstweilen die Chips. Es sind aktuell noch 58 Spieler im Turnier, der Average ist 13.793. Platz 60 ging an Frank Rotter, der mit :Qx: :Qx: an :Ax: :Kx: scheiterte, weil der Gegner die Straße von Ass bis 5 traf. Detlef Kurzhals geht mit :Ad: :Ks: all-in, Mustafa callt all-in mit :7s: :7c: . Das Board bringt :6s: :9s: :Qc: :9d: :Qd: und Mustafa ging mit Platz 59.

Viel Action… im Cashgame

Beim 10/20 PLO Cashgame geht es heftig zur Sache. Jan Jachtmann, Jan von Halle, Dirk S., Thang Duc Nguyen und Eskimo. In der ersten Hand sind alle fünf preflop all-in. Dirk gewinnt den Pot mit A-A-K-6 double suited und dem Nut Flush. Beim Turnier gibt es aktuelle Chipcounts: Roland Specht 7200
Toni Vardjavand 8500
Scheld 26400
Mickey Finn 13000
Sonetschko 11000
Florian Langmann 12000
Soraya Homam 10000
Bobby G 15000
Marine Karajan 13000
Oliver Niemann 14000
Uzulogo 16000
Robert Kalb 12000
Shahin Moshirian 4000
Moritz Kranich 10000
Sebastian Ruthenberg 5000
Frank Blümlein 2000
Jörn Plöger 1000
Sevinc Neumann 10000
Tommy Dender 4000

Da waren’s nur noch 6

Am Flop drei Jacks veranlassen Malte Strothmann und seinen Gegner all-in zu gehen. Malte hält Pocket 9s, sein Gegner Queens und Malte muss Platz 62 nehmen. Auch Platz 61 ist vergeben und so bleiben 60 Spieler an 6 Tischen.

Asse geknackt

Kopp tritt mit den Pocket Rockets an, sein Gegner callt mit den Jacks. Am Board ein weiterer Jack und Kopp muss Platz 63 nehmen.

Böse erwischt

UTG limpt Peter Backer, Sebastian Ruthenberg raist im SB auf 1100. Peter callt und die beiden sehen den Flop :Qd: :9h: :3s: . Sebastian spielt 1.500, Peter raist auf 3000. Call und der Turn bringt :8d: . Sebastian checkt, Peter geht all-in mit 6.000. Sebastian überlegt sehr lange, dass zwei Spieler schon "Time" sagen. Er entschließt sich zum Call mit :Jx: :Jx: . Peter zeigt :Qx: :Jx: . Der River bringt :7x: und Sebastian bleiben nur 4.000. Platz 64 ging in der Zwischenzeit an Haward Speer, der mit :Ax: :10x: gegen :Ax: :Kx: verliert.

Bobby G. und der Bad Beat

Frank Wesemann tritt mit :Qx: :Qx: gegen Bobby Gs :10x: :10x: an. Am Flop ist die Welt noch in Ordnung, aber :10x: am Turn und Wesemann muss Platz 65 nehmen.

Fast Gleichstand

Jürg Schneider musste sich verabschieden und so bleiben 65 Spieler an sieben Tischen. Die Cashgame Action wird zusehends mehr und so laufen bereits wieder fünf Tische.

Aus für Eskimo

Auch für Eskimo ist der Traum vom Deutschen Pokermeister in diesem Jahr ausgeträumt. Am Flop :3d: :Qd: :2h: geht er mit :Jc: :Qc: all-in. Florian Sakolow callt mit :2s: :2d: . Turn :und River ändern nichts mehr und Eskimo nimmt Platz 68. Ihm folgt Siegfried Venemma mit Platz 67.

Neue Sitzordnung

Durch die Tischauflösung sitzen nun beisammen: Toni Vardjavand, Roland Specht und Kopp Florian Langmann, Ferry Vafa, Sonetschko Bobby G., Eskimo, Marine Karajan Haward Speer, Frank Blümlein, Moritz Kranich, Sebastian Ruthenberg Jörn Plöger, Sevinc Neumann, Tommy Dender Mittlerweile sind Katja Thater und Jan von Halle zum Cashgame eingetroffen und auch Level 5 mit den Blinds 150/300 hat begonnen.
12,058FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,703NachfolgerFolgen