Pokerfirma Redaktion

81210 BEITRÄGE 1916 KOMMENTARE


wp booster error:
td_api_base::mark_used_on_page : a component with the ID: thumbnail is not set.

Nur noch 7 Tische

Noch 35 Minuten in Level 4, aber nur noch 66 Spieler. Der Average ist 17.727
Ein paar Chipcounts haben wir wieder für Euch.
Felix Osterland 14.000
Eskimo 5.000
Rudolf Zintel 20.000
Harry Casagrande 24.000
Michael Keiner 8.000
Weitere Chipcounts im Link unter "Chipcounts"

Noch ein Double up für Erich

Mit Ax Kx knackt er Drilling Jacks seines Gegners, als er sich am Turn ein Flush zieht. Er hat nun wieder 35.000 vor sich.
Aktuell sind es aber nur noch 72 Spieler im Turnier.

Double up for Kollmann

Schon preflop gab es Action, auf einem Board von Ks 2h 8c 10c stellt Erich seine letzten 2000 in die Mitte. Er hält Kc Kd, sein Gegner callt mit 8d 6d. River Qc und Erich startet ein Comeback mit 17.000. Pedersen dagegen muste richtig büßen und ist auf 51.500 runter.

Frisch gestärkt!

Frisch gestärkt geht es in die nächsten Runden. Es geht weiter mit Level 5, die Blinds steigen auf 200/400. Während der Pause fanden sich zahlreiche Spieler im Restaurant ein. Zur Auswahl standen diverse Salate und Suppen, Fisch oder Steak und auch als österreichische Spezialität Kalbsgulasch. Die Dessertkarte ist nicht figurfreundlich, dafür aber auf jeden Fall eine Verführung.

Dinnerbreak

Eine Stunde Dinnerbreak für die verbliebenen 76 Spieler. Die dürfen sich nun à la Carte im Restaurant stärken. Mal schauen was es da so gibt.

Pedersen ist nur mit Quads zu stoppen

Ein Drilling reicht bei Dan Bitch Pedersen nicht, um ein All-in zu gewinnen, denn Dan hat sicher den höheren. Glück für den Gegner, dass es am River noch ein Vierling wurde und er verdoppeln konnte. Bei Dans Riesenstack fällt der kleine Einbruch aber auch nicht stark auf.

Sechs Win2Day Qualifikanten

In den letzten Wochen waren wieder einige Satellites auf Win2Day für dieses Event. Sechs Spieler haben sich qualifiziert - Gerald Brandlmyer, Wilfried Haselmayer, Alexander Moser, STefan Heil, Reinhold Formanek und Caspar Matzhold. Fünf sind noch mit dabei, einzig Caspar Matzhold musste bereits seinen Platz räumen.

Die Pedersen One-Man Show

Pedersen hat mittlerweile auf 90.000 aufgebaut. Zahlreiche Opfer pflastern seinen Weg. Eskimo sitzt neben ihm und kann es kaum glauben. Damit ist Dan Bitch Pedersen absoluter Chipleader im Turnier. Weitere Chipcounts
Felix Osterland 15.000
Eskimo 20.000
Rudolf Zintel 10.000
Harry Casagrande 24.000
....Weitere Chipcounts findet ihr beim oberen Link!

Pepi Klinger muss gehen

Pepi Klinger geht all-in, Papadopoulos callt, Daniel Schweizer überlegt lange, foldet dann. Pepi zeigt Ks 6s, Papadopoulos 6h 6c. Das Board bringt 10h 5h 10s 3h Jh und Papadopoulos gewinnt mit dem Flush. Am anderen Tisch pusht Drago Timarac auf einem Board von 2s 10s 8c, Harry Casagrande überlegt lange und callt mit As 8d. Drago zeigt Kc Qd. Der River Jd und Drago geht mit Platz 81.
Noch dabei ist einer der Win2day Qualifikanten. Er konnte sein Stck gerade verdoppeln.
Aktuell sind nur noch 79 Spieler im Turnier. Alle Tische sind nun im Festsaal. Noch 23 Minuten in Level 4 bei Blinds 150/300 zu spielen.
12,091FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,703NachfolgerFolgen