€ 1.100 No Limit Hold’em – Tag 1B – 21.03.2013

Damen gegen die Dame

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 21:00

Sandra naujoks ist ausgeschieden. Aus under the gun erhöhte sie auf 1.600 und Jacob Finke aus den Niederlanden erhöhte auf 3.600 zwei Sitze weiter. Die Blinds folden und Sandra geht für 13.100 all-in, der Call kommt sehr schnell:

Sandra:

Jacob:

Das Board bringt keinerlei Hilfe und damit verlieren wir einen der drei Team PokerStars Pros. Auch raus: Online Qualifikant Christian Bauer und Kings Rossaro.

25er chips werden entfernt

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:55

Da die grünen 25er Chips für den weiteren Turnierverlauf nicht mehr benötigt werden, verschwinden sie per Chip Race in der letzten Pause an Tag 1B und in wenigen Minuten geht es weiter bei Blinds 400-800 / Ante 100. Level 8 ist gleichzetig das letzte Level des Tages.

Kleiner Rückschlag für Jan Heitmann

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:48

Am Turn bezahlt Jan Heitmann 3.750 am Button gegen die Kontibet des Cutoff und gleiches Spiel wiederholt sich nach der am River für 4.600 (in einen 15k Pot). Nach dem Tank Call des Deutschen zeigt der Cutoff und stricht bereits 5 Minuten in der letzten Pause des Tages die Chips ein.

Kontibet FTW

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:41

Enrico Rudelitz ist bei 41k angekommen, der letzte Coup war gegen 3 Gegenspieler die alle sein UTG raise auf 1.200 bezahlen. Am Flop gewinnt er die Hand mit der Kontibet gegen Goran Mandic, Pavel Chalupka und Co. Veysel Kortan war short all-in mit doch er konnte den Coinflip gegen für sich entscheiden – das Board brachte gleich zwei Asse.

Braucht man mehr als 2 Outs?

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:33

Jan Heitmann raised und bekommt den Call von Robert Zipf mit – hinter den beiden geht Shortstack Artur Sychov mit all-in und Jan bezahlt mit . Am Flop kommt das Ass, am Turn jedoch die 5 und eine grausame 8 am River für den Tschechen. Daniel Wichmann, Cornel Medes und Christian Krupp haben etwas früher als gewünscht Feierabend.

„Jan, wie viele Chips hast du?“. – „Keine Ahnung.“ Der Tischnacbhar in Seat 1 kann sich ein „zu viele“ nicht verkneifen, die offizielle Antwort lautet aber 63.000.

Kurz und schmerzvoll

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:20

Wir sehen Torsten Brinkmann und Natalie Hof an der Rail, Torsten gönnt sich nur eine kurze Pause doch Natalie hat es mit 12k soeben mit Top Two gegen eine Straße auf dem Turn erwischt. Keine Hilfe mehr auf dem River und das wars. 🙁

Zudem nicht mehr mit dabei: Stanislav Koleno, Andreas Lösche und Dieter Christmann.

Vom Team PokerStars sind alle drei Pros noch dabei, dazu noch online Pro „DaWarsaw“

Die Leiden der Natalie H.

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:12

Bei nur noch 3.675 Chips angekommen geht Natalie Hof nach einem Raise und Call all-in, beide Gegner bezahlen. Am Flop wird gechecked, am Turn isoliert einer der Gegenspieler per bet auf 3k mit und ist bereits drawing dead gegen Natalie mit . Triple uP!

Christophe de Meulder verdoppelt

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 20:04

Per 5-Bet Shove gehen die 37.000 Chips von Christophe de Meulder mit in die Mitte, ein Gegner der „nichts foldet“ bezahlt mit Buben und der Flop bringt sofort den König. Wenig später gewann er noch einen kleinen Pot und steht nun bei 78.000.  Am gleichen Tisch konnte auch Kings Rossaro wieder Chips machen, nach preflop minraise auf 1.200 bezahlt er im Small Blind und gleiches gilt auch für den Belgier im Big Blind. Am Flop check-raised rossaro all-in für 12.600 und gewinnt die Hand ohne Showdown.

Die Buben halten

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 19:55

Christian Kennepohl, Erkan Sentürk und Schayan Aghajan Schakeri – drei Deutsche weniger im Feld. Um Matze Weigert wäre es auch fast geschehen, denn er war bereits auf 10.600 gefallen. In einem Battle of the Blinds jedoch konnte er aus dem Big Blind heraus mit gegen verdoppeln – nur ein Pik auf dem Board, König oder Straße ebenfalls außer Reichweite.

Wiedervereinigt

von Christian Zetzsche am 2013-03-21 um 19:42

Level 7 hat begonnen und beide Teile des Starterfeldes sind wieder zusammengeführt, anbei noch die größten Chips der zweiten Phase der Dinnerbreak:

Daniel Matissek Germany 60200
Miroslav Lelek Czech republic 60000
Ariel Spivack Germany 56000
Alain Medesan Germany 54575
Werner Oberbauer Germany 54200
Roman Mehrin Germany 54000
Jakub Wisnicki Poland 53000
Stig Timothy Härold Sweden 52075
Fabian Leib Germany 51200
Jan Dominik Horni Germany 51000
Stanislav Koleno Slovak republic 49400
Rinaldo Radler De Aquino Filho Brasil 46000
Jacob Finke Netherlands 45850
Grzegorz Mikielewicz Poland 44800

Die Blinds betragen nun 300-600 / Ante 75, die letzten beiden Seat Open waren Petr Bohuslav und Jozef Cibiček.

12,135FansGefällt mir
927NachfolgerFolgen
1,703NachfolgerFolgen