Bloß keinen Neid

Tobias Wagner muss man als Vertreter der Neidgesellschaft nicht mögen, nein viel mehr noch, man kann ihn so richtig ablehnen. Er ist charmant, abseits des Tisches humorvoll und nach Rückfrage an meine Freundin, ist er „angeblich“ auch gut aussehend. Es gibt also absolut keinen Grund Tobias zu mögen, zumindest als Neider nicht.
Wir bekommen Spielargumente und autoritativ klingende Äußerungen von selbsternannten Experten. Dann gibt es noch die, die einfach ihr Spiel spielen ohne viel Tamtam und uns die Hoffnung geben, dass man doch irgendwann als Profi in den Turnierzirkus einsteigen kann und zudem auch noch erfolgreich sein. So gesehen muss selbst der neidvollste Pokerer den neuen Everest Pro Tobias Wagner mögen und wir von der Pokerfirma tun dies ohnehin.

RoW


13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
schallundrauch
10 Jahre zuvor

Neid?
Everest ist der mit Abstand größte Fischteich dieses Erdballs.

Bei denen ‚Pro‘ zu sein ist so wie Fussballprofi in Österreich, Topmodel bei Stefan Raab oder Stimme des Monats bei Hitradio Halle-Saale.

name
10 Jahre zuvor

schallund rauch..damit wirst wohl du gemeint sein mit: „autoritativ klingende Äußerungen von selbsternannten Experten“

GermanHawke
10 Jahre zuvor

Na wenn ihr den Tobi so lieb habt, hättet ihr wenigstens auf seinen Spielerblog hinweisen können:
http://www.tobestar11.com/

schallundrauch
10 Jahre zuvor

Wozu? Der Bimbo Job ist für dich reserviert..
Und du bist auch schneller zur Stelle als ein Geier fliegen kann.

icatchyou
10 Jahre zuvor

Hatte Ihn erst kürzlich am Tisch – sehr sympathischer Spieler und auch spielerisch war er sehr gut-ich freue mich über seine schnelle Erfolge!!!

GermanHawke
10 Jahre zuvor

@schallundrauch: Wenn ich deine Meinung wissen will, sag ich dir welche.

jajajaiskla
10 Jahre zuvor

„Wozu? Der Bimbo Job ist für dich reserviert“
Also rassistische Äußerungen auf dieser Seite finde ich ja schon fragwürdig genug, aber wenn sie von Autoren der Pokerfirma stammen, find ich das echt die Krönung…!!!

Admin
Pokerfirma Redaktion
10 Jahre zuvor

ähm – seit wann ist schallundrauch „Autor der Pokerfirma“. Ein Artikel macht keinen Autor, also lassen wir bitte die Kirche im Dorf.

Btw. das Gegenseitig Flamen von GH und SUR bestätigt ja nur, was im Editorial steht 😉

schallundrauch
10 Jahre zuvor

Ja ja, nach aussen auf Distanz und hintenrum buckeln.

Aber warum Rassismus?
Jeder sollte nen Bimbo haben, sogar schon die kleinen,denn:

Liebe Eltern,
Bimbo wird von Schulen und Kultusministerien seit über 30 Jahren empfohlen.

Mein Tipp:
Ein Abo von Bimbo eignet sich auch als wertvolles Geschenk, zum Beispiel zum Geburtstag, Namenstag, Schulanfang oder Weihnachten.

http://www.sailer-verlag.de/bimbo_konzept.html

GermanHawke
10 Jahre zuvor

Das mich die Rosi ca. alle 28 Tage, während ihres Menstruations-Zyklus, verbal niedermacht, bin ich inzwischen ja schon gewöhnt. Das legt sich hoffentlich in den Wechseljahren.
Vielleicht kann sie ja eine Probepackung Tambons an Herrn Rößler schicken. Der hat inzwischen öfter seine Menses als ein Stall voll Playboy-Bunnys.
Und was die Bimbo-Äußerung betrifft, gibt es schlimmeres, als mit Phil Ivey verglichen zu werden. Ich betrachte das eher als Kompliment.
Probleme bereitet mit eher die Lieblingslektüre von schallundrauch. Ich würde an seiner Stelle das Abo kündigen, bevor es eines Tages bei ihm klingelt und Til Schweiger mit zwei Backsteinen vor der Tür steht.

jajajajaiskla
10 Jahre zuvor

hahaha der war gut SuR, stimmt selbst ich hab ja nen bimbo. haben die gauner mir in der 1. oder 2. klasse angedreht. aber selbst heute freu ich mich noch riesig, wenn nen neuer bimbo ins haus kommt…

dr. lightmann
10 Jahre zuvor

ach herrlich… diese Flamerei toppt doch mit Leichtigkeit jeden Artikel 🙂

jimmz
10 Jahre zuvor

haha ich find die flames gut 🙂

habe herzlich über den mestruations flame gelacht, danke @ GermanHawke 🙂