Erich Kollmann und sein verbrieftes Hofrecht!

CAPT_Bregenz_240209_Erich Kollmann.JPGErich Kollmann und Graciano „Rocky“ Rocchigiani haben durchaus etwas gemeinsam. Auf beide wurde ein Kopfgeld ausgesetzt und in beiden Fällen wurde es nicht ausbezahlt. – Berlin-Tegel 2002 Roccigiani wieder mal auf staatlich verordnetem Urlaub. € 17 000 waren im Jackpot. Wem es gelänge, den  Ex-Boxweltmeister im Einzelkampf niederzuschlagen, der sollte die fette Börse kassieren. Statt einem Kampf gab es eine vom Gefängnisdirektor verordnete Einzelzelle und gesonderte Spaziergänge an frischer Luft.
Auch das Kopfgeld auf Erich Kollmann wurde nicht ausgezahlt. 225 erfolglose Jäger im Montesino mussten sich geschlagen geben. Wenn der Gejagte das Turnier gewinnt, dann hat das wirklich Klasse. Dafür gibt es ein dickes Lob von Pokerfirma.de und bei uns in der Redaktion darf Erich Kollmann im Hof spazieren gehen wann immer er möchte. Lebenslänglich!

GöS


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments