Pokerfirmamagazin das Vierte – Alles bleibt besser

Früher war alles besser, sagen zumindest die älteren unserer Mitmenschen. Aber weil die Pokerfirma im Vergleich zu anderen Magazinen noch ein sehr junges ist, zählen solche Schwachsinnigkeiten nicht. Deshalb ist Nummer vier unseres Magazins wahrscheinlich das beste, was es bisher an gedruckten Pokermagazinen gab. Gut das klingt jetzt sehr werblich, aber wir wollen es auch beweisen. In die Reihe der Kolumnisten reiht sich das Who is Who der Pokerszene an jene, die sonst noch etwas zu sagen haben. Wir finden neben der erfrischenden Sandra Naujoks, einen ehrlichen Marc Gork, einen analytischen Johannes Strassmann, den berechnenden Stephan M. Kalhamer, einen aufklärenden Deniz Yavuz, einen reisenden Martin Kläser und viele andere, die eine Geschichte zu erzählen haben. Ab sofort kann man dieses Wunderwerk an gesammelter Pokerliteratur gratis und ohne Kosten bestellen. Viel Spass beim lesen, schmökern und ansehen wünscht die Pokerfirma.de

RoW

PS: Nur weil es bei den letzten Ausgaben zu Verwirrungen kam ein Hinweis. Auch wenn Ihr treue Leser des Magazins seid, haben wir nicht so etwas wie ein Abo. Also bitte neu bestellen und es kommt frei Haus – versprochen.


11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
max
12 Jahre zuvor

Schon bestellt und ich freue mich schon sehr darauf 😉
Vorab ein großes Dankeschön…

Angela
12 Jahre zuvor

Von mir auch! thx!!!

Tassilo
12 Jahre zuvor

Ich finde es genial, dass ihr es immer wieder schafft, das Heft kostenlos und dann auch noch versandkostenfrei zu verteilen! Und das nicht nur als einmaliger Werbegag! Wirklich grandios! Vielen Dank dafür!

idefix
12 Jahre zuvor

wow, muß ja ne mächtige nachfrage herrschen für „gratis & völlig kostenlos“ … vor allem wirtschaftlich, ein durchschlagender erfolg … und: wer braucht schon ne weitere „rückblende“?

Angela
12 Jahre zuvor

@ idefix: dann bestell das Magazin doch einfach nicht. Ich freue mich darauf, die Beiträge nochmal in gebundener Form in Händen zu halten, nach Lust und Laune darin zu schmökern… macht einfach Spaß. UND wenn es dann erneut kostenlos ist, dann ist das erst recht ein Grund zur Freude und betimmt keine Selbstverständlichkeit.

Admin
Philipp
12 Jahre zuvor

@idefix

Im neuen Pokerfirma Magazin sind außer einer Martin Kläser Kolumnen ausschließlich brandneue und unveröffentlichte Kolumnen und Artikel – zahlt sich also aus reinzuschauen 🙂

GermanHawke
12 Jahre zuvor

Pokerfirma Magazin 4 – Rezension

Lange erwartet. Rekordverdächtige Lieferzeit von drei Tagen. Wie immer gratis. Was kann da schon schief gehen. Oder wie Hermann Pascha sagen würde: “Dann sehen wir uns die kleine Scheiße mal an.”

MACROKOSMOS FACEBOOK. Stell dir vor, Sandra Naujoks würde für acht Stunden in einem Fahrstuhl mit Katja Thater und Sindy aus Marzan festsitzen und hinterher einen Artikel verfassen. Das Ergebnis tut so weh, wie ein Besuch beim Zahnarzt.

GEFÜHL ÍST ALLES, NAMEN SIND SCHALL UND RAUCH. Marc Gorks unausgegorene Gedankengänge über Nicknames beim Online-Poker enden in einer versteckten Kostenfalle. UB – Unser Bückstück – macht halt, was er am besten kann.

BESIM HOT. Götz Schrage leistet als Fotograf einen gelungenen Beitrag zum Thema Migration.

ICH KAUF` MIR WAS! Da hat wohl jemand einmal zu oft Rounders geguckt.

KLEIDER MACHEN LEUTE! Dragan Galic kauft eine Uhr. Was solls.

SCHALLUNDRAUCH ERKLÄRT DIE WELT. Die Überraschung ist gelungen. Muss man gelesen haben.

DIE VERWIRRENDE SACHE MIT DER EHRE. Kurzgeschichte von Götz Schrage, die geschickt mit den Erwartungen des Lesers spielt, in der Auflösung jedoch zu einfach geraten ist.

MOMENTUM. Stell dir vor du gehst in ein Kaffeehaus, bestellst ne Tasse. Der Ober serviert das Getränk kalt und glaubt auch noch, die Expresso-Maschine eigenhändig erfunden zu haben. Jo Hannes, dafür gibt’s definitiv kein Trinkgeld.

KEKSE FÜR DEN GUTEN ZWECK. Ich spende auch eine Packung Prinzenrolle. Aber nicht alle auf einmal essen. Dicke Kinder sehen irgendwie scheiße aus.

POKERBITCHES UND MACHOTROMMLER. Frauen und Poker. Leider nicht von Hermann Pascha geschrieben. Diego Donnhofer ist zu sehr um political correctness bemüht. Schade.

WARUM BLACKJACK, SPORTWETTEN UND POKER MEHR GEMEINSAM HABEN, ALS MANN DENKT. Varianz? VARIANZ? Anderes Kaffeehaus, andere Bedienung, gleiche Geschichte. Der Latte Macchiato ist so abgestanden, da hilft nicht mal Viagra. Die Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe. Muss nicht sein.

TOM DWAN – DER GEHEIMNISVOLLE POKERSTAR. Durrr ist in Wirklichkeit Data aus Raumschiff Enterprise, erklärt uns Jonas Schorfheide. Ich dagegen empfehle den Beiden dringend den Gebrauch von Kondomen, der nächsten Generation wegen.

DER ZUFALL UND DAS DETERMINISTISCHE PARADIGMA. Ein Professor lässt den Akademiker raushängen und wir Normalsterbliche bekommen Gelegenheit, unseren Wortschatz zu erweitern.

BROKE VIENNA. Wie gibt man in Wien in 48 Stunden 100 Euro aus? Wer jetzt auf Interspar oder Merkur tippt, kennt Marius Gärtner noch nicht.

SHIBBIT…AN JEDEM VERDAMMTEN SONNTAG. Belanglos.

ENTSCHEIDENDES. Ein Mathematiker versucht sich als Neurologe. Durchaus gelungen.

SCHLAFEN WIE AUF WOLKEN. Runter kommen sie immer. Kein Höhenflug, aber auch keine Bruchlandung.

10 JAHRE ESBK: COUNTDOWN IN DIE TODESFALLE. Der Blick über den Tellerrand. Die Eidgenössische Spielbankenkommission und das Schweizer Spielbankengesetz. Nicht unterkriegen lassen, Martin!

POKER – DIE GUTEN KRÄFTE SAMMELN SICH. Fünf Werbeagenturen werden vorgestellt, die im Magazin mit Reklame vertreten sind.

DIESE FRAGE IST IRGENDWIE BLÖDSINN. Leider zu kurz geratenes Interview mit dem Grinder Michael Mizrachi.

PEAK PERFORMANCE. Die Formel des Erfolgs. Philip Marmorstein, wir danken dir. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen.

BUNTE BILDER, WAHRE WORTE. Götz Schrage von seiner humorvollen Seite. Die Bilderserie reizt sich aber langsam aus.

ECKIGE KARTEN UND RUNDES LEDER. Wenn man sich die Bundeliga-Tabelle anschaut, ergibt der Van Gaal-Witz keinen Sinn. Eintracht Braunschweig passt zu Henning Pohl. Da wird er auch fussballtechnisch nicht überfordert.

ANDERE LÄNDER, ANDERE TITTEN. Deniz Yavuz Reiseführer der etwas anderen Art. Eindeutig die geilste Kolumne dieser Ausgabe.

POKERDINGE DER SAISON. Best of Pokerdinge der Woche. Netter Lückenfüller.

GOODBYE DEUTSCHLAND UND MEIN ROYAL FLUSH. Wenn du Broke bist und dir die Schande der Heimreise ersparen willst, in Vegas gibt’s ein Rekrutierungsbüro der US-Army. Helm ab zum Gebet, Private Kläser!

DER WETTKATER. Pokerfirma ist Pokerfirma und Wettfirma ist Wettfirma. Bitte getrennt lassen.

DAS LETZTE. George Danzer hat eine neue Brieffreundin gefunden. Oder auch nicht.

idefix
12 Jahre zuvor

… siehste germanhawke, ALLES POKER ist mehr als nur langweilig und ödet an … deshalb wird´s ja auch verteilt und was kläser oder danzer oder andere typen machen, ist doch sowas von egal …
warum klärt man nicht die wesentlichen fragen, die brennend interessieren:
PokerStars hat 111 profi´s unter vertrag – aber nur eine handvoll spielt auf deren seite – warum: der zufallsgenerator ist rigged, seit frühjahr 2009 sehen alle graphen der regulars gleich aus …
bots und andere betrügereien werden nicht nur toleriert, sondern gefördert, steigern sie doch den rake-umsatz der seite….. usw. usw. ….
diese themen wären interessant – nicht, ob der kleine danzer in der nase bohrt oder der hungerhaken kläser zum ami wird – WEN interessiert dieser kinderkram?
das eigene vorwärtskommen ist interessant, sonst nichts ….

Tassilo
12 Jahre zuvor

„das eigene vorwärtskommen ist interessant, sonst nichts ….“

– In wiefern hat Dich Dein Posting denn vorwärts gebracht?
– Warum liest Du dann uninteressante Themen?

Nicht sehr konsequent!

giovannis
12 Jahre zuvor

Warum muss hier immer über alles genörgelt werden? Warum bestellen sich einige das Magazin wenn es ehh scheiße ist? Dieses ewige rumgeheule hier nervt. Ich fand das Magazin super. Germanhawk und Idefix lest doch die schlechteren Magazine wie Pokerblatt oder Royalflush. Das scheint euer Niveau zu sein. Auf deren Websites ist auch alles umsonst und das kannst du auch noch spielen (Gewinnspiele). Fehlt nur noch die Schokolade damit alle zufrieden sind. Weiter so Firma.

maximilian m.
12 Jahre zuvor

i like it…
besonders musste ich über den beitrag von „schall und rauch“ lachen :-P… danke dafür *herz*