Tote Helden und Pokerpoesie

Und wieder wurde das Hotelzimmer zur Todesfalle für einen Helden meiner Jugend. David Carradine ist tot – Kill Bill killt nicht mehr und Kung Fu hat ausgekämpft. Zum rätselhaften Leben und Sterben des Schauspielers passt vielleicht sein ebenso rätselhaftes  Zitat: „If you can´t be a poet, be a poem.“
Was bedeutet jetzt für mich, den Rest der Welt und für Poker überhaupt? If you can´t beat the game, be the game? Knapp daneben, wenn nicht weit vorbei. Die Analogie muss einfacher gehen. Vielleicht, wenn es zum Pokerspieler nicht (mehr) reicht, werde Pokerpoet. Das hört sich gut an. Das werde ich beherzigen. Poet ist ein schöner Job und man ist jeden Tag im Plus. Irgendwie zumindest.  – R.I.P. David Carradine.

GöS


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments