Verflossen ist das Gold der Tage

Samstag 15.30 Uhr – ich fühle mich leer und ausgebrannt. Mein Leben erscheint mir sinnentleert und inhaltslos. Dieses schale Gefühl wird mich verfolgen. Zumindest den ganzen Nachmittag lang und wenn ich an den Abend denke, graut mir erst recht. Warum Sportschau gucken, wenn es keinen Fußball gibt? Und was ist mit Doppelpass am Sonntag? Prügeln sich substituierend wenigsten ein paar hässliche Boxer durch den Ring oder bleibe ich ganz bei mir in meiner trauernde Tragik? Am 18.1. ist die Fastenzeit vorbei. Schalke04 – Mainz05. Bis dahin werde ich durchhalten und ein klein wenig über mich nachdenken. Sehe gerade Kollege Marmorstein hat einen Test zur Selbstbestimmung entwickelt. Dunkle Zeit muss man nutzen und fürs Licht am Ende des Horizontes waren immer schon die Marmorsteins dieser Welt zuständig.

GöS


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments