Dutch Classics: Deal beendet Saturday Deepstack

Als Side Event der Dutch Classic stand gestern, den 17. September, im King’s das € 100 + 10 Saturday Deepstack auf dem Programm. Mit 192 Teilnehmern und 54 Re-Entries lagen am Ende € 23.370 im Preisgeldtopf.

20.000 Chips und 30 Minuten Levels wurden im Kampf um garantierte € 20.000 geboten. Mit 246 Entries konnte die Garantiesumme doch deutlich überschritten werden und die ersten 27 Plätze wurden bezahlt.

Einige der King’s Regulars konnten sich in die Geldränge spielen, aber auch die Niederländer waren teilweise erfolgreich. Die Siegesprämie von € 5.177 wurde nicht ausgespielt, denn die letzten vier Spieler einigten sich auf einen Deal. Dieser brachte dem Belgier Orhan Duzyol den Sieg. Mit € 3.347 nahm er nur € 2 mehr Preisgeld mit als Anoep Vishnudatt und Vitalii Trusevych, die auf den Plätzen 2 und 3 landeten.

17-9-2016-dutch-deepstack

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 Orhan Duzyol Belgium € 5.177 € 3.347
2 Anoep Vishnudatt Netherlands € 3.494 € 3.345
3 Vitalii Trusevych Ukraine € 2.405 € 3.345
4 Bernd Hölzl Germany € 1.961 € 3.000
5 Alexander Poberejnii Germany € 1.563
6 Baris Aydin Netherlands € 1.201
7 eric Schaeffer Germany € 874
8 Martijn Johannes Ewals Netherlands € 633
9 Blackfish Germany € 523
10 CAR Germany € 444
11 Rafail Bolousis Germany € 444
12 Ben Salah Achraf France € 386
13 Cyborg Germany € 386
14 Carsten Barth Germany € 351
15 Heppi Germany € 351
16 Alexander Romme Germany € 315
17 Mr.Brown27 Germany € 315
18 Helmut0711 Germany € 280
19 Aleksei Ivanov Belarus € 280
20 Sancho Pancho Germany € 280
21 Frédéric Marcel Grosjean France € 257
22 Schnappi Germany € 257
23 Jaroslaw Szyndler Poland € 257
24 Joppe Immanuel Buurman Netherlands € 234
25 Frank Kleffmann Germany € 234
26 Marco Polito Germany € 234
27 Albertus Elbers Netherlands € 234

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments