Turnierergebnisse - Tschechien

WSOPC Side Events: Siege für Tschechien und die Niederlande

0

Erneut standen gestern, den 6. November, beim World Series of Poker Circuit (WSOPC) Festvival im King’s Rozvadov zwei Side Events auf dem Programm. Beide Turniere wurden durch Deals im Heads-up entschieden.

Das € 300 + 30 PLO 6-max hatte 65 Teilnehmer, weitere 14 Re-Entries kamen noch dazu und so lagen € 24.766 im Preisgeldtopf. Die Top 8 Plätze wurden bezahlt und auf den Sieger warteten ansehnliche € 7.430. Ausgespielt wurde der Sieg nicht, die letzten beiden einigten sich im Heads-up auf einen Deal, der Lukas Zaskodny den offiziellen Sieg brachte.

Pos First Name Last Name Country Prize Deal
1 Lukáš Záškodný Czech Republic € 7.430 € 6.402
2 Jürgen Heidl Austria € 5.374 € 6.402
3 Michael Vater Germany € 3.467
4 Sergei Firsov Russian Federation € 2.625
5 Cheng-Wei Yin Belgium € 2.031
6 Pawel Bakiewicz Poland € 1.585
7 FrauDirektor Germany € 1.263
8 Matthias Tikerpe Estonia € 991

 

Am Abend gab es das tägliche € 100 + 10 No Limit Hold’em, bei dem 123 Spieler das Buy-In zahlten. 23 taten es noch ein zweites Mal und so wanderten € 11.685 in den Preisgeldtopf. Auch hier konnte sich die Siegesprämie von € 3.102 sehen lassen, wurde aber nicht ausgespielt. Im Heads-up dealten Samatar Gelle und Mathias Mertineit und der Sieg für € 2.808 ging in die Niederlande.

Pos First Name Last Name Country Prize Deal
1 Samatar Gelle Netherlands € 3.102 € 2.808
2 Mathias Mertineit Germany € 2.156 € 2.450
3 Cédric Grillet France € 1.426
4 Konstantin Kostyakov Russian Federation € 1.116
5 Ronnie JD Germany € 900
6 Lars Steinhoff Germany € 701
7 Janja Germany € 555
8 Marvin R P Levant Netherlands € 432
9 Andrzej Marczykowski Poland € 327
10 Ondřej Drozd Czech Republic € 251
11 Ezequiel Waigel Argentina € 251
12 Anna Jakusik Poland € 234
13 Smothini Germany € 234

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT