Kolumnen

Auf eine Zigarette mit Markus Golser

„So was gibt es?“
„Also Markus, ein alter Freund von mir pokert so einmal die Woche und spielt einmal im Monat ein Turnier. Jetzt hat er sich überlegt nach Vegas zu kommen, weil er sein Spiel etwas verbessern will, zahlt sich das überhaupt aus oder kann er sich den Trip, rein vom spielerischen her ersparen?“

„Natürlich soll er auch als Anfänger nach Las Vegas kommen, gerade weil er noch Anfänger ist und wenn er sich später mal als fortgeschritten sieht, dann sowieso. Die Auswahl an Turnieren hier ist einfach großartig. Ab fünfundzwanzig Dollar bist du schon bei einem Deepstacks dabei, also kleines Buy-In und viel Zeit zum spielen. Diese Turniere sind zum Beispiel eine sehr gute Vorbereitung für Satellites zur WPT und ähnlichem, gerade für Anfänger. Die Timelevel sind länger und der Startstack ist größer.
Auch zum Cashgamen ist Vegas für „Beginners“ ein guter Platz zum lernen. Die Rake ist niedrig und wenn du zwei Wochen acht bis zehn Stunden spielst bekommst du auch noch das Zimmer günstiger, stell das mal zur Rake-Relation zu den Casinos in Europa, also dein Freund soll nur kommen, oder hast du für dich gefragt?“

Markus Golser mit Werthan

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments