Kolumnen

Der Preis ist heiß

Bestimmt kein gutes Gefühl. Würde ich freiwillig nicht machen. Aber wenn mir jemand dafür etwas bezahlen würde?

Das hängt von der Summe ab und von dem wahrscheinlichen Schaden.

Eine Brandblase würde ich mir vielleicht schon für € 25.000 zufügen. Dauerhaft zerlegen bestimmt nicht unter einer Million.
Hmmm.

Wie viel müsste man mir bezahlen um mit einem Auto gegen eine Wand zu fahren?
Sagen wir ein E-Klasse Mercedes mit dreißig frontal.

Das Risiko ist Gefühlt nicht besonders groß, der Mercedes wird gestellt und mögliche Krankenhauskosten sind gedeckt.
€ 100.000 wären ein Anfang.
Mit einem Twingo und 50 km/h?
€ 1.8 Millionen.

Körperliche Schäden und Risiken sind eigentlich ganz gut einzuschätzen. Dass muss aber genauer gehen. Eine Einheit für Schmerz muss her, damit die Abrechnung vereinfacht wird, die sogenannte Danzersche Doloris (DD). Diese wird gemessen in intensiver Schmerz mal der Zeitdauer des Schmerzens.

Eine arge Brandblase nehme ich als Basis mit ungefähr einem iS*h.
Mit der oben gemachten Annahme von ungefähr € 25.000 pro Blase und 2,5 Stunden Schmerz, komme ich dann also auf einen Preis von € 10.000/DD.

Mal sehen ob sich die anderen Preise rückwirkend rechtfertigen lassen.
Im Mercedes ist außer einer Prellung und ein wenig Trauma nicht viel zu erwarten. 20 Stunden bei 0,5 intensiven Schmerzen machen Sinn, 10 DD und € 100.000 vernünftig.

Bei einem Twingo und 50 km/h ist im Schnitt vielleicht die Nase gebrochen und ein Paar Prellungen plus ein kleines Trauma. Prellungen sind nicht so schmerzhaft also sagen wir einmal 0,5 iS*h gehen aber bestimmt 20 Stunden Netto und dazu die gebrochene Nase mit 1,2 iS*h und bis Schmerzmittel und oder eine Besserung eintreten bestimmt 30 Stunden. Macht ingesamt aber 46 Danzersche Doloris und damit einen Preis von € 4.6 Millionen.

Der Fehler ist leicht gefunden.

Angenommen es entstehen keine bleibenden Schäden, bin ich gewillt eine ordentliche Portion Schmerzen für eine Summe zu ertragen, die mir erlaubt ohne Arbeit, nur von den Zinsen ein gutes Leben zu führen.
Ich schätze diese Summe auf ungefähr ein bis zwei Millionen.

Die Formel für den Preis einer Verletzung muss also abflachend gegen einen Wert von zwei Millionen gehen.
Jetzt war ich schon zu lange in keiner Mathematikvorlesung mehr und komme so schnell nicht auf die genaue Lösung, bei Interesse hänge ich mich aber nochmal ein wenig hinein.

Aber welcher Idiot wäre schon Bereit für so einen Unsinn Geld auszugeben?
Da muss man die Schmerzen schon gegen Verlust von Würde tauschen. Schaue ja  nicht viel fern aber vom Dschungelcamp habe ich schon mal gehört. Um in der Wildnis unter Stress ekelhaftes zu erledigen bin ich günstig zu haben.
Schüssel Würmer € 5.000, Schlange streicheln € 20.000 und aus vier Metern von der Klippe springen € 50.000.
Lass mich in Würdeverlust pro Stunde rechnen – argh – wie indifferent prostituiert bin ich denn …

Es zischt kurz, ich zucke zusammen und muss feststellen, dass ich das mit der Brandblase auch umsonst mache.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
GermanHawke
11 Jahre zuvor

Das hab ich jetzt nicht gelesen. SM und Selbstverstümmelung. Mal die Augen reib. Wie wärs mit einer Partie russisches Roulette? Hab mal in einer Internet-Tauschbörse: Georg Danzer Stolen Sex Tape eingegeben. Leider nichts gefunden. Muss aber auch nicht wirklich sein. Irgendwie mag ich den Georg ja, rein platonisch, versteht sich. Und schließlich haben wir Pokerspieler ja alle unsere geheimen Wünsche. Ein Turnier der EPT oder WPT gewinnen, oder das Main Event der WSOP. Mit oder ohne Brandblasen. Wär doch mal ne echte Herausforderung, Georg, oder?