Kolumnen

DFB-Pokal: Hoffenheim vs. Köln

Vor einem Monat gab es die Partie bereits im RheinEnergie-Stadion. In diesem Bundesligaspiel dominierten die Kölner und ein glänzend aufgelegter Lukas Podolski zerlegte die Hoffenheimer beim 2:0-Sieg fast im Alleingang. Allerdings konnte man zuletzt in Dortmund den Eindruck gewinnen, dass die chronische Auswärtsschwäche beim FC doch nicht der Vergangenheit angehört. Mut- und und ideenlos war man nicht mehr als ein Punktelieferant und auch Prinz Poldi blieb blass. 1899 besiegte dagegen Kölns rheinischen Rivalen aus Mönchengladbach, bis zuletzt eigentlich die Überraschungsmannschaft in der Bundesliga. Dieser Sieg sollte dem Team von Holger Stanislawski Aufschwung und Selbstbewusstsein geben.

Personell müssen beide Trainer umbauen. Den Hoffenheimern fehlt Keeper Starke auch weiterhin. Obasi, Rudy und Musona drängen laut „Stani“ in die Startelf, weshalb Sigurdsson, Williams und Roberto Firmino eine Pause bekommen könnten. Bei den Gästen aus der Domstadt fallen definitiv Novakovic (Oberschenkelprobleme) und Chihi (Kreuzbandriss) aus. Letzterer wird durch Clemens ersetzt, Brecko kehrt rechts hinten in die Startelf zurück.

Trotz des Ausfalls des Stammkeepers sehe ich Hoffenheim in diesem Pokalduell im Vorteil. Dortmund, der letzte Gegner der Kölner, hätte am vergangegen Samstag erst gar keinen Torwart gebraucht, so harmlos agierte der FC offensiv. Holger Stanislawski wird sein Team heiß machen für diesen Pokal-Fight. Neben „Sieg Hoffenheim“ ist besonders die „Under“-Quote spielenswert.

Betfair-Quoten (Auszug):

Hoffenheim: 1.69
Köln: 5.4

Under2,5: 2.24

Hier geht’s zum kompletten Wettmarkt dieser Partie und allen weiteren Pokalspielen…


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments