Kolumnen

Pokerdinge der Woche KW 1

1.

Meiner heißt Hartmuth und weil er mich mindestens dreimal die Woche besuchen kommt, hatte ich das Bedürfnis, ihm einen Namen zu geben. Bei jedem, noch so kleinem Geräusch lässt er mein Hirn implodieren und faszinierenderweise gleichzeitig auch explodieren. Er schafft es, das kleinst mögliche Licht so erscheinen zu lassen, wie 32 Supernovae und er hinterlässt das Gefühl und den Geschmack eines toten Vogels im Mund: mein Kater. Ja, es kann passieren, dass ich, falls ich wirklich einmal aus einem Turnier vorzeitig ausscheide, etwas zuviel trinke, sei’s aus Frust oder weil ich das Hotelzimmer bis zum Ende des Turniers bezahlt habe und mit meiner Zeit nichts Besseres zu tun weiß, als an der Bar zu sitzen. Am nächsten Morgen besucht er mich dann wieder, mein Hartmuth.

Paracetamol
schmerzstillender Arzneistoff
Hersteller: Ratiopharm
Inhalt: 30 Stk.
Preis: Vollkommen egal, schnell her damit

2.

Das Thema ist bereits bis zum Erbrechen besprochen, diskutiert und zu Recht wieder in der Versenkung verschwunden, wohin es gehört: Die richtige Pokermusik. Oder anders gesagt, welche Musik ist beim Pokern die richtigste (der Superlativ ist durchaus bewusst eingesetzt, weil ebenso sinnlos wie die dazugehörige Diskussion)? Es gibt sie nicht. Ganz einfach, weil Menschen durch ihre Individualität bestechen – diese Erkenntnis ist erschreckend für (unter anderem) Uniformfetischisten.
Aber wie auch immer. Also trotzdem glauben ein paar ganz Findige, dass sie einfach ein paar schlampig zusammengesuchte Liedchen auf eine CD pressen, das ganze mit dem viel  sagenden Titel „Poker Lounge“ versehen und dann an den Pokeraffinen vertreiben zu können, weil der kauft ohnehin alles, wo Poker draufsteht.

Poker Lounge
1. Chris Walden Big Band – Smile
2. Black Mighty Orchestra – Ocean Beach
3. Max Melvin – Casino Royale (Magnolia)
4. Joo Kraus – No One Can Tell
5. Novajune – Did It All Again
6. The Brand New Heavies – Love Is
7. Jestofunk – Colour
8. D‘ Sound – Gaining Back My Faith
9. Field – Talk
10. Jeff Cascaro – Holler
11. A Vida Azul – Landslide
12. Dub Resistance – Hide Away
13. Blackfish – Bondi Beach
14. Frank Lauber – Bridges Over Water
15. Moneypenny – Royal Flush

Preis: € 18,99
www.amazon.de

3.

Haben Sie Punkt Eins gelesen? Dann werden Sie Verständnis haben…


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Skuril
12 Jahre zuvor

Weltwirtschaftskrise schlägt sich auf Empfehlungen nieder, es muss sich jeder leisten können.
Aber schön, dass dem (Ver)Zocker Merckle posthum eine kleine Aufmerksamkeit zuteil wird, auch wenn er weniger seinem Produkt als vielmehr dem deutschen Nahverkehr seinen Hartmuth anvertraute…