Kolumnen

Pokerdinge der Woche KW 11

1.

„Verzeihen Sie meine Dame. Ich verstehe schon, dass Sie aufgrund ihrer figurlichen Probleme einen erhöhten Platzbedarf haben, aber könnten Sie dann zumindest aufhören, so herum zu zappeln?“
Gut, das hätte ich jetzt nicht sagen müssen, denn die Frau vor mir, in dieser Sardinenbüchse von einem Linienflugzeug, ist gar nicht übergewichtig, aber sie hätte ihre Lehne nicht so schwungvoll nach hinten kippen müssen, dass es mir den ohnehin grauenhaften Kaffee aus der Hand schleuderte. Der Flug Wien – Dortmund dauert gefühlte 70 Stunden. Der dicke, ständig rülpsende Mann neben mir, der ebenso wie ich versucht, die FAZ zu lesen, ist einfach unverschämter als ich, er nimmt sich den Platz, den ich benötigen würde zum Umblättern der Seiten. Dafür bohrt mir mein linker Sitznachbar seinen Ellenbogen in den Hals beim versuchten Verzehr seines Sandwiches. Warum tue ich mir das immer wieder an? Wann ist meine Lernresistenz soweit abgeschlossen, dass ich mir merke, dass zu einem Turnier fliegen stressig, nervig und unsexy ist? Das nächste Mal fahre ich wieder mit der Bahn, soll mich doch Herr Medorn abhören, aber ich hab genug Zeit zum Lesen und um völlig und total entspannt in Dortmund anzukommen.

Dauer-Spezial der Bahn
Günstig und bequem durch Deutschland
Preis: ab € 29
www.bahn.de

2.

Mein Kind wird es einmal besser haben als ich. David Sklansky wird die Einschlaflektüre sein. Anstatt der Teletubbies wird es mit dem Pokervideo: „Bad Beats und die besten Bluffs bekannter amerikanischer Poker-Größen“ vorgebildet werden. Statt Krabbelstube lernt es die Atmosphäre von meinem Stammcasino kennen. Wenn andere Kinder zum Musikunterricht gehen, wird die Frucht meiner Lenden seinen ersten Dealerkurs beendet haben. Mit drei Jahren wird ihm „Hänschen Klein“ gänzlich unbekannt sein, dafür wird er aber Steve Millers „The Joker“ voller Inbrunst mitsingen können und alle Siegerhände der letzten fünf WSOP Finale wissen. Zur Förderung der Feinmotorik wird es Chiptricks lernen und zählen in SB/BB Schritten. Mein Kind wird ein großer Pokerspieler – ganz sicher. Jetzt muss ich nur noch meine Frau davon überzeugen.



Spielzeugstoffkarten

Preis: € 3,90
www.craftycutiesbydesign.com

3.

Frag den unbegabten Dealer, frag den überforderten Floorman, frag die alte Frau an der Garderobe, frag den unfreundlichen Taxifahrer, frag den schlechtgekleideten Mann mit dem räudigen Hund, frag den Mann mit zu viel Gel im Haar, frag den Besitzer des neuen Ferraris, frag den Mann der sich in Spanien jede Menge Stierkämpfe angesehen hat, frag den Pflastermaler in Köln, frag den Pfandleiher, frag den Blinden, frag die Opern der Italiener, frag den Frisör, frag den der sich für dich hält, frag das Bild von Gandhi, frag den Trinker, frag einen Clown, frag den Tanzlehrer, frag den Penner, frag den Dummen, frag den Künstler, frag ein freundliches Gesicht, frag den Verführer, frag den Müllsack, frag Charles Bukowsky, frag die Männer, die keinen Schmerz spüren, frag die Menschen ohne Nerven: Ein blöder Satz nach einem Bad Beat ist mehr als ein Spieler ertragen kann.

Reyka Vodka
Preis: € 28,60
www.vodkahaus.de


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Skuril
11 Jahre zuvor

passt so