Kolumnen

Pokerdinge der Woche KW 12

1.

„Ich verstehe die weibliche Emanzipationsbewegung, aber phänotypisch muss man da keine Akzente mehr setzen. Anziehen muss man sich ohnehin, dann kann man sich auch ein bisschen Mühe geben.“ Bevor Sie nun werte Leserin, Ihren Ihnen wohlgesonnenen Kolumnisten gleichsetzen mit einer Dose Hundefutter, weil es diese auch mit Hirn gibt, dann bitte ich Sie davon Abstand zu nehmen, zumal der Satz, welcher Ihren Unmut zum Ausdruck verhalf, die Worte einer Frau sind, welche durch sinnes- und verstandesanregende Sätze unserer Welt ein wenig Denken mitgibt: Minu Barati.
Auf ihren Promistatus, ob ihrer Ehe mit dem ehemaligen Bundesaußenminister, antwortete sie der „Welt am Sonntag: „Dass ich existiere, regelmäßig atme und vielleicht noch die Frau von Herrn Fischer bin, ist ja noch keine persönliche Leistung.“ Sie beweist der Männerwelt, das Frauen ironisch, schön, erfolgreich, clever, elegant und alles andere an Positiven sind und reiht sich mit diesen Attributen in die Reihe der pokerfirma.de-Leserinnen ein. Hier jetzt der Style für die ironische, schöne, erfolgreiche, clevere modebewusste Pokerspielern.

Unrath und Strano
Die beiden Westwood Schüler zelebrieren die Weiblichkeit und sind die modischen Aufsteiger der letzten Jahre.
www.unrath-strano.com

2.

Irgendwie war ich fasziniert von der Mittzwanzigerin mir gegenüber am Pokertisch, aber weniger ob ihrer Ausstrahlung, sondern vielmehr von ihrer Ausstattung: Ohrringe mit kleinen Pokerkarten drauf, Armband mit kleinen Pokerkarten drauf, Haarband, und sie erraten es, ja mit kleinen Pokerkarten drauf, selbst auf den künstlichen Fingernägeln waren gemalte, kleine Pokerkarten drauf, dann sah ich noch ihren Ring an ihrer Hand mit kleine Pokerkarten drauf. Irgendwann nahm sie ihre Tasche hoch und auf dieser waren große Pokerkarten drauf, ebenso auf der Rückseite ihrer Jacke: sehr große Pokerkarten drauf. Sie schied in der ersten Hand aus.
In Bezug auf Pokerschmuck, sollte sich die kartenbegeisterte Frau eher nicht an Donatella Versace halten, welche gesagt haben soll: „“Less is not more, less is less“. Mag ja manchmal stimmen, oft aber nicht und wenn es bisher zum WSOP-Armreifen nicht reichte, ist dieses Bändchen hier wesentlich vielseitiger einzusetzen.

Brillant Gold Armband
Steine: 24 Diamanten
Reinheit: VS1
Farbe Diamanten: F
Länge: 18,5cm
Größe Diamanten: 2,33ct
Legierung: 750
Preis: € 3390
www.luna-pearls.de

3.

Falls, Sie werte Pokerfirmaleserin, noch nie ein internationales Turnier spielten oder sich Ihre bisherigen Pokererfahrungen ausschließlich im Eigenheim abspielten, kann es passieren, dass bei Ihrem ersten größeren Pot, wenn Sie dann einmal ein großes Turnier spielen, den Pot und in weiterer folge das Turnier zu gewinnen beabsichtigen, einen leicht bitterer Geschmack im Mund verspüren, welcher ein wenig nach „Ramazotti“ schmeckt, und falls Sie sich jetzt denken, dass Sie diese Erfahrung nicht mit Michelle Hunziger teilen, dann lassen Sie Ihre schmutzigen Gedanken beiseite und erinnern sich an den italienischen Magenbitter. So auf jeden Fall schmeckt pures Adrenalin. Um jetzt aber von dieser Erfahrung nicht überrascht zu werden, gibt es auch abseits vom Pokertisch Möglichkeiten, um auf diesen Augenblick vorbereitet zu sein.

House Running
Außer bequemen Schuhen, einer normalen physische Gesundheit und einer Portion Mut zum Irrsinn braucht man gar nichts.
An acht Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Preis: ab € 49
www.jochen-schweizer.de


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
timo
11 Jahre zuvor

Die Pokerdinge eins und zwei sind wirklich nur was für echte Ladies und Männlein, die noch solche werden wollen ;-). Punkt drei jedoch, ja das ist wieder was für echte Kerle! Das Schmuckfoto mit der Dame, das in der Blue-Box aufgenommen wurde, ist nett, aber völlig unrealistisch :-))) Nur echte Männer wagen sich an den Rand des Abgrundes, um todesmutig der Herausforderung ins Auge zu blicken. Steil bergab kann auch steil bergauf bedeuten, wie man(n) anhand des Adrenalinspiegels sehen kann. Und genau das macht solche Dinge so spannend – genau wie ein gutes Pokerspiel! mfg