Kolumnen

Türkei, Portugal, Kroatien, Irland – Traumquoten bei den EM-Playoffs

Vier Spiele stehen heute Abend an. Ich konzentriere mich bei meinen Empfehlungen auf drei Partien: Türkei – Kroatien, Estland – Irland und Bosnien – Portugal.

Türkei – Kroatien
Diese Playoff-Paarung steht unter dem Motto „Revanche“. Bei der EM 2008 schieden die Kroaten im Elfmeterschießen unglücklich im Viertelfinale aus. „Vor drei Jahren in Wien haben wir geweint, diesmal soll unser Gegner das erleben“, beschreibt der ehemalige Bundesligaprofi Josip Simunic die Extra-Motivation für die Partie. Insgesamt trafen die beiden Teams fünf Mal aufeinander, bei ausgeglichener Bilanz (1-3-1). Ein Plus auf Seiten der Türken wird die hitzige Atmosphäre im Istanbuler Hexenkessel sein. Verzichten muss Coach Guus Hiddink auf Sahin und Zan, seine größten Hoffnungen ruhen dagegen auf Torschützenkönig Yilmaz (Trabzonspor). Die Gäste haben das strategische Glück, das Rückspiel zuhause bestreiten zu dürfen, weshalb ein Auswärtstor im Hinspiel das oberste Ziel sein sollte. Das Prunkstück der Elf von Slaven Bilic ist eindeutig die Offensive. Modrić, Rakitić, Perišić, Eduardo und Mandžukić werden die Abwehr der Türken ordentlich beschäftigen. Nicht zur Verfügung stehen Kranjcar, Lovren und Strinic. Den Heimvorteil können die Kroaten mit einer deutlich stärkeren Offensive ausgleichen, weshalb ich insgesamt mit einem Weiterkommen der Bilic-Elf rechne, heute Abend aber von einem Remis ausgehen werde.

Betfair-Quoten (Auszug)
Türkei: 2.38
Kroatien: 3.6
Remis: 3.25

Hier geht’s zum kompletten Wettmarkt zu der Partie…

—————————————————————————————————————————————————————
Estland – Irland
Ja, richtig gelesen: Estland! Völlig überraschend haben die Balten durch drei Siege aus den letzten drei Quali-Spielen Serbien und Slowenien hinter sich gelassen. Zuletzt trafen die beiden Teams bei der Qualifikation zur WM 2002 aufeinander. Damals gewannen die Iren beide Vergleiche mit 2:0. Derhistorischen Gelegenheit sind sich die Esten nun auch bewusst. „So eine Chance werden wir vielleicht nie mehr bekommen“, so Torjäger Konstantin Vassiljev. Die Gastgeber sind im Endeffekt eine Elf der Namenlosen, Irland hat dagegen unter anderem mit Given, Duff und Keane das ein oder andere bekannte Gesicht in seinen Reihen. Iren-Coach Giovanni Trapattoni muss allerdings auf die zwei Stammkräfte Doyle und O’Shea verzichten. Gerade das Fehlen von letzterem kostet die Abwehr einiges an Stabilität. Aufgrund der Platzverhältnisse in Tallinn und der technisch eher beschlagenen Fähigkeiten beider Teams ist heute Abend ein echter Fight zu erwarten. Am Ende wird in beiden Partien aber die individuelle Klasse der Iren den Unterschied ausmachen.

Betfair-Quoten (Auszug)
Estland: 3.85
Irland: 2.36
Remis: 3.15

zum kompletten Wettmarkt.

—————————————————————————————————————————————————————

Bosnien – Portugal

Diese Begegnung ist eigentlich die interessanteste. Vom Namen her eine klare Sache: Portugal macht’s! Dementsprechend eindeutig ist auch die Quote aufs Weiterkommen der Portugiesen (1.35), heute Abend ist ein Sieg der Elf um Cristiano Ronaldo dennoch lohnenswert (2.42). Bei den Gästen fehlen Carvalho, Tiago, Silva, Bosingwa und Danny. Dennoch verfügen sie über genug Potential um gegen eine bosnische Mannschaft zu gewinnen, die mit Dzeko, Salihovic und Misimovic zwar Perlen in der Offensive besitzt, jedoch vor dieser wichtigen Partie immense Verletzungssorgen in der Abwehr zu beklagen hat – Die Innenverteidiger Papac und Pandza sowie Außenverteidiger Mujdza fehlen. Und so werden Ronaldo und Nani heute Abend fast im Alleingang für einen Auswärtssieg sorgen und somit den Grundstein für das Weiterkommen legen.

Betfair-Quoten (Auszug)
Bosnien: 3.45
Portugal: 2.42
Remis: 3.3

Zum kompletten „Bosnien – Portugal“-Wettmarkt geht’s hier


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments