Kolumnen

US Open Finale: Nole vs. Rafa

Novak Djokovic – Rafael Nadal (12.09.2011, 22 Uhr MEZ, Eurosport & Sky)

Die Partie in Flushing Meadows ist ein Duell auf absoluter Augenhöhe. Am Ende wird sich der Spieler mit der besseren Psyche durchsetzen. Djokovic und Nadal trafen bisher 27 aufeinander, aktueller Stand 15:12 für den Spanier. Doch Djokovic – in der Saison seines Lebens – konnte in diesem Jahr alle fünf (Final)Spiele gegen Nadal für sich entscheiden. Beide hatten im Laufe der US Open ihre Schwierigkeiten. Nadal schwächelte zu Beginn, kam dann aber immer besser ins Turnier und musste bisher nur einen einzigen Satz abgeben (gegen Andy Murray). Der Weltranglistenerste Djokovic hatte gegen Tipsarevic und vor allem gegen Federer Probleme, wo er sogar zwei Matchbälle abwehren musste.

Das bessere Turnier spielt also Nadal, allerdings wird „Nole“ der Fight gegen „Fedex“ – Anstrengungen hin oder her – einen enormen psychologischen Schub gegeben haben. Wie man es also dreht und wendet, ein klarer Favorit ist nicht auszumachen. Die Buchmacher sehen die Nummer 1 vorne.
Ich persönlich werde auf Nadal setzen, da er weniger Spielzeit in den Knochen hat und beim letzten Grand Slam der Saison die schlechte Bilanz gegen Djokovic aufpolieren will. Passend hierzu sagte Nadal kürzlich, in den fünf Matches in 2011 nicht zu 100% an sich glaubte. Nun wittert er seine Chance. Neben der Siegerwette werde ich „Über 38,5 Spiele“ hoch anspielen, da ich mindestens mit einem Vier Satz-Match rechne.

Betfair-Quoten (Auszug):

Djokovic: 1.65
Nadal: 2.5

Über 38,5 Spiele: 1.63

Hier geht’s zum kompletten Final-Wettmarkt und hier zur Analyse der Kollegen vom Betfair-Blog…


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
donk
11 Jahre zuvor

Spielen die nach dem Tennis auch Poker? Was spielen die denn? Nur Heads Up? Darf Boris auch wieder mit machen? Berechtigte Fragen, wenn ich auf einer Seite bin, wo ich POKER NEWS suche.