Kolumnen

01.01.2019

3

Ja, genau, Richtig, das heutige Datum. Unschwer zu erkennen. Korrekt geschrieben. Ein Datum, welches es so noch nie gegeben hat. Ein Datum, welches auch nie wiederkommen wird. Also, genießt diesen einmaligen Tag.

Schlaft euren Rausch aus, pflegt euren Kater. Nicht die Karten, den Kater. Setzt euch mit Freunden zusammen. Redet über Gott und die Welt. Und bitte nicht über die letzten fünf Hände, die ihr obwohl ihr meilenweit vorne wart und die der Bettnässer nie hätte callen dürfen, verloren habt.

Redet über Männer, Frauen und das andere, nunmehr auch rechtlich anerkannte Geschlecht. Redet über Sonne, Mond und Sterne. Oder über Topfpflanzen. Schwelgt in Erinnerungen an den Verlust eurer Jungfräulichkeit. Sollte dieses schon passiert sein. Redet wie gesagt über Gott und die Welt. Aber bitte nicht über die letzten drei Hände, die ihr so unfassbar genial gegen diesen Sonderschüler auf Hijack geblufft hat.

Genießt den Tag. Ohne Karten, ohne Poker. Nicht mal ein Onlinegedonke. Versucht es einfach mal und ihr werdet sehen; auch wenn es schwer ist; es gibt ein Leben neben den 52 Karten. Ernsthaft. Manche Onlinenerds werden mir das jetzt nicht glauben. Aber es stimmt. Traut einem mittelalten Mann mit entsprechender Lebenserfahrung.

Genießt den Tag. Lest ein gutes Buch. Nein, keins von Harrington, Hansen oder Gartenbach. Schaut fern; irgendetwas kulturell Ansprechendes wird sich auf Arte schon finden. Oder schließt einfach nur die Augen und denkt euch an euren Lieblingsplatz auf diesem Planeten. Und sagt mir jetzt bitte nicht, das dieser Platz 4 ist. Weil man da so schön den ganzen Tisch im Blick hat. Bitte, sagt mir das nicht.

Danke. Und ein tolles neues Jahr !

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT