Concor Card Casino

1. 1. 2020 – der Tag, an dem die CCCs wieder nicht schließen

Erst war der Tag des angesagten Untergangs in weiter Ferne, dann schon unglaublich nahe und jetzt ist er da. Der 1. Januar 2020, an dem die CCCs und alle anderen privaten Pokerrooms in Österreich schließen hätten müssen. Passiert ist noch nichts und die CCCs planen bereits.

Es ist schon ein wenig österreichisch. In Deutschland kommt das SEK mit 100 Mann, in der Schweiz stürmt man mit 100 Mann Sachpreisturniere und beschlagnahmt Jack Daniels Flaschen. In Österreich ist das mehr ein „Abwarten und Tee trinken“. Berichten zu Folge hat die Finanzpolizei Einsatzpläne. Aber ob aus den Plänen jemals tatsächliche Einsätze werden, bleibt aber abzuwarten.

Die CCCs haben weiterhin geöffnet und Peter Zanoni verspricht, dass es weitergeht. Zwei Klagen beim Europäischen Gerichtshof sind eingebracht und diese sind die Rettungsanker. Ob es tatsächlich die Rettung der privaten Cardrooms iin Österreich ist, weiß man (noch) nicht. Das Gesetz, das man durch die Eingaben prüfen lassen will, besteht weiterhin, aber man darf gespannt sein, ob Peter Zanoni mit seinen CCCs wieder der Schließung entkommt.

Auf jeden Fall sind die Turnierpläne der CCCs gefüllt, das Montesino wartet im Januar mit einer neuen Ausgabe des 50k Events und des 100k Events auf. Das erste Highlight in Wien ist das € 55 Neujahrsturnier, das am 4. Januar im CCC Simmering und dem Montesino mit einer € 15.000 Preisgeldgarantie gespielt wird.  Alle Turniere und Aktionen finden Ihr auch weiterhin auf ccc.co.at.


19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Stapsenfetisch
8 Monate zuvor

Natürlich planen sie bereits diverse Turnierserien. Am liebsten alle 2. Tage irgendein 100k Lowrollerscheiß bei dem die AMS und Mindestsicherungsbezieher ihre letzte ungewaschene Unterhose verpfänden würden, und von dem Pfand würde trotzdem nochmal 25% geraked werden.

Rakewucher
8 Monate zuvor
Reply to  Stapsenfetisch

HaHaHa ?
Besser kann man es nicht erklären!

Es wird jeder nochmal komplett ausgesaugt bevor das große Ende kommt…

jemand der wertschätzenden Umgang gelernt hat
8 Monate zuvor
Reply to  Stapsenfetisch

@stapsenfetisch
dein post sagt mehr über dich aus als übers ccc, ich bin weder ams noch Mindestsicherungsbezieher, würde aber so abwertend nie über andere menschen sprechen, der konnex den du mit der Formulierung der ungewaschenen Unterhose erstellen willst ist widerlich!
@pokerfirma sofern das technisch möglich ist sollte man leute die sich so äußern sperren (IP) weil das geht an normaler Meinungsäußerung vorbei…

achja und im turnier ist es fee nicht rake, ubd wer fee bei 30 oder 40 euro turnieren in prozent umrechnet der hat das Geld vl nötiger als die ams bezieher…

Abzocke
8 Monate zuvor

Nur komisch das vor dem Zanoni Monopol in Wien die cardcasinos mit 10% fee ohne das rebuy (heute Re entry) nochmal zu kassieren Gut lebten und die Porsche der Chefs vor der Türe standen.
Heute mit dem Monopol und 28% fee stehen halt die Ferrari vor der Türe.
Es gibt eben genug Patienten wie sie (oder sie sind einer der Ferrari Fahrer) die sich noch absaugen lassen.
Kritik ist unerwünscht und brav auf die Knie und sich bedanken das man spielen darf

DERGOLDENEREITER
8 Monate zuvor

Mit den Unterhosen muss ich dir voll Recht geben .
Egal ob ich Millionär bin oder arm bin, ich habe jeden Tag eine neue Unterhose an.

Vielleicht guckt der Strapsenfetisch auf die Ärsche der anderen Pokerspieler und hat da mal eine dreckige Unterhose rausblitzen gesehen.
Wobei er ja nicht behauptet das die Spieler dreckige Unterhosen tragen sondern sie im Notfall nur verpfänden. Das widerum ist eine abgeleitete Redewendung vom „letzten Hemd“ verspielen was wiederum den Zusammenhang ergibt das viele Spieler am Rand ihrer Finanziellen Möglichkeiten spielen.

Also kann man auch allgemein zu dem Kommentar sagen „keine Suppe wird so heiss gegessen wie sie gekocht wird“

kokonutkiss
8 Monate zuvor

Wenn man z.B bei einem 40 euro turnier wie letzte woche bei dem sich manche leute x fach reentern jedes mal einen 10er abkassiert und so auf 35000€ feeeinnahmen kommt, beim cashgame schon ab Limit 1/2, 100 euro oder mehr pro stunde rake einnimmt und dann sich in den medien als kämpfer gegen die großkonzerne und politik darstellt, dem unrecht getan wird, kann man schon verstehen warum sich manche leute aufregen. Ich weiß alles hat seinen preis aber wenn man schon so offensichtlich die spieler melkt, braucht man sich nicht wundern warum die stimmung in diesem rechtsfall nicht gerade pro zanonilastig ist.

Abzocke
8 Monate zuvor
Reply to  Stapsenfetisch

Das Finaltischfoto des letzten 28% fee Turniers zeigte aber jubelnde Millionäre die locker auf 20000 Euro verzichten konnten gegenüber eines normalen 10% fee Turniers .

Mike
8 Monate zuvor
Reply to  Stapsenfetisch

Red kein Scheiss!!!

Abzocke
8 Monate zuvor

Es sollten die Abzüge für Monats und Jahreswertungen auf 30% erhöht werden , denn man weiß ja nie ob heute oder morgen „habe fertig“ ist
Das fee sollte sowiso monatlich erhöht werden bonuschips ( totes Geld für die Spieler) verdoppeln (preislich) Chips halbieren .

M
8 Monate zuvor
Reply to  Abzocke

… dann fahre da einfach dort nicht hin. Du brauchst dich dann nicht aufregen und alles ist.

Abzocke
8 Monate zuvor
Reply to  M

Hahaha
Die bekommen schon lange keinen Cent mehr.
Der kürzere weg ist zum Kanal und das Geld dort reinwerfen.

Name
8 Monate zuvor

Mal ruhig Abzocke, du hast recht, musst das aber nicht zig mal wiederholen. Wer zur Unterhaltung spielen will geht dort hin. 3500 Teilnehmer können nicht irren. Unterhaltung kostet. !!!

Abzocke
8 Monate zuvor
Reply to  Name

Hahaha ja genau

Stephan
8 Monate zuvor

Vom 1.1.2020 war nie die Rede!
Das ist ein Feiertag und da passiert gar nichts, aber am 2.1.20 ist definitiv Schluss.
Da kann sich Zanoni noch so winden!

Kh
8 Monate zuvor

Auch in diesem Jahr – alle Depperten sind wieder da. Herrlich.

habibi
8 Monate zuvor

who the fuck is fee?

Hans
8 Monate zuvor

Ich fahre in erster Linie zum Spaß hin. Ich kann nur vom Standort Kufstein reden, aber mir gefällt dir freundliche Athmosphäre und der Fee beim Turnier ist mir erstmal egal. Ja, die Cola kostet halt mit Trinkgeld 4,- aber die sehe ich eben als Genuss. Ich habe schon Leute gesehen, die draußen aus dem Auto gegessen haben. Können sie gerne machen aber etwas ungemütlich. Wenn ich am Ende ins Geld komme, dann freue ich mich umsomehr. Wenn die CCC schließen, dann wird die Casino Austria für Normalos nichts anbieten was sich lohnt. Standorte wie Kufstein sowieso nicht.

Barbestandes
8 Monate zuvor

Ich verstehe die Aufregung nicht ?
Außerdem was will einer der nichts von der Welt versteht mit User Name abzocke dir würde ich sehr gerne in den arsch treten und dir alles gute Fürs Jahr 2020 wünschen

Gustav
8 Monate zuvor

Der 2. jänner 2020 – Der Tag an dem die CCCs doch schließen….. und wo sind jetzt die ganzen Gscheiten Äffen???!!!