News

20.000 Schweizer Franken und ein Pokerturnier in Davos

0

Letztes Wochenende wurde im Casino Davos die Wintersaison begrüßt. Gemeinsam luden das Casino Davos und der HC Davos zum Pokerturnier, bei dem es nicht nur ums Gewinnen, sondern auch um die Stiftung „Kinder und Krebs“ von Arno del Curto, Meistermacher des HCD.

Arno del Curto ist ein begeisterter Pokerspieler und das war Grund genug, dass das Eishockey-Team des HCD gemeinsam mit diversen prominenten und weniger prominenten Pokerspielern im Turnier Platz nahmen. Anton Allemann, Jan Peter Jachtmann, Bülent Uzun, Roberto Finotti, Andre Mayr, Jonas Garstick, Daniele Todescini, Udo Kalweit und viele andere mehr waren zu diesem ganz besonderen Event gekommen. Insgesamt waren es 61 Teilnehmer beim CHF 500 Turnier.

Arno del Curto selbst musste bereits am ersten der beiden Spieltage vom Platz, mit Jan von Arx schaffte es der Verteidiger des HCD an den Final Table. Dieser war prominent besetzt, aber Jan von Arx schaffte es ins Heads-up. Dort musste er sich dann aber Daniele Todescini geschlagen geben. Der Sieg brachte Daniele CHF 9.150. Aber der Sieger sowie viele andere der 60 Teilnehmer spendeten zumindest einen Teil ihres Preisgeldes zu Gunsten von Arno del Curtos Stiftung „Kinder und Krebs“

Insgesamt kamen an den beiden Tagen CHF 20.000 für den charitativen Zweck zusammen. Alleine die Top 5 des Turniers gaben mindestens 20 Prozent ihrer Preisgelder für die Stiftung ab.

Die Wintersaison im Casino Davos ist damit eröffnet und es wird auch nicht das letzte Turnier in diesem Winter gewesen sein. Zwei weitere Turniere sind geplant, die Termine stehen allerdings noch nicht fest.
Poker_Davos

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT