Kolumnen

20 Fragen an ….. Julian Herold

Julian Herold hab ich noch nie verärgert gesehen. Falls er wirklich einen Bad Beat erlebt, bleibt er gelassen, fast unheimlich ruhig. Er ist erfolgreich, sehr sogar. Er ist sympathisch, ebenso sehr. Er ist ein richtiges Dreckschwein in seinen Setzverhalten und dies ist absolut positiv gemeint. Julian Herold fehlt nur eines, um zu den ganz Großen zu gehören und dies ist der Gewinn eines EPT oder WSOP Titels und der kommt sicher auch sehr bald.

Julian Herold1. Dein Liebstes Schimpfwort?

Ich benutze keine Schimpfworte, bzw. zumindest spreche ich keine aus, vor allem nicht am Tisch.

2. Welchen Job würdest du nie machen?

Da gibt es einige…

3. Was turnt dich an?

Frauen, $$$

4. Was turnt dich ab?

Gewalt, Unfairness, Betrug, Baller

5. Was ist dein Lieblingsgeräusch?

Wenn man bei PokerStars einen Pot gewinnt und der zu einem geschoben wird. Und die Omaha-Poker-Ansage von Casinos Austria.

6. Dein Lieblingswort?

ALL-IN

7. Wann hast du dich zuletzt gegoogelt und hast du etwas über dich erfahren was du selbst noch nicht wusstest von dir?

Google mich alle paar Monate mal, um zu checken, dass kein Schwachsinn verbreitet wird. Neues rausgefunden – weniger.

8. Was war das letzte Buch, das du gelesen hast, welches kein Pokerbuch war?

Lange her…

9. Welches Talent hättest du gerne?

Das Glück von Heinz Kamutzki und Dragan Galic

10. Hast du schon mal eine Straftat begangen, bei der man dich nicht erwischte, bzw. was war deine letzte?

Würde es hier eh nicht „zugeben“, aber ich bin clean.

11. Wie gehst du mit Dummheit am Tisch um?

Ich amüsiere mich darüber und bin froh mit solchen Typen spielen zu dürfen. Wenns zu sehr ausartet ala gewonnene Pöte großartig feiern oder Slowrolls aber auch oft sehr genervt.

12. Wo kannst du nach einem Turnier am besten abschalten?

Hotelzimmer, Bars oder Clubs

13. Nach so vielen Jahren im Pokerbiz, bist du an einem TV-(Final)tisch noch nervös?

„So viele“ Jahre bin ich ja noch nicht dabei. Leider war ich noch an keinem großen TV-Finaltable à la EPT oder WSOP. Meine Zeit wird kommen.

14. Dein Mittel gegen Müdigkeit am Pokertisch?

Online ist das ein ziemliches Problem geworden, deswegen spiele ich seit ca. 2 Jahren online nur noch Cashgames. Ich spiele auch keine großen Sonntagsturniere mehr. Auch live ziehe ich eigentlich die Cashgames vor, da ich starten und aufhören kann, wann immer ich möchte. Leider findet man vor allem in Österreich nur noch selten hohe Cashgames, was dann natürlich das (Live)-Turnierpoker wieder interessanter macht.

15. Online oder Live-Poker?

Live-Poker, da ich Online schon ziemlich alles gesehen und mitgemacht habe. Es langweilt mich mittlerweile. Live gibt es noch einiges zu erreichen…

16. Mit Poker ist es wie mit Sex,Religion oder Politik. Wieso darüber reden? Weshalb tust Du es trotzdem?

Über was will man denn sonst reden unter Pokerspielern? Ich finde Poker ist nichts „Schlimmes“, auch wenn es leider viele anders sehen,vor allem im Familienumfeld etc.
Für mich ist Poker mit der Zeit eine Art Sport geworden. Es ist gut zu sehen, wie man mit viel Übung immer besser und besser wird. Sollte mein Spiel irgendeinmal „stehenbleiben“,werde ich damit auch aufhören.

17. Wie lange hälst du es ohne Poker aus?

Ich spiele zurzeit fast täglich, halte es aber schon mal vier Wochen ohne Poker aus. Dann brauche ich allerdings eine Menge Freunde um mich herum, Urlaub und ein gutes Rahmenprogramm.

18. Was wärst du bereit für ein WSOP-Bracelet zu tun?

Ich wäre bereit dafür ein WSOP-Turnier zu gewinnen. Es ist das Ziel eines jeden Pokerspielers. Mir geht es aber auch ohne nicht schlecht.

19. Gab es eine Zeit in der du in Poker keinen Sinn mehr gesehen hast?

Mehrmals.

20. Wie lange willst du eigentlich noch pokern?

Weiß ich nicht. Ich habe in meinem Leben auf jeden Fall noch andere Dinge vor, als es komplett einem Kartenspiel zu widmen.


13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
schallundrauch
10 Jahre zuvor

Oh man, der typische brave Milchbubi.

Mit dem kann man es bestimmt genauso krachen lassen wie mit dem Papst im Puff oder mit Negreanu im Steak House.

stefan
10 Jahre zuvor

der papst wohnt doch im puff, oder etwa nicht? 😀

elmar
10 Jahre zuvor

nerdy nerd…:)

Kim-Phuc
10 Jahre zuvor

ihr kennt Julian auch so gut lol
würdet ihr ihn kennen, würdet ihr so ein scheiß nicht labbern…
Mit ihm kann man richtig spass haben, auch außerhalb von Pokern…
Im dieses kleinen jungs…die auch mal was sagen wollen :mrgreen:

gari
10 Jahre zuvor

ein großer, aber doch kein opa nicht

Bojana
10 Jahre zuvor

@schallundrauch…sag mal ganz ehrlich, was bist du für ein mensch??? vom wickeltisch gefallen? im waisenhaus aufgewachsen? von der gesellschaft verstoßen? hast du, als du klein warst, an mama oder am papa „genuckelt“? 😮

schallundrauch
10 Jahre zuvor

Ich spreche einfach nur aus was 90% denken.
Ich bin sozusagen der Sarrazin der Pokerwelt.
Von der Mehrheit still geliebt und von der Minderheit laut gehasst.

Pokerdepp
10 Jahre zuvor

9. Welches Talent hättest du gerne?

Das Glück von Heinz Kamutzki und Dragan Galic

…und das von Herrn Herold. Ein echter Schenkelklopfer !

TheVoice
10 Jahre zuvor

Ehrliche Antworten! Selbstbewusst, aber sympathisch.
Und schallundrauch meint, dass er ausspricht, was 90% der immer besserwissenden Nörgler hier so denkt. Da wird auch er Recht haben! Die Idiotenquote dieses Personenkreises könnte tatsächlich diese Prozentmarke erreichen.

Turkey822
10 Jahre zuvor

warum immer die 20 fragen an irgendwelche nerds von denn mann noch nichts weiter gehört hat

Quotenflo
10 Jahre zuvor

Der Name Julian Herold war mir ein Begriff @turkey

Wenn man sich genau informiert und viel liest, dann würde man diese Namen immer kennen bzw. schon einmal gehört haben!

marco
10 Jahre zuvor

kennt ihr julian?mensch macht euch mal schlau bevor ihr so einen mühl schreibt.alleine was julian letztes jahr in live turnieren gewonnen hat,da müßen wir erstmal hinkommen!!!ich habe ihn mehrmals in wien getroffen,er ist sympatisch,weder eingebildet noch arrogant.julian bleib wie du bist

GermanHawke
10 Jahre zuvor

julian, bleib wo du bist 😆