PokerStarsLive

PSC Panama – Sieg für Smaron, Rang 5 für Wozniczek

Das $5.300 Main Event der PokerStars Championship Panama ist entschieden. Poker-Pro Kenny Smaron schnappte sich den Sieg und $293.860. Robin Wozniczek aus Deutschland musste sich mit Platz 5 begnügen.

Die sechs verbliebenen Finalisten kehrten für den großen Showdown in das Sortis Hotel, Spa & Casino in Panama City zurück. Jeder hatte bereits $65.520 sicher, doch auf den Champion warteten $293.860 und die Trophäe, so dass das Ziel ganz klar vorgegeben war.

Für Robin Wozniczek startete der Final Table optimal. Nach nur drei Händen eröffnete der Deutsche mit und am Big Blind stellte Anthony „Otter8759“ Diotte ($65.520) short-stacked mit rein. Wozniczek callte, traf direkt auf dem Flop das Set und am Turn war die Hand bereits entschieden.

Der Deutsche konnte zwischenzeitlich die Führung übernehmen, doch leider war sein Finallauf nur von kurzer Dauer. Nach 35 Händen sahen sich drei Spieler den Flop an. Es wurde zu Jonathan Abdellatif gecheckt, der mit eine Conti Bet spielte.

Robin Wozniczek (Foto) isolierte mit einem Check Raise, Denis „NEWFlat“ Timofeev warf weg und Abdellatif annoncierte das All-in. Wozniczek, der vom Belgier knapp gecovert war, callte und musste zusehen, wie Jonathan Abdellatif bis zum River eine Straight machte. Rang 5 brachte Wozniczek $88.480.

Jonathan Abdellatif sollte die Chips des Deutschen jedoch nicht lange bei sich behalten. Im dritten Blind Level des Tages war für den Belgier die Endstation erreicht. Kenny „kenny05“ Smaron eröffnete am Button mit und am Big Blind füllte Abdellatif mit auf.

Der Flop war der Actiongarant und Abdellatif ging per Check Raise all-in. Smaron callte und weder Turn noch River änderten etwas, so dass ein weiterer Stuhl geräumt wurde und Jonathan Abdellatif $119.480 kassierte.

Das Spiel zu dritt war zäh und zog sich mehr als vier Stunden in die Länge. Nach weiteren 100 Händen erwischte es letztendlich Denis Timofeev ($161.340). Der Russe, der den Tag als Führender begann, stellte seinen Stack mit Pocket Tens und einer 5-Bet in die Mitte. Smaron hielt dagegen und machte bis zum River eine Straight.

Der US-Amerikaner ging mit 6,13 Millionen in Chips in das Heads-Up und Harpreet Gill hielt rund 4,9 Millionen dagegen. Bevor zu den Karten gegriffen wurde, ging es in die Dinner Break. Das Heads-Up startete mit Blind Level 29 (50.000/100.000; 10.000).

Frisch gestärkt ging es zurück an den Tisch und Smaron benötigte keine zehn Hände, um den Sack zuzumachen. Harpreet Gill füllte in der entscheidenden Hand auf, Kenny Smaron erhöhte und nun ging Gill mit 2,62 Millionen all-in.

Smaron callte nach kurzer Bedenkzeit und das Board wurde mit gedealt. Damit gingen der Sieg, die Champions-Trophäe sowie $293.860 an Kenny Smaron. Runner-Up Harpreet Gill darf $217.860 mit nach Hause nehmen.

PokerStars Championship Panama Main Event:

Buy-In: $5.000 + $300
Entries: 362
Preisgeld: $1.775.100

Die Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1 Kenneth Smaron USA $293.860
2 Harpreet Gill Canada $217.860
3 Denis Timofeev Russia $161.340
4 Jonathan Abdellatif Belgium $119.480
5 Robin Wozniczek Germany $88.480
6 Anthony Diotte Canada $65.520
7 James Salmon USA $48.520
8 Byron Kaverman USA $35.920
9 Michael Lech USA $35.920
10 Igor Yaroshevskyy Ukraine $27.260
11 Vincent Allevato Canada $27.260
12 Luis Mata Venezuela $20.860
13 JC Alvarado Mexico $20.860
14 Mark Radoja Canada $20.860
15 Vasyl Vertianov Ukraine $20.860
16 Alexandre Viard France $16.080
17 Arunas Sapitavicius Lithuania $16.080
18 Fabrice De Benedictis Switzerland $16.080
19 Alberto Meran Matias Dominican Republic $16.080
20 Roman Pavliuk Ukraine $16.080
21 Jessica Perez Borrego Panama $16.080
22 Tito Ortiz USA $16.080
23 Andres Carrillo Colombia $16.080
24 Caufman Talley USA $12.480
25 Pablo Gordillo Spain $12.480
26 Samuel Gagnon Canada $12.480
27 Pedro Pollino Venezuela $12.480
28 Aleks Dimitrov Bulgaria $12.480
29 Jason Koon USA $12.480
30 Jason Wheeler USA $12.480
31 Jeiko Palma Kuzmicic Panama $12.480
32 Taran Parmar Canada $9.780
33 Alberto Fonseca Masis Costa Rica $9.780
34 Arturo Morales Costa Rica $9.780
35 Jose Moran Guzman Mexico $9.780
36 Davidi Kitai Belgium $9.780
37 Luiz Duarte USA $9.780
38 Felix Bleiker Switzerland $9.780
39 Kliment Roussev Tarmakov Canada $9.780
40 Lucas Blanco Spain $9.780
41 Adrien Allain France $9.780
42 Steven Thompson Vila Costa Rica $9.780
43 Lokesh Garg USA $9.780
44 Sergey Lebedev Russia $9.780
45 Mikhail Zamyatin Russia $9.780
46 Dmitry Ponomarev Russia $9.780
47 Adrian Gruber UK $9.780
48 Steve O’Dwyer Ireland $7.720
49 Jose Rosenkrantz Costa Rica $7.720
50 Carlos Garcia Sarmiento Colombia $7.720
51 Luis Perez Venezuela $7.720
52 Serge Pouliot Canada $7.720
53 Kamal Bittar Paraguay $7.720
54 Yobrahin Larez Sanchez Venezuela $7.720
55 Jose Gonzales Argentina $7.720
56 Tom-Aksel Bedell Norway $7.720
57 Erik Cajelais Canada $7.720
58 Eduards Kudrjavcevs Latvia $7.720
59 Jiachen Gong Canada $7.720
60 Michael Phillips Costa Rica $7.720
61 Karim Zerzour Sweden $7.720
62 Edward Mandel USA $7.720
63 Martin Finger Germany $7.720
64 Martin Kus Canada $7.720
65 Daniel Ades Argentina $7.720
66 Marcelo Filartiga Villalba Paraguay $7.720
67 Daniel Dvoress Canada $7.720
68 Ari Engel USA $7.720
69 Eric Semel USA $7.720
70 Jordan Saccucci Canada $7.720
71 Aaron Been USA $7.720

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments