WSOP Events weltmeister

WSOP 2017 Main Event – Thomas Mühlöcker und Marvin Rettenmaier auf Kurs

Etwas weniger als die Hälfte des Feldes spielte gestern Tag 2AB beim $10.000 Main Event der World Series of Poker (WSOP). Thomas Mühlöcker mischt ganz vorne mit, aber auch viele weitere deutschsprachige Spieler schafften den Einzug in Tag 3.

Die verbliebenen Spieler von Tag 1A und 1B  kamen gestern zu Tag 2AB wieder. Fünf Levels à 120 Minuten galt es dabei wieder zu absolvieren. Von den 2.959 Entries an den ersten beiden Starttagen hatten es 2.219 in den zweiten Tag geschafft und die nahmen gestern wieder an den Tischen Platz.

Tobias Ziegler mischte ganz vorne mit und startete auch gut in den Tag. Er eliminierte gleich mit einen Spieler mit Queens und baute auf. Auch Christoph Vogelsang und Alan Widmann waren gut unterwegs. Einen richtig guten Endspurt legte Gregor Waltermann hin. Er schickte mit dem gefloppten Set 3s im letzten Level noch einen Spieler nach Hause und hatte schon über 400k vor sich. Giuseppe Pantaleo dagegen musste viele Chips lassen, als er gegen ein Set 6s verlor. Ganz zum Ende konnte auch Marvin Rettenmaier noch gut aufbauen und sich ebenfalls einen Platz auf den vorderen Rängen sichern.

Nicht alle hatten einen guten Tag 2, darunter unter anderem Jespeer Hougaard, Jennifer Shahade, Martin Jacobson, Ana Marquez, Phil Laak, Neil Blumenfield, Shannon Shorr und auch Gaelle Baumann. Die Chips von Vanessa Selbst brachten ihr doch kein Glück – mit den roten Assen war sie gegen Könige all-in, der König kam gleich direkt auf dem Flop und die Französin musste sich verabschieden. Titelverteidiger Qui Nguyen brachte seine letzten Chips mit gegen von James Akenhead in die Mitte, das Board brachte den Flush für Akenhead und das Aus für den Titelverteidiger.

Auch aus deutschsprachiger Sicht gab es Opfer zu beklagen – Koray Aldemir, Stefan Jedlicka oder auch Sebastian Pauli und Ole Schemion werden das diesjährige Main Event nicht mehr gewinnen. Koray lief mit gegen Asse, Stefan Jedlicka traf mit seinen Pocket 3s am Flop das Set, aber auch hier hielt der Gegner die Asse. Auch Sebastian Pauli ging gegen Asse, er war ebenso wie Brandon Adams mit Königen all-in, Larry Smalley hielt die Asse und Sebastian hatte Feierabend, Brandon blieben noch Chips.

Den Chiplead dürfte sich Lawrence Bradley gesichert haben, er steht bei 618.000 Chips. Bei Thomas Mühlöcker landeten 410.000 Chips, bei Marvin Rettenmaier 359.100. Die genauen Chipcounts und weitere Infos gibt es wieder asap.

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.221
Preisgeld: $67.877.400

Berichte: Tag 1A (Chip Counts) – Tag 1B (Chip Counts) – Tag 1C (Chip Counts)

—> die WSOP 2017 Schedule
—> alle Ergebnisse der WSOP 2017
—> komplette Las Vegas Turnier-Action im Sommer 2017
Weitere Informationen gibt es auf: www.wsop.com

Main Event Payouts:

Platz Spieler
1 $8.150.000
2 $4.700.000
3 $3.500.000
4 $2.600.000
5 $2.000.000
6 $1.675.000
7 $1.425.000
8 $1.200.000
9 $1.000.000
10 $825.001
11 $675.000
12-13 $535.000
14-15 $450.000
16-18 $340.000
19-27 $263.532
28-36 $214.913
37-45 $176.399
46-54 $145.733
55-63 $121.188
64-72 $101.444
73-81 $85.482
82-90 $72.514
91-99 $61.929
100-162 $53.247
163-225 $46.096
226-288 $40.181
289-351 $35.267
352-414 $31.170
415-477 $27.743
478-540 $24.867
541-603 $22.449
604-666 $20.411
667-765 $18.693
766-864 $17.243
865-963 $16.024
964-1.084 $15.000

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
123
3 Jahre zuvor

hat fedor holz das main event gar nicht gespielt?

Ein_Recherchekritiker
3 Jahre zuvor
Reply to  123

Der Fedor wollte nicht nach Vegas, sagte er im Video-Interview jüngst.