WSOP Events weltmeister

SHR Bowl 2018: Christoph Vogelsang auf Titelverteidigungskurs

0

Der Final Table der diesjährigen $300.000 Super High Roller Bowl ist besetzt und Titelverteidiger Christoph Vogelsang nimmt wieder an diesem Platz. Zwar ist er short, aber mit dabei. Chipleader ist Mikita Badziakouski knapp vor Daniel Negreanu.

14 Spieler waren es noch, die auf einen Platz am Final Table hoffen durften, dals es in den dritten Tag ging. Aus deutschsprachiger Sicht war Christoph Vogelsang gut unterwegs mit Kurs auf Titelverteidigung, Steffen Sontheimer war als Shortstack in Tag 3.

Byron Kaverman musste sich gleich wieder verabschieden, mit :Ac: :5c: lief er gegen die Kings von Stephen Chidwick. Steffen Sontheimer machte ein bisschen Boden gut, als er mit :Ac: :7s: im BB die letzten 12 BBs von Sergio Aido holte. Der war mit :Kh: :Jh: all-in, das Board :Qd: :As: :Kd: :8d: :7c: und es waren noch 12 Spieler übrig.

Der Aufwärtstrend wurde dann aber von Matt Hyman mit :Ah: :Kh: gegen die Tens von Steffen ausgebremst, auch Christoph Vogelsang musste Chips an Stephen Chidwick abgeben. Platz 12 ging an Sam Soverel, der mit :Ac: :8d: an den Queens von Mikita Badziakouski scheiterte. Matt Hyman erwischte es schließlich gegen Nick Petrangelo, währen Mikita Badziakouski mit dem gefloppten Set 8s gegen Justin Bonomo mmit den Kings verdoppeln konnte.

Zu zehnt ging es sehr lange, ehe dann Kahle Burns mit :Kc: :Jd: .das Nachsehen gegen :Ad: :Js: von Stephen Chidwick hatte. Mit den sieben Geldrängen vor Augen erwischte es schließlich auch Steffen Sontheimer. Mit :Kc: :10c: callte er all-in, als Nick Petrangelo mit :Ad: :Kh: all-in ging. Der Flop :Jh: :10d: :3d: war gut, der Turn :3c: auch, aber am River fiel das :Ac: und damit musste Steffen mit Platz 9 gehen.

Damit war man dann auch auf der Bubble angelangt. Jeder hatte einen Mini-Cash von $90.000 sicher, aber für Platz 7 gab es schon $600.000. Es war ein langer harter Kampf, ehe es schließlich Seth Davies auf Rang 8 erwischte. Im SB fand er Pocket 10s und ging all-in, Jason Koon aber fand im BB die Jacks zum Call. Das Board :8h: :4h: :3c: :8c: :7c: änderte nichts und Seth Davies war der Bubble Boy.

Mit sieben Spielern ging es an den letzten Tisch und man war auf der Final Table Bubble angelangt. Christooph Vogelsang hatte zwischendurch auf der Bubble gut aufgebaut, war nun aber wieder short. Auch Stephen Chidwick war zurückgefallen und war es dann auch, der auf der Final Table Bubble Feierabend hatte. Jason Koon setzte ihn im SB mit :9s: :8h: all-in, Stephen fand :Ac: :2c: und callte all-in. Das Board :Ks: :Qh: :9cc: :3h: :5h: schickte Chidwick mit Rang 7 und dem Min-Cash von $600.000 nach Hause.

Damit stand der Final Table fest, Christoph Vogelsang hat nur 18 BBs, aber er hat es erneut an den Final Table geschafft. An der Spitze ist es sehr eng, Mikita Badziakouski hat nur einen kleinen Vorsprung auf Daniel Negreanu, auch Justin Bonomo lauert dahinter.

Bei den Blinds 10k/25k/25k geht es ins Finale, das erneut auf PokerGo zu sehen sein wird. Die Coverage gibt es wieder unter pokernews.com.

Die Chip Counts für den Final Table:

Name Nation Chip Count Big Blinds Seat
Justin Bonomo USA 3.965.000 159 1
Christoph Vogelsang Germany 445.000 18 2
Mikita Badziakouski Belarus 4.205.000 168 3
Daniel Negreanu Canada 4.000.000 160 4
Nick Petrangelo USA 600.000 24 5
Jason Koon USA 1.185.000 47 6


2018 Super High Roller Bowl

Buy-In: $300.000
Spieler: 48
Preisgeld: $14.400.000

Die Payouts:

1.: $5.000.000
2.: $3.000.000
3.: $2.100.000
4.: $1.600.000
5.: $1.200.000
6.: $900.000
7.: Stephen Chidwick – $600.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT