WSOP Events weltmeister

WSOP 2018 Main Event: Millionen für die Steuerbehörden

13

Am Final Table des World Series of Poker 2018 Main Events wurden mehr als $28 Millionen an Preisgeldern ausgespielt. Über $11 Millionen gehen davon an die Steuerbehörden.

WSOP TV Final Table
© Joe Giron

Die WSOP 2018 ist fast vorbei. Der Main Event Final Table wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag entschieden. John Cynn setzte sich nach Marathon Heads-Up gegen Tony Miles durch und kassierte $8,8 Millionen.

Zumindest auf dem Papier, denn natürlich will das Finanzamt seinen Anteil davon kassieren. Wie jedes Jahr hat sich Russ Fox von Clayton Financial and Tax of Las Vegas die Main Event Payouts angesehen und nachgerechnet. Mögliche Staking Deals wurden nicht berücksichtigt.

Main Event Champion John Cynn muss den größten Batzen abtreten. Als Bewohner des Bundesstaates Illinois zahlt der Poker-Pro mehr als $3,86 Millionen.

Die niedrigsten Steuersätze der US-Amerikaner haben Tony Miles (Florida) und Michael Dyer (Texas). Miles tritt 38,8% beziehungsweise $1,94 Millionen ab, Dyer zahlt 38,7% ($1,45 Mio).

Die niedrigsten Abgaben – sowohl prozentual als auch insgesamt – fallen bei Artem Metalidi an. Der Ukrainer tritt mit $243.750 nur $19,5% seines Gewinnes ab.

Event #65: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.874
Preisgeld: $74.015.600
—> Payouts Übersicht

Berichte: Tag 1A (Chip Counts 1A) – Tag 1B (Chip Counts 1B) – Tag 1C (Chip Counts 1C) – Tag 2A/2B (Chip Counts 2A/2B) – Tag 2C (Chip Counts 2C) – Tag 3 (Chip Counts 3) – Tag 4 (Chip Counts 4) – Tag 5 (Chip Counts 5) – Tag 6Tag 7
Final Table: Spieler ProfileTag 8Tag 9Tag 10

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2018 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2018 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2018 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Steuern am Final Table:

SpielerPayoutnach SteuernAbgabe
John Cynn$8.800.000$4.939.817-43.87%
Tony Miles$5.000.000$3.060.659-38.79%
Michael Dyer$3.750.000$2.300.725-38.65%
Nicolas Manion$2.825.000$1.607.677-43.09%
Joe Cada$2.150.000$1.277.365-40.59%
Aram Zobia$1.800.000$1.078.179-40.10%
Artem Metalidi$1.250.000$1.006.250-19.50%
Alex Lynske$1.500.000$833.704-44.42%
Antoine Labat$1.000.000$567.426-43.26%
Gesamt$28.075.000$16.871.802-39.90%

13 KOMMENTARE

  1. Kann mir mal einer das mit den Steuern erklären.
    Muss jeder, der bei der WSOP ITM kommt an die USA Steuern bezahlen…?
    Bzw. wenn ich jetzt als Tourist das Ding gewinne, muss ich dann in den USA Steuern zahlen, als Deutscher? Oder kommt dann hier in Deutschland das Finanzamt (dürfte ja eigentlich nicht, da als einmal Spieler kein Berufsmäßiges Einkommen besteht)?

  2. In Amerika sind 30 % Steuer auf Turniergewinne zu entrichten. Durch ein Steuerabkommen (dafür braucht man eine US Taxnummer) sind Deutsche und Österreicher in Las Vegas nicht steuerpflichtig, Schweizer aber schon. Achtung – das Steuerabkommen gilt auch nicht in den Indianer-Casinos. Dh. im Seminole in Florida sind die 30 % Steuer auch bei Deutschen/Österreichern fällig.

    8
    1
  3. Und wenn man verliert, kann man das hoffentlich auch von dieser bescheuerten Steuer absetzen?! Alles andere wäre ja purer Beschiss….

  4. Also zahlen Amis um das mainevent zu spielen quasi 6600$ + 3300$ (rake, steuern wie auch immer) , cool, wäre ein gutes Argument nicht zu spielen…..

  5. Wie sieht es mit steuern auf den Bahamas aus? 25‘000 Stars Turnier Platinium Pass ? Was wird auf den Bahamas abgezogen ? Hat jemand verlässliche Zahlen zahlen ? Redaktion?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT