News

47 Gründe für das PokerStars Caribbean Adventure

Das PokerStars Caribbean Adventure, kurz PCA genannt, ist in den letzten Jahren zu einem der größten Turniere geworden. In der aktuellen Saison der European Poker Tour bzw. Latin American Poker Tour wird das Event noch größer, denn von 4. bis 14. Januar 2010 erwarten die Teilnehmer gleich 47 Turniere.

Eigentlich reichen schon Karibik im Winter und das unglaublich beeindruckende Atlantis Resort als Gründe für einen Ausflug zur PCA aus. Als im Januar 2009 Poorya Nazari al Sieger drei Millionen Dollar absahnte – Benny Spindler wurde Dritter mit einer Million – dachten viele schon, der Zenit der PCA sei erreicht. Unglaubliche 1.347 Spieler hatten am $9.700 No Limit Hold’em Main Event teilgenommen. Doch in der laufenden Saison könnten es sogar noch mehr werden.

Erstmals ist die PCA nicht nur Teil der EPT, sondern auch ein Tourstopp der aktuellen LAPT Season. Das $10.000 Main Event wird über sechs Tage von 5. bis 11. Januar gespielt. Aber nicht nur das Main Event macht die PCA dieses Mal so attraktiv, denn PokerStars hat ein Programm mit 46 weiteren Turnieren zusammengestellt. Dieses reicht von diversen No Limit Hold’em Turnieren, über Pot Limit Omaha bis hin zum 8 Game, selbst ein Badugi-Deuce-to-Seven-Mix wird angeboten. Heads-up Turniere, ein eigenes Ladies Event, ein Highroller Event mit einem Buy-in von $25.000 stehen am umfangreichen Programm und nicht zu vergessen das Finale beim World Cup of Poker. Schließlich ist Deutschland nach dem grandiosen Sieg von PokerStars Pro Jan Heitmann, Malte Strothmann, Georg Geissler, Bastian Wulff und Peter Schmidt Titelverteidiger im ultimativen Länderkampf.

Bei der EPT London wurde im vergangenen September bzw. Oktober zum ersten Mal ein komplettes Rahmenprogramm geboten. Den Spielern gefiel es und sie dankten es mit zahlreicher Teilnahme an den Turnieren. Die PCA ist an sich schon für viele ein magisches Event und Muss im jährlichen Turnierprogramm. Mit der Ausweitung zu einem regelrechten Festival kann kaum einer der karibischen Versuchung widerstehen und man darf gespannt sein, welche Pros sich in den ersten beiden Januar-Wochen auf Paradise Island tummeln werden.

Noch laufen Satellites für die PCA auf PokerStars. Und vielleicht macht es der kommende Sieger Poorya Nazari nach. Denn der hatte sich über ein $33 Rebuy Turnier qualifiziert und so zum 22jährigen Millionär gemacht.

Alle Details zur PCA gibt es wie gewohnt unter europeanpokertour.com oder auch unter der eigens erstellten Webseite caribbeanpokeradventure.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments