News

56 Finalisten beim Beat’em All 2010

3

Am Samstag, den 22. Mai 2010, fand in den Casinos Austria das Beat’em All 2010 statt. Insgesamt hatten 610 Spieler in den elf Casinos Austria von Wien bis Bregenz teilgenommen. 56 Spieler schafften es in das große Finale, das am 12. und 13. Juni 2010 im Casino Linz stattfindet.

Jeder der 56 Spieler hat bereits € 280 sicher. Wer es an den Final Table schafft, darf sich bereits über € 990 freuen, auf den Sieger warten € 12.350. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Viele bekannte Gesichter hatten sich zu den € 100 No Limit Hold’em Freezeout Turnieren eingefunden, auch zahlreiche win2day Qualifikanten waren am Start.

Sobald nur noch zehn Prozent der Teilnehmer im jeweiligen Turnier übrig waren, wurde das Turnier unterbrochen. Jene Spieler setzen das Turnier nämlich in Level 9 bei den Blinds 1000/2000, Ante 300 fort. Auch einige bekannte Spieler haben es ins Finale geschafft, darunter auch Vorjahresfinalist Max Hainzer. Deutsche, Schweizer, Italiern und natürlich Österreicher werden das Finale bestreiten. Chipleader ist Mario Viehböck, der mit 225.000 Chips starten wird. Shortstack Daniel Probatschnig ist mit 13.500 auf jeden Fall unter Zugzwang. Einige win2day Qualifikanten haben sich ebenfalls für das Finale qualifiziert. Der beste von ihnen ist Franz Pelzer mit 128.000 Chips. Sollte einem win2day Spieler der Sieg beim Beat’em All 2010 gelingen, darf er sich über zusätzliche € 2.000 freuen.

Die Liste der Finalisten gibt es hier zum Download: Chipcount Beatem all 2010

Weitere Infos zum Beat’em All findet Ihr wie immer unter poker.casinos.at.

3 KOMMENTARE

  1. Nette Preisgelder :)
    Na dann bin ich mal gespannt, wie das in zwei Wochen ausgeht und wünsch den Win2Day Leuten mal viel Glück – zähl mich ja schließlich auch dazu, aber so gut, dass ich mich für sowas qualifiziere bin ich leider (noch!) nicht ;)

  2. ja, das mit dem pokerhype scheint sich langsam aber sicher mal wieder zu normalisieren, aber wenn das so weiter geht, wären es 2011 grad mal noch 150 spieler ^^
    wie ist das nochmal mit dem möglichen sieg eines win2day-qualifikanten?
    der letzte satz des beitrags ist nicht ganz deutsch (gelingen statt gewinnen?)… wenn man also mit einem qualifikanten ins heads-up kommt, könnt man ja aufteilen und so jeder 1.000€ mehr kriegen, nicht?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT