Pokerstars

$600.000 Pot für Antonio Esfandiari bei High Stakes Poker

Es war nicht der höchste Pot, der bei High Stakes Poker ausgespielt wurde, aber der bislang höchste in Season 7. Die neue Saison ist zwar erst zwei Wochen alt und dennoch wanderte schon der ein oder andere große Pot über den Tisch. Diesmal war es Antonio Esfandiari, der die rund $600.000 kassieren durfte.

Gleich zu Beginn der neuen HSP Staffel hatte Vanessa Selbst ihre kompletten $200.000 mit Queens gegen ein Set untergebracht. Sie war bis zu diesem Zeitpunkt auch die Top-Verliererin. Doch die letzte Hand von Episode 2 hatte es in sich.

Antonio Esfandiari raiste mit auf 2.500, Ruffin, Viffer, Selbst und auch Barry Greenstein im BB callten. Am Flop checkten Selbst und Greenstein, Esfandiari spielte $6.200. Viffer callte mit , Ruffin und Selbst foldeten und Barry Greenstein raiste mit .4d: auf $30.000. Esfandiari erhöhte auf $106.000, was Viffer nun doch zuviel wurde. Greenstein dagegen ging all-in und Esfandiari schlichtet schon sein Geld in die Mitte. $593.000 waren im Pot und wer Barry Greenstein kennt, weiß, dass hier nur einmal gedealt wird. Turn und die Hoffnung für Greenstein, dass sich das Board pairt. River und das war’s. Der Monsterpot ging in Richtung Esfandiari.

Nicht nur diese Hand, auch die anderen sind sehenswert (Achtung – komplette Folge!)


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Akhund1
9 Jahre zuvor

HSP is fad geworden 🙁

malaka12
9 Jahre zuvor

Hättet ihr nicht wenigstens schreiben können wo wir die Hand finden?

malaka12
9 Jahre zuvor

Ah ok, habs gefunden… Zeitanzeige gibts ja nicht, aber ich würde mal so auf Minute 40 Tippen, also ganz am Ende.