News

888 Holding übernimmt das All-American Poker Network

0

In einem $28 Millionen-Deal übernimmt 888 Holdings PLC das All-American Poker Network. 888 Holding war bisher nur Anteilseigner.

In 2013 gründeten Avenue OLG Entertainment LLC und 888 Holdings das All-American Poker Network (AAPM). Damals waren die Hoffnungen groß, dass die Regulierungsbemühungen in den USA fruchten und der Markt schnell erschlossen wird. Rund fünf Jahre später ist Online Poker in nur vier Bundesstaaten reguliert.

Wie nun annonciert wurde, übernimmt 888 die Anteile von Avenue. Für die 53% an AAPN Holdings LLC zahlt 888 Holdings $28 Millionen in Cash. $10 Millionen sind direkt fällig, der Rest bis zum Ende des ersten Quartals 2019.

Das AAPN ist die Heimat der amerikanischen 888poker-Seiten, wobei es bisher noch kein Netzwerk zwischen den Delaware, Nevada und New Jersey gibt. In Pennsylvania wird Online Poker erst kommendes Jahr angeboten. 888 Holdings erhofft sich mit dem Deal eine bessere Kontrolle. Neben B2C-Seiten betreibt 888 auch B2B-Skins für Casinos wie beispielsweise das Treasure Island.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT